Nachsorge nach Bauchstraffung mit W-Schnitt

Nachsorge nach Bauchstraffung mit W-Schnitt

Danny  |  Visitor  |  Hessen
  • 1 Gefällt mir
Guten Tag,

ich habe eine große BDS hinter mir und bin etwas verunsichert. Mein Arzt gibt mir keine wirkliche Antwort. Geplant war ein Schnitt von Beckenknochen zu Beckenknochen. Gemacht hat er einen W-Schnitt, der vorne wirklich richtig tief an der Grenze der Schambehaarung läuft, dann aber an den Hüften sehr weit hoch geht und auf beiden Seiten fast am Rücken endet. Die letzten ca 10-15cm wurden geklammert, da an diesen Stellen nähen nicht mehr möglich sei. Warum es dazu kam, beantwortet er nicht wirklich. Insgesamt wurden 1800g entfernt.

Können Sie mir sagen, warum dieser Schnitt so hoch (über der Gürtellinie) und bis weit hinten nötig war?
Ich soll nun immer 2-3 Tage mit Micropore abkleben, dann einen Tag Pause. In den Nabel Betaisodona Salbe alle 2 Tage.
Haben Sie sonst noch Tipps?

Viele Grüße,
Daniela
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6157 Antworten
  • 1104 Gefällt mir
Weil die Inzisionslinie im oberen Bereich der Bauchdeckenplastik länger ist als im unteren Bereich, ist ein gerader Wundverschluss in manchen Fällen nicht möglich, Daniela, sodass eine Gewebeplastik erforderlich ist - wie z.B. eine W-Plastik.
Halten Sie sich bitte an die Therapieanweisungen Ihres Platischen Chirurgen!

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bauchdeckenstraffung

Weitere Bewertungen

Bauchdeckenstraffung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe