Bruststraffung. Welche Variante sind möglich?

Bruststraffung. Welche Variante sind möglich?

alexis22  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
Hallo,

Ich würde gerne die Brüste straffen lassen. Nach der Schwangerschaft ist die Brust schlaff geworden, sie fühlt sich ganz weich und leer an.
Meine Frage ist, ob es möglich ist, durch einen halbmondförmigen Schnitt oder periareolären Straffung ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Die Implante würde ich ungern einsetzen, nur wenn ohne gar keine Chance gibt, eine gute Form zu bekommen.
Was ich durch die OP erreichen möchte, ist etwa die Form, wenn die Hände angehoben sind.
Ich bin 162 cm groß und wiege 50 Kilo.

Viele Grüße
Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 927 Antworten
  • 445 Gefällt mir
Hallo,
was ein gutes Ergebnis für Sie ist, können Sie nur selbst am Ende des Eingriffes sagen. Ich meine, dass man Ihren Wunsch auf dem Bild re nicht hinbekommt mit einer periareolären Straffung alleine. Man müsste soviel Haut wegnehmen, dass es zu einer sichtbaren Abflachung der Brust käme.
Ich würde Ihnen zu einem Implantat oder Eigenfett (wenn welches vorhanden ist) raten oder zu einer anderen Ergebnisvorstellung.
Beste Grüße
Dr Sixtus Allert
Kreisklinik Groß-Umstadt - Prof. Dr. med. Ralf Thomas Michel  |  Premium member  |  Groß-Umstadt, Frankfurt, Offenbach am Main, Erbach
  • 1137 Antworten
  • 484 Gefällt mir
Hallo Alexis,
durch eine periareolare "Minimastopexie" werden Sie Ihre ästhetische Wunschvorstellung (s.Foto mit gelifteten Armen) nicht erreichen.Durch diese Technik ist lediglich ein Lifting von 1 bis maximal 2 cm möglich,was in Ihrem Fall nicht zielführend ist.Besser wäre in jedem Fall eine Implantataugmentation evtl. mit einem (möglicherweise periareolaren) Lift,was letztlich nur im Rahmen einer direkten klinischen Untersuchung entschieden werden kann.
Freundliche Grüße
und eine gute Entscheidung
Prof.Dr.med.Ralf Thomas Michel
WWW.prof-dr-michel.com
Dr. med. Klaus Ueberreiter und Dr. med. Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin, Potsdam
  • 494 Antworten
  • 211 Gefällt mir
Periareoläre Straffung bringt in Ihrem Fall kein gutes Ergebnis, eine senkrechte Verlängerung ist in jedem Fall erforderlich.
Wesentlich besser als Implantate ist die Kombi mit Eigenfett (evtl. auch „innerem BH“), da bei Implantaten das Brustgewebe irgendwann über den Implantaten hängt.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Klaus Ueberreiter
Www.Park-klinik-birkenwerder.de

Weitere Bewertungen

Bruststraffung (Mastopexie) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe