Lidkorrektur wegen Ptosis, rechtes Auge

Lidkorrektur wegen Ptosis, rechtes Auge

Lukas-99  |  Bayern
 |  Bayern
Hallo,
seit längerem stört mich mein rechtes Augenlid. Ich bin in meiner Sicht auf dem Auge auch etwas eingeschränkt. Durch das Lid sehe ich dunkle Schatten und meine Wimpern, da diese recht lang sind. Dadurch verhaken sich auch manchmal meine oberen Wimpern mit den Wimpern unten.
Ich denke, dass es sich hierbei um eine Ptosis handelt, welche ich ganz gerne beheben würde. Allerdings nur dann, wenn das ganze die Kasse übernimmt, da ich mir dies als Azubi nicht leisten kann.
Mich würde eure Meinung interessieren.
Besteht Chance auf Übernahme durch die Kasse und würde dieser Eingriff dann ambulant oder stationär erfolgen?
  • 230 Antworten
  • 133 Gefällt mir
Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Starnberg, München
  • 230 Antworten
  • 133 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Starnberg, München
Als erstes gehört von einem Augenarzt das Gesichtsfeld bestimmt. Dann sollte anhand dieser Untersuchung entschieden werden, ob die bestehende Ptosis als krankhaft bewertet werden kann (Meines Erachtens ist sie das) .
Diesen Befund reicht man bei der Krankenkasse ein und lässt sich schriftlich bestätigen, das die Krankenkasse diesen Eingriff als medizinisch indiziert sieht und somit auch die Kosten übernimmt.
Dann ist man auf der ganz sicheren Seite.
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Joachim von Finckenstein,
82319 Starnberg www.finckenstein.de
  • 718 Antworten
  • 198 Gefällt mir
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Kassel
  • 718 Antworten
  • 198 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Kassel
Hallo!
Korrekte Diagnose!
Die ch empfehle:
1. Vorstellung beim Augenarzt zur Sicherung der Diagnose
2. Vorstellung beim PC der sich mit Ptosen Chirurgie auskennt und Erfahrung vorweisen kann.
3. Antrag mit Berichten von 1+2 bei Ihrer Kasse.

Sollte klappen, da Befund deutlich , aber leider gibt es keine Garantie! Ich hatte eine junge Dame mit ähnlichem Befund ohne Kostenübernahme, aber in der Regel wird der Pathologische Befund selbst vom härtesten MDK gewürdigt!
Mit freundlichen Grüßen
Prof. E.M. Noah
  • 296 Antworten
  • 177 Gefällt mir
Privatdozent Dr. med. Andreas E. Steiert  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
  • 296 Antworten
  • 177 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
Hallo Lukas.
Zuerst gehen Sie zu einem Augenarzt. Er kann feststellen, ob Ihr Blickfeld des rechten Auges eingeschränkt ist. Wenn der Augenarzt das bestätigt, gehen Sie zu einem Plastischen Chirurgen, der eine Levator-Raffung durchführen kann, die medizinische Indikation dazu stellt und Ihnen ein Kostenvoranschlag erstellen kann. Diesen lassen Sie sich dann von Ihrer Krankenkasse absegnen.
Viel Erfolg, ich denke Sie haben gute Aussichten.
www.steiert.berlin
Mit freundlichen Grüßen
PD Dr A Steiert
  • 15 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Dr. med. Necla Kirac  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hamburg
  • 15 Antworten
  • 4 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hamburg
Eine Ptosis bzw. Herabhängen des Oberlides ist zunächst ein Symptom und die Ursachen müssen augenärztlich abgeklärt werden und bestehende Folgen der einseitigen Ptosis mit mechanischer Beeinträchtigung der Lidfunktion inkl. Gesichtsfeldeinschränkung schriftlich bestätigt werden. Der Befundbericht des Augenarztes und der Indikationsbericht mit Kostenvoranschlag eines Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie muss zunächst bei der zuständigen Krankenkasse eingereicht werden, damit die MDK die Syptomatik als "Krankhaft" anerkennt und ggf. eine Lidkorrektur als medizinisch indizierte Eingriff einstuft, um die Kostenzusage zu erteilen. Im Falle einer Ablehnung einer Kostenzusage sollte ein Widerspruch eingelegt werden.

Mit besten Wünschen zum neuen Jahr und freundlichen Grüßen,
Dr. Necla Kirac
20149 Hamburg
  • 376 Antworten
  • 156 Gefällt mir
Dr. med. Hans Bucher  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Nürnberg
  • 376 Antworten
  • 156 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Nürnberg
Sie haben in der Tat eine Lidheberschwäche rechts.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Lidstraffung, Lidkorrektur

Spezialist in Ihrer Nähe