Welche Technik?

Welche Technik?

Kiki  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 13 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo liebe Ärzte, ich habe von der KK meine Zusage für die korrektur meine asymmetrischen und tubulären Brüste bekommen. Natürlich, informiere ich mich seit Jahren bei Ärzten und im Internet über diese Art der Fehlbildung und den Operationstechniken. Der Arzt der mir die begutachtung für die KK ausgestellt hat, ist ein lang erfahrener und bekannter Arzt trotz dessen bin ich verwundert darüber, dass er in die Begutachtung die Epimuskuläre Lage beschrieben hat. Das haben wir so nicht besprochen und ich bin lt. meinen recherchen auch etwas schockiert darüber dass er diese Technik bei mir anwenden möchte. Nun möchte ich gerne die Ärzte unter uns Fragen, welche Technik denn bei dieser Art der Fehlbildung am sinnvollsten wären? Danke im Voraus
stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1328 Antworten
  • 1172 Gefällt mir
Liebe kiki,
ich bin kein Arzt, aber ich höre immer wieder, das bei tubulären Brüsten die Implantate fast ausschließlich auf den Muskel gelegt werden. Bei dieser Fehlbildung ist diese Lage wahrscheinlich am Sinnvollsten. Welche Implantate sollst Du bekommen und welche Form?
Welchen Grad der Fehlbildung hast Du?
Kiki  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 13 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hi,

Ich war bei so vielen PC und keiner hat mir je die epimuskuläre lage empfohlen vor allem wegen der Kapselfibrosegefahr. Diese operationstechnik möchte ich nicht bei mir anwenden lassen.

Wo hast du denn gelesen dass diese technik am häufigsten genutzt wird?

Antwort an Kiki

stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1328 Antworten
  • 1172 Gefällt mir
Hier im Forum. Das hat sicher seinen Grund.
Bei normalen Brüsten wird in der Regel in der Dual Plane Lage operiert, hier gibt es Abstufungen von der Lage 1 bis 3.
Aber in Deinem speziellen Fall (tubulär) wird fast immer übm operiert. Warum weiß ich nicht. BIN KEIN ARZT. Aber einen Grund muss das ja haben.
Ansonsten ist diese Lage nicht optimal wegen KF etc.
Aber wenn der Gutachter es auch empfiehlt.....
Lass Dich gut beraten. Geh zu einem Arzt der tubuläre Brüste oft operiert. Diese Sonderform bedarf einer ganz anderen OP wie "normale Brüste". Die Brustdrüse muss auch operativ korrigiert werden.
Ganz viel Glück bei der Arztwahl.

Antwort an stinkerle987654321

Kiki  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 13 Antworten
  • 2 Gefällt mir
danke für deine Antwort, ja das weiss ich. Die epimuskuläre lage kommt für mich nicht in frage, deshalb werde ich noch zu einem.anderen Arzt gehen. Der Gutachter war nämlich der 1 bon 6-7 ärzten bei denen ich war, der gesagt hat epimuskulär, obwohl meine tubuläre brust noch nicht mal so ausgeprägt ist. es wurde sogar als leichte tubuläre brust beschrieben.

Antwort an Kiki

stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1328 Antworten
  • 1172 Gefällt mir
Ok. War denn von den 7 Ärzten keiner dabei, der Dein Vertrauen gewinnen konnte? Oder warum so viele Ärzte?
Ein Arzt, der Gutachter ist oder einen Professorentitel hat, muss übrigens nicht besser sein als ein "normaler PC". Das nur mal am Rande bemerkt.

Antwort an Kiki

Gartenzwerg  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 49 Antworten
  • 39 Gefällt mir
also ich hatte auch eine tubuläre Brust/Asymmetrie. Mir hatten alle PC zu ubm geraten. Bei tubulären Brüsten ist meist zu wenig Eigengewebe zur Implantatbedeckung vorhanden, es würde sich also das Implantat abzeichnen und es besteht erhöhte Gefahr für Rippling und für Kapselfibrose. Auch die Langzeitergebnisse sind ubm meist besser als bei übm. Bei anatomische Implantaten zusätzlich hohe Rotationsgefahr. Ziemlich viele Nachteile finde ich in diesem Fall.

Ich habe aber auch öfter mitbekommen das Ärzte Implantate übm empfehlen um die erhöhte Gefahr des double bubble etwas zu minimieren. Bei tubulären Brüsten ist das erhöhte Risiko des double bubble dadurch bedingt weil die UBF oft zu hoch angesetzt ist und die Brustbasis sehr schmal ist im Vergleich zu einer normal entwickelten Brust. Darüber solltest Du aber auf jeden Fall aufgeklärt werden, das ist leider ein Problem der tubulären Brust mit Implantaten, egal welche Implantatlage. Wenn allerdings ein SEHR erfahrener Brustchirurg die Drüse gut korrigiert, die Ubf nach unten verlagert und ggf. zusätzliche Entlastungsschnitte vornimmt ist das Risiko auch bei ubm gut steuerbar.

Haben die anderen Ärzte keine Kassenzulassung weil Du noch eine Meinung einholen willst?
stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1328 Antworten
  • 1172 Gefällt mir
Du hast sicher auch einen Brustdrüsenprolaps, der muss unbedingt mitbehandelt werden. Entweder wird gleich der Zugang über die Mamille gewählt weil die Brustdrüse sowieso korrigiert werden muss, oder aber die ubf und die separate Korrektur der Brustdrüse.
Lass Dich gut beraten.
Magst Du ein Bild einstellen? Da können sich die Ärzte hier ein besseres Bild machen.
Von tubulären Brüsten gibt es ja 4 verschiedene Grade.
Uli  |  Moderator
  • 956 Antworten
Hallo Kiki!
Es ist immer gut sich genau zu informieren bevor man einen Eingriff vornehmen lässt. In diesem Artikel findest du viele hilfreiche Information zu dem Thema, die dir vielleicht auch weiterhelfen können: https://www.estheticon.de/verfahren/brustasymmetrie-op
Hier kannst du Dir auch verschiedene Erfahrungsberichte durchlesen und verschiedene Spezialisten auf dem Gebiet finden.

Alles Liebe und viel Glück bei dem Eingriff.
lg Uli
Dr.med. Doris Spreitzer  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Baden (AT), Wien
  • 61 Antworten
  • 29 Gefällt mir
Liebe Kiki, ohne ein Foto zu sehen oder sie untersucht zu haben ist hier ein Rat schwierig. Generell aber kann ich ihnen sagen , dass gerade bei der tubulären Brust die epimuskuläre Lage ideal sein kann, ganz besonders wenn micropoyurethan beschichtete Implantate verwendet werden.
Liebe Grüße Dr. Spreitzer
Privatdozent Dr. med. Andreas E. Steiert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 533 Antworten
  • 495 Gefällt mir
Hallo Kiki.
Es ist nun wissenschaftlich mehr als eindeutig nachgewiesen, dass die Kapselfibrose-Rate unter dem Muskel deutlich kleiner ist. Glauben Sie mir bitte, Sie wollen Ihre tubuläre Deformität nicht gegen eine Kapselfibrose eintauschen. Die Technik eine tubuläre Brust zu korrigieren sollte nun wirklich nichts mit der Implantatlage zu tun haben. Es mag für den technisch ungeübten Operateur vermeintlich leichter sein, es gibt aber viele Details bei der TB zu beachten.
Seien Sie also bitte nicht schockiert, wenn Ihr erfahrener Gutachter eine subpectorale Lage empfiehlt-recht hat er !
Die Herausforderung einer TB-Korrektur wird technisch NICHT über die Implantatlage gelöst.
Viel Erfolg
PD Dr A Steiert
Tina  |  Visitor  |  Hessen
  • 2 Antworten
w
Tina  |  Visitor  |  Hessen
  • 2 Antworten
Hallo Herr Dr. Steiert.
Hätten Sie womöglich Quellennachweise für die erhöhte Kapselfibroserate bei Implantatlage vor dem Muskel ?
Vielen Dank,
Tina D.

Antwort an Tina

Privatdozent Dr. med. Andreas E. Steiert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 533 Antworten
  • 495 Gefällt mir
Hier ein schöner Artikel über das Management der tubulären Brust aus PRS  2553... Nr. anzeigen 25539297  Telefonnummer /' target='_blank' data-logger='outlink' data-log-type='outforum' data-log-user='65406'>https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/  2553... Nr. anzeigen 25539297  Telefonnummer /

Antwort an Privatdozent Dr. med. Andreas E. Steiert

Kiki  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 13 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo Herr Dr. Steiert,

Danke für ihre Antwort.
Ich verstehe auch nicht, warum der begutachter die epimusculäre Lage empfiehlt, obwohl hier die Rate der Kapselfibrose am höchsten ist. Meiner Meinung nach eine total veraltete Methode, die ich bei mir nicht anwenden lassen werde. Ich war auch bei vielen PCs und keiner hat mir je die Epimuskuläre lage vorgeschlagen.

Wie schaut es denn aus mit der subpectoralen Lage? Ist hier die Wahrscheinlichkeit einer Kapselfibrose genauso hoch?

P.s.: Schreiben Sie den Namen der Homepage, ich suche den Artikel dann über google raus.

Danke
Dr. med. Claudius Ulmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bad Neuenahr
  • 86 Antworten
  • 42 Gefällt mir
Gerade bei tubulären Brüsten verwende ich in den allermeisten Fällen die epimuskuläre Lage, und das aus guten und gewichtigen Gründen, deren Erklärung hier den Rahmen sprengen würden.
Kiki  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 13 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo Herr Dr. Ulmann,

zählen Sie mir bitte die wichtigsten Punkte aus damit ich ihre Ansicht nachvollziehen kann.

Danke

Antwort an Kiki

Dr. med. Claudius Ulmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bad Neuenahr
  • 86 Antworten
  • 42 Gefällt mir
Das erkläre ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe