Bauchdeckenstraffung und Bruststraffung nach Schwangerschaft, 170 cm, 75 kg

Bauchdeckenstraffung und Bruststraffung nach Schwangerschaft, 170 cm, 75 kg

Blume  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 1 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo, ich bin zweifache Mama (Kinder 5 und 3 Jahre) und möchte eine Bauchdeckenstraffung und ggf eine Bruststraffung durchführen lassen. Mein Problem am Bauch ist, dass ich eine Rektusdiastase habe, dadurch weiterhin schwanger aussehe. Die Haut Ansicht ist sehr gut, straff und keine streifen. Ich war bereits zur Beratung bei plastischen Chirurgen, die mir gesagt haben, dass man das mit der Bauchdeckenstraffung gut hinbekommt und ich anschließend einen schönen flachen Bauch haben werde. Ansonsten unterschieden sich die Aussagen beim zusammennähen der Rektusdiastase hieß es ein Mal "die Fäden lösen sich auf " und ein Mal "die Fäden bleiben für immer " .... was ist besser? Wenn die Fäden sich auflösen, kommt dann der Kugelbauch wieder zurück?
Zweiter Unterschied: der eine Arzt rät von gleichzeitiger Straffung Bauch und Brust ab und der andere sieht da überhaupt kein Problem und befürwortet das, weil z.B. nur eine Narkose.
Was die Rektusdiastase anbetrifft muss ich dazu sagen, dass diese bereits vor den Kindern bestand, aber durch die Schwangerschaft extrem geworden ist. Meine Bedenken sind, diese Op durchführen zu lassen und letztendlich doch keinen flachen Bauch zu haben. Ich habe das Gewicht von vor den Schwangerschaften inzwischen wieder (75kg bei ca. 170cm).
Dr. med. Erhan Demir FEBOPRAS, BA  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Köln
  • 44 Antworten
  • 28 Gefällt mir
Hallo Blume,In der ersten Operation kann die Korrektur der Rektusdiastase mit einer Bauchdeckenplastik und angleichenden Liposuktion durchgeführt werden und das Problem des Bauches und der Muskelschwäche gut lösen.Wir verwenden mit guter Erfahrung selbstauflösende Fäden, welche sich in einem 6- monatigen Prozess langsam auflösen und eine fest Narbenplatte ergeben.In einer zweiten Operation erfolgt dann die Bruststraffung - zwei kurze Narkosen mit ausreichender Regenerationszeit sind in unserer Philosophie mit besseren Ergebnissen, weniger Risiken und einer höheren Nachhaltigkeit verbunden. Wir haben keine Patienten in unserer Behandlung bisher, welche die Aufteilung der Eingriffe in 2 OPs im Nachgang als nachteilig angesehen haben (eine Ausnahme stellen Bsuchdeckenstraffungen kleiner Dimension  mit alleiniger Brustvergrösserung dar).Wir beraten Sie gerne ausführlicher zum Mommy Makeover. Grüße Dr. Demir www.dr-demir.koeln
Dr. med. Claudius Kässmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bergisch Gladbach, Köln
  • 369 Antworten
  • 80 Gefällt mir
Liebe Blume,
für eine BDS mit Rektusdiastase und Fettabsaugung braucht man in der Regel zwischen 2-3 Stunden. Je nachdem was Sie an der Brust machen oder straffen (ich operiere das fast immer mit dem inneren BH) möchten kann das insgesamt dann zu einer Narkose und OP Dauer von bis zu 6-7 Stunden auflaufen. Das wäre viel und sicher nicht ganz optimal, aber machbar wenn das gewünscht wäre. Es kommt also auch ein bisschen darauf an was an der Brust passieren soll. Das geht selbstverständlich auch in zwei Schritten, das belastet dann sicher insgesamt deutlich weniger. Aber das entscheiden vor allem Sie!! Ich berate Sie gerne dazu, sowohl Brust als auch Bauch, bei Ihnen also diese Mommy Makeover (neudeutsch :-)) Geschichte ist etwas was ich sehr häufig operiere. Auch ich verwende sehr langsam auflösende Fäden für die Rektusdiastase, es muss nichts dauerhaftes sein. Die Stabilität kommt dann im Verlauf durch die feste Narbe, nicht durch die Fäden selbst. Eine interessante Frage wäre noch ob man bei Ihnen die Narbe möglichst tief legen kann für den Bauch und ggf. den Bauchnabel gar nicht umschneiden muss. Das wäre in dem Sinn toll weil dann aussen keine Narbe zu sehen wäre am Nabel. Auf dem Bild sieht es nämlich so aus als hätten Sie ein sehr gut erhaltenes Bauchgewebe. Auch dazu berate ich Sie gerne.
Ich würde mich sehr freuen wenn Sie sich einen Termin in meiner Sprechstunde in Köln oder Bergisch Gladbach, gerne auch mal samstags wenn das besser passt, geben lassen.
Tel:  0221... Nr. anzeigen 0221-99226699  Telefonnummer
Ganz liebe Grüsse
Dr. Claudius Kässmann
https://www.legeartis-praxis.de/bauchdeckenstraffung-koeln.html#Bauchdeckenstraffung
https://www.legeartis-praxis.de/bruststraffung-innerer-bh-koeln.html#bruststraffung
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 7345 Antworten
  • 1218 Gefällt mir
Zum Verschluss einer Rektusdiastase bevorzuge ich resorbierbares Nahtmaterial; dieses löst sich nach ca. 3 Monaten auf. Hiernach sind die Wundverhältnisse stabil und ausgeheilt. Der "Kugelbauch" sollte nicht wieder auftreten.

Beide Operationen können problemlos in derselben Sitzung vorgenommen werden.

"Meine Bedenken sind, diese Op durchführen zu lassen und letztendlich doch keinen flachen Bauch zu haben." Der Bauch sollte in Ihrem Falle postoperativ flach sein - eine Garantie gibt es in der Medizin nicht.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
MUDr. Josef Kulhánek MBA  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Prag
  • 453 Antworten
  • 128 Gefällt mir
Hallo Blume,

bei der Musklestraffung benitzen wir PDS materiál, der losst sich aber nach Monate. Dann kommt der Kugelnauch fast nie zuruck , und die unlosbarre Faden machen ab und zu Prombleme auch nach Jahren.
Brustraffung und Bauchstraffung sind zwei relativ grosse OPs und ich werde die nie zusammen machen .Das ist zu gefahrlich und auch die Nachpfelge und Nachsorge ist zu vschwierig und zu schmerzhaft.

Viele Grusse

Kulahnek Prag

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bauchdeckenstraffung

Weitere Bewertungen

Bauchdeckenstraffung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe