Deutsches Hyperhidrosenzentrum DHHZ

Deutsches Hyperhidrosenzentrum DHHZ

Noch keine Bewertungen
Ihre Meinung mitteilen
St.-Bonifatius-Straße 5, München, Bayern Karte anzeigen
Antwortet im Durchschnitt in 48 Stunden
Deutsches Hyperhidrosenzentrum DHHZ
Deutsches Hyperhidrosenzentrum DHHZ
Noch keine Bewertungen

Information

  • 99 Profilaufrufe

Wenn Sie unter übermäßiges Schwitzen leiden, sind Sie mit Ihrem Problem nicht allein. Zum Glück ist das Deutsche Hyperhidrosezentrum DHHZ in München für Sie da. Das Zentrum sieht seine Aufgabe darin, allen Betroffenen, die an übermäßigem Schwitzen leiden, ausführliche Informationen zum Thema Hyperhidrose eine Anlaufstelle für Austausch und Hilfe zu bieten. Seit mehr als 12 Jahren hilft das Zentrum unzählige Patienten. Denn die hoch qualifizierten Ärzten haben sich im Laufe der Jahre mit allen Medikamenten und Therapien gegen dieses lästige Problem vertraut gemacht. Um die richtige Behandlungsmethode für Sie zu finden, werden Sie nach Ihren Beschwerden, familiärer Vorbelastung, den Lebensumständen und Ihrer persönlichen Krankengeschichte.

Das Zentrum wurde 2005 von OD. Dr. Christoph Schick gegründet, welcher als Pionier in der Behandlung der Hyperhidrose gilt. Seit den 1990er Jahre widmet er sich der Forschung, Diagnostik und Therapie dieser Krankheit, von der so viele Menschen betroffen sind. Das Deutsche Hyperhidrose Zentrum DHHZ finden Sie im Ärztezentrum St.-Bonifatius-Straße. Die Praxis lässt sich mit öffentlichen Verkehrsmittel gut erreichen. Das Parken im Umkreis ist jedoch nur eingeschränkt möglich, weshalb eine Anreise mit dem Taxi, der Bahn oder dem Bus empfehlenswert ist.

Je nach Ausprägung und Lokalisation stehen Ihnen verschiedene Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Die Behandlung mit Antitranspirantien wie Aluminiumchlorid ist ein nicht invasives Verfahren, welches zu einer dauerhaften Reduzierung des Schwitzen führen kann. Eine weitere Möglichkeit ist Iontophorese, bei der eine Stromanwendung eine Verminderung der Schweißdrüsenaktivität verursacht. Auch minimalinvasive Operationen wie Saugkürettagen sind möglich. Hautentfernungen und Nervenblockaden sowie Therapien mit Radiofrequenz zählen ebenfalls zum breiten Spektrum der Möglichkeiten. Neben der konservativen Methoden, wird die innovative Behandlung miraDry angeboten, welche für schnelle Abhilfe und eine dauerhafte Lösung sorgt.

Zertifikate/Mitgliedschaften

  • Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Kostenlose Erstkonsultation:

  • Nein
Bitten Sie Deutsches Hyperhidrosenzentrum DHHZ um weitere Informationen über Ihre Behandlung.
Und lassen Sie Ihre Träume wahr werden!