Tubuläre Brust - Operation

Tubuläre Brust - Operation

FAQ
FAQ
  • 154 Gefällt mir
Behandlung der tubulären Brust

Welche Operation eignet sich am besten, wenn ich unter einer tubulären Brust leide?
Dr. med. Pejman Boorboor  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hannover, Hamburg
  • 70 Antworten
  • 17 Gefällt mir
Je nach Stadium kann die Tubuläre Brust mit einer einfachen Brustvergrößerung mit Implantaten bis hin zur Kombination mit Drüsenkorrektur und Straffung behandelt werden.
Dr. med. Pejman Boorboor
Dr.med. Klaus Ueberreiter und Dr.med.Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin
  • 441 Antworten
  • 165 Gefällt mir
Da es sich meist um junge Frauen handelt, ziehen wir die Korrektur mit Eigenfett vor. Dabei muss der Drüsenkörper nicht zerschnitten werden, es gibt keine sichtbaren Narben und keine zwingenden Folgeoperationen wie bei Implantaten.
Dr. Klaus Ueberreiter
www.park-klinik-birkenwerder
Dr.med. Rolf Bartsch  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 359 Antworten
  • 171 Gefällt mir
Die Technik für die Korrektur einer tubulären Brust ist abhängig von dem Wunsch der Patientin und der Ausgangslage. Wir unterscheiden zwischen einer Korrektur inkl Vergrösserung und einer Korrektur mit Straffung und oder Verkleinerung. 
Bei der Korrektur mit Vergrösserung kann der Schnitt nur über den Brustwarzenhof erfolgen oder ein sogenannter T-Schnitt kann notwendig sein. Das Implantat, das auf keinen Fall grösser als die Brustbasis sein sollte, kann unter dem Muskel oder direkt unter die Drüse eingebracht werden. Oft handelt es sich auch um eine Korrektur mit Straffung und Verkleinerung der Brust. Hier ist dann meist ein T-Schnitt über Brustwarzenhof, vertikal nach unten verlaufen in die Unterbrustfalte notwendig. Bei keinem der Eingriff ist einen Übernachtung im Spital notwendig. All diese Eingriffe können tagesklinisch durchgeführt werden. 
dr. Rolf Bartsch
Prof. Dr. med. Peter Frank Werner  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 418 Antworten
  • 133 Gefällt mir
Das OP-Verfahren hängt vom Ausmaß der Verformung ab. Folgende Möglichkeiten der Korrektur gibt es: Implantat, innere Gewebeverlagerung, innere formende Nähte Zurücksetzten der vorgefallenen Brustwarze.
Prof. Frank Werner Peter
Dr. Albert Feichter  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 222 Antworten
  • 56 Gefällt mir
Bei der Operation der tubulären Brust sind zwei Dinge entscheidend: a) die Brustgröße generell und b) die Form der Brustwarze und des Vorhofes.
Beide Probleme können in einem Schritt korrigiert werden. Ein Brustimplantat wird notwendig sein, um die gewünschte Brustgröße zu erreichen. Die
ausgesackte Brustwarze, die wie ein Zylinder geformt ist, wird erstens einmal verkleinert und zweitens müssen Fäden eingezogen werden, die den
fehlenden Halteapparat ersetzt.
Dr. Feichter
Dr. Alexander T. Hamers  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Málaga Köln, Bergisch Gladbach
  • 28 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Die beste Operationsmethode ist immer abhängig von der individuellen Ausprägung der tubulären Brust und der Brustform und den Wünschen der Patientin.
Grundsätzlich gibt es zwei Behandlungsmöglichkeiten, je nachdem ob die Patientin eine gleichzeitige Vergrößerung der Brust wünscht oder in erster Linie eine Veränderung der Brustform möchte.

1) Bei der Formkorrektur der Brust ohne oder mit kleiner Vergrößerung ist eine Brustkorrektur mit Eigenfett eine geeignete Methode. Dabei wird die Brust mittels einer Narbe um den Brustwarzenhof gestrafft und gleichzeitig der eingezogene untere Pol (Bereich) der Brust entfaltet und die Brust wird „runder“. Die meisten Plastischen Chirurgen werden dies mit einem Fett-Transfer in die Brust verbinden. Hierbei wird Fett an anderen, meist ungeliebten, Körperregionen (wie Flanken, Bauch oder Oberschenkel) abgesaugt und dann in die Brust eingefüllt. Hierdurch kann eine sehr gute Formung der Brust erfolgen, der meist deutliche Abstand zwischen den Brüsten kann deutlich vermindert werden und es wird eine moderate Vergrößerung der Brust erreicht. Da pro Operation nur ein gewisses Volumen an Fett transplantiert werden kann, kann man diesen Teil der Operation auch mehrmals wiederholen um eine deutliche Volumenvergrößerung zu erreichen.
2) Ist auch gleichzeitig eine Vergrößerung der Brust gewünscht und/oder es besteht ein deutlicher Größenunterschied zwischen den Brüsten, dann wird die oben beschriebene Operation mit der Einlage von Silikongel Implantaten unter den großen Brustmuskel kombiniert. Über den Schnitt um den Brustwarzenhof, wird der untere Anteil der Brust entfaltet, die Unterbrustfalte in die Gewünschte Position versetzt, das Implantat unter den großen Brustmuskel gelegt und auch bei dieser Operation wird meist Fett aus anderen Körperregionen zur Formung der Brust verwendet. Warum wird zusätzlich zum Implantat noch Fett verwendet, anstatt einfach ein größeres Implantat zu verwenden?
Das ist ganz einfach, durch die Platzierung unter den großen Brustmuskel existiert eine mittlere Begrenzung und die Brüste können meist nicht genug aneinander angenähert werden. Dieser Bereich kann nun hervorragend mit Fett aufgefüllt werden und ein natürliches Dekolleté geformt werden. Außerdem kann das Gewebe im unteren Brust Bereich, welches nicht genug eigenes Volumen hat, aufgefüllt werden. Dadurch sind die Implantate im unteren Bereich besser bedeckt und das Ergebnis deutlich natürlicher und die Implantate weniger fühlbar.

Dr. Alexander T. Hamers
Dr. med. Annett Kleinschmidt  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 15 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Auf Grund der unterschiedlichen Ausprägung der 4 Typen der tubulären Brust und der unterschiedlichen Volumina der Brüste gibt es verschiedene Op- Varianten zur Korrektur der Tubulären Brust. Die optimale OP- Methode wird im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches mit Vermessung der Brüste individuell von mir erstellt und aufgeklärt. Die Methoden reichen von Straffungen um die Brustwarze oder Straffungen mit T- Schnitt mit und ohne Implantataufbau zur Vergrößerung des Gesamtvolumens bzw. zum Ausgleich der Fehlverteilung des Drüsenkörpers in den einzelnen Quadranten der Brüste. Manchmal ist bei den schwerwiegenderen Fehlbildungen auch ein Unfurling des Drüsenkörpers (= radiäre Ausbreitung des vorhandenen Drüsenkörpers) zum Ausgleich des fehlenden Volumens in den unteren Quadranten nötig. In einigen Fällen ist der Volumenausgleich mittels Eigenfett durch Lipofilling auch eine sinnvolle operative Massnahme. Bei selteneren Indikationen ist zum Ausgleich der Asymmetrie bei einer tubulären Brustkorrektur auch die Reduktionsplastik der größeren tubulären Brustseite sinnvoll.
Prof. Dr. med. Kovacs Laszlo F.A.C.S.  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  München
  • 16 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Es gibt nicht „die Operation“, die für alle tubulären Brüste geeignet ist. Man wählt eine spezifische Operation für jede konkrete Patientin. Die Frage kann man ohne Kenntnis des Befundes nicht beantworten. Wichtig ist, dass mit der Patientin ein individuelles Therapiekonzept entwickelt wird, womit IHR spezifisches Problem behandelt wird.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bruststraffung (Mastopexie)

Weitere Bewertungen

Bruststraffung (Mastopexie) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe