Hängendes Lid nach Botox-Behandlung nach Ptosis-OP

  • 1 Antworten

Hängendes Lid nach Botox-Behandlung nach Ptosis-OP

Schabulsky  |  Nordrhein-Westfalen
  • 1 Antworten
 |  Nordrhein-Westfalen
Hallo,

ich hatte im Januar eine Ptosis OP, dort wurde der Muskel gekürzt. Allerdings etwas Zuviel, so dass mir Botox gespritzt wurde, dass das Lid etwas runter kommt. Das erste mal hat es ganz gut funktioniert. Meine letzte Botox Behandlung war am letzten Freitag und mein Auge ist fast ganz zu, also es ist halb auf und ich kann den Augenmuskel kaum heben. Habe hier mal im Forum geschaut und bin auf diesen Beitrag gestoßen;

"hängendes Lid ist nach einer Botulinum-Behanldung eine der seltenen Komplikation. Ich weiss, dass es kein besonders großer Trost für Sie ist.

Dennoch kann ich Ihnen Mut machen: Es gibt nämlich 2 Muskeln, die das Lid anheben: 1. Musculus levator palpebrae und 2. den Müller-Muskel. Häufig ist bei dieser Komplikation nur der Musculus levator betroffen, so dass man den Müller-Muskel mit Augentropfen aktivieren kann. Dadurch kann das Lid 1-3 mm höher geöffnet werden.

Ihr Behandler kann die Augentropfen verschreiben."

Kann sowas auch bei mir Erfolg haben, oder kann ich einfach nur 4 bis 6 Monate warten. Wäre sehr Nett wenn sie mir Helfen können, denn ich sehe auch alles schief und nicht Proportional.

Gruß,
Schabulksy
  • 652 Antworten
  • 216 Gefällt mir
Dr. med. Sixtus Allert  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hameln, Hannover
  • 652 Antworten
  • 216 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hameln, Hannover
Hallo,
bei Ihnen sollte das Lid uns seine Funktion vernünftig untersucht und ausgemesen werden. Erst danach kann man sagen, ob eine medikamentöse Therapie sinnvoll ist.
Beste Grüße
Dr Sixtus Allert
  • 12 Antworten
  • 1 Gefällt mir
  • 12 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Mit tropfen wird nichts aendern. Einzige loesung ist endopeel technik fuer augenlid und browlift. Nur mit 3 mal 0.01 ml gespritzt wird alles in ordnung
  • 6308 Antworten
  • 829 Gefällt mir
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frankfurt am Main
  • 6308 Antworten
  • 829 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frankfurt am Main


Es ist davon auszugehen, dass sich Ihr Befund erst verbessert, nachdem die Wirkung von Botox vorüber ist.

Sollten Sie die Augen, nachdem Botox abgebaut ist und keine Wirkung mehr zeigt, weiterhin nicht schließen können, sollte man über eine dauerhafte Lösung des inkompletten Lidschlusses sprechen. Dies wäre eine chirurgische Korrektur. Wir haben verschiedene Möglichkeiten der Korrekturoperation. Die bei Ihnen angezeigte Operationstechnik kann erst nach klinischer Untersuchung benannt werden.

Gerne stellen Sie sich zum gegebenen Zeitpunkt in meiner Sprechstunde vor.


Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.frankfurter-klinik.de

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Lidstraffung, Lidkorrektur

Spezialist in Ihrer Nähe