Welche Anästhesie wird bei einer Bruststraffung benutzt?

Welche Anästhesie wird bei einer Bruststraffung benutzt?

FAQ
FAQ
  • 115 Gefällt mir
Ich möchte mich einer Brustmodellierung unterziehen. Ich habe Angst vor der Narkose. Welche Anästhesie wird gewöhnlich benutzt? Kann man sich dem Eingriff in lokaler Anästhesie unterziehen?
Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie  |  Premium member  |  Mannheim
  • 121 Antworten
  • 50 Gefällt mir
Ich würde es einer Familienangehörigen nie raten, sich einer Teilnarkose oder lokalen Anästhesie bei der Bruststraffung zu unterziehen. Das ist beim Facelifting normal und von mir erwünscht, bei der Bruststraffung sehe ich es als kontraindiziert an. Die Anästhesie Form sollte gemeinsam zwischen Arzt und Patientin exakt besprochen werden.
Dr. med. Stefan Schill  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bonn, Gießen, weilburg
  • 141 Antworten
  • 8 Gefällt mir
Vollnarkose oder Dämmerschlaf. Sollte sich die Straffung lediglich um den Warzenhof beschränken, kann dies auch in Lokalanästhesie durchgeführt werden.
Dr. med. Joachim Karl Grab  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Mannheim
  • 465 Antworten
  • 148 Gefällt mir
Eine örtliche Betäubung mit Dämmerschlaf ist möglich, aber nicht in allen Fällen empfehlenswert. Eine moderne, fachmännisch durchgeführte Narkose ist hier mit niedrigem Risiko machbar und ermöglicht Ihrem Operateur, sich auf das Ziel der Operation, ein ästhetisch optimales Ergebnis zu konzentrieren. Unvorstellbar, Kompromisse bei der Formgebung zu machen, weil die Patientin unruhig wird oder Schmerzen hat.
Dr. med. Thomas Hartmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 118 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Ein Eingriff in lokaler Anästhesie ist grundsätzlich möglich, aber limitiert. Zu empfehlen ist eine Vollnarkose, die heutzutage sehr schonend ist und bei einem guten Allgemeinzustand keine wirklichen Risiken birgt.
Dr.med. Klaus Ueberreiter und Dr.med.Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin
  • 464 Antworten
  • 184 Gefällt mir
Das Risiko einer Vollnarkose (vorausgesetzt, ein erfahrenenr Anästhesist führt sie durch)ist inzwischen so gering, daß es statistisch nicht mehr berechnet wird. Autofahren ist sicher riskanter. Bei zu großer Angst davor kann der Eingriff auch in örtlicher Betäubung durchgeführt werden.
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1665 Antworten
  • 264 Gefällt mir
dieser eingriff ist in allen formen der betäubung möglich, abhängig von ausmass und befund empfehlen wir dennoch die narkose
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kassel
  • 733 Antworten
  • 363 Gefällt mir
Ich wurde Ihnen dringend zu einer Vollnarkose raten. Es gibt die Möglichkeit die seitlichen Nerven zu blockieren und zusätzlich Lokalanästhesie nutzen, dazu noch eine Sedierung, aber all dies kommt den Risiken der kontrollierten Vollnarkose gleich.
Dr.med. Alexander Siegl  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien, Linz
  • 237 Antworten
  • 72 Gefällt mir
Bruststraffungen können natürlich auch nur in örtlicher Betäubung mit einem leichten Dämmerschlaf durchgeführt werden.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bruststraffung (Mastopexie)

Weitere Bewertungen

Bruststraffung (Mastopexie) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe