Wie verändert sich das Aussehen der modellierten Brüste nach Schwangerschaft und Stillen?

Wie verändert sich das Aussehen der modellierten Brüste nach Schwangerschaft und Stillen?

FAQ
FAQ
  • 154 Gefällt mir
Gerne würde ich mich einer Brustmodellierung unterziehen, plane aber noch eine Schwangerschaft. Sollte ich nicht mit der Modellierung bis nach der Geburt und bis nach dem Stillen warten? Wie verändert sich das Aussehen der Brüste infolge von Schwangerschaft und Stillen?
Dr. med. Holger Hofheinz  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf
  • 56 Antworten
  • 8 Gefällt mir
Abhängig vom individuellen Leidensdruck kann eine Bruststraffung auch vor möglichen Stillphasen erfolgen. Die Stillfähigkeit kann jedoch nach einer solchen OP eingeschränkt oder aufgehoben sein.
Dr. med. Stefan Schill  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bonn, Gießen, weilburg
  • 173 Antworten
  • 8 Gefällt mir
Da sich die Brüste beim Stillen durch den Milcheinschuß vergrößern und ausdehnen, und nicht absehbar ist wie weit sich dieser Zustand nach Beendigung der Stillphase wieder rückbildet ist es empgehlenswert die Brustmodellierung nach der geplanten Stillphase durchzuführen.
S379  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 2 Antworten
Hatte vor ca. zwei Jahren eine Bauchdeckenstraffung und eine Brustvergrösserung. Bin jetzt total verzweifelt weil ich nun schwanger geworden bin. Was hat das für Auswirkungen auf die Narben und das Aussehen der Brust und des Bauches nach der Schwangerschaft.
Danke für eine schnelle Antwort
Dr. med. Claudius Kässmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bergisch Gladbach, Köln
  • 350 Antworten
  • 106 Gefällt mir
Hallo nach Baden-Württemberg.
Zunächst einmal gratuliere ich Ihnen zur Schwangerschaft, ich denke über allem steht dieses schöne Ereignis. Wie sich das konkret auf die Narben an Bauch und Brust auswirkt kann man nicht vorhersagen. Die Brüste sind hormonellen Veränderungen ausgesetzt, vergrößern sich dadurch und nach der Schwangerschaft bzw. nach dem Stillen geht dies wieder zurück. Dass Ihre Brust nach der Schwangerschaft etwas erschlafft ist möglich aber nicht zwingend so. Ähnlich am Bauch, natürlich wird die Schwangerschaft nicht spurlos an Ihrem Bauch vorübergehen. Es bedeutet aber nicht dass danach eine erneute Operation notwendig wird. Sollte Brust oder Bauch so sehr in Ihrer Ästhetik leiden kann man dies nach der Schwangerschaft durchaus korrigieren. Auch ein zweites Mal.
Ich wünsche Ihnen eine komplikationsfreie Schwangerschaft, ein gesundes Kind und eine aufregende neue Zeit als Familie. Sollten Sie danach wirklich Rat eines Plastischen Chirurgen brauen können Sie sich jederzeit melden.

MfG aus Köln.

Dr. Claudius Kässmann

www.legeartis-praxis.de

Antwort an Dr. med. Claudius Kässmann

S379  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 2 Antworten
Hallo nach Köln,
erst einmal vielen Dank für die rasche Antwort,die mich schon ein wenig positiver stimmt.Trotzdem habe ich immer noch meine Zweifel denn ich hatte im ersten Beitrag nicht erwähnt das ich schon zwei Kinder von 14 und 7Jahren habe und selbst schon 40 Jahre bin. Die erste Kombi Op hatte ich aufgrund der beiden Schwangerschaften machen lassen,nun hab ich grosse Angst was eine weitere Schwangerschaft mit meinem Körper anrichtet. Ich wäre aber bereit eine weitere Op durchführen zu lassen. Nun meine Frage, wie lange nach Geburt muss ich warten bis eine Op möglich ist?

Mit Freundlichem Gruss aus Baden-Württemberg

Antwort an S379

Dr. med. Thomas Rappl MD  |  Basic member  |  Facharzt für Sportmedizin  |  Laßnitzhöhe, Klagenfurt Paris
  • 70 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Da das Gewebe doch einige Zeit in Anspruch nimmt um die ursprüngliche Form nach einer Schwangerschaft zurückzugewinnen, empfehle ich Ihnen mindestens 6 Monate bis zu einem Jahr zu warten um eine erneute Straffungsoperation durchzuführen. Das Risiko ein unzufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen ist bei einer verfrühten Korrekturoperation sehr groß. Der Operationszeitpunkt ist jedenfalls individuell zu bestimmen und hängt von der Retraktionsfähigkeit Ihrer Haut ab.

mit freundlichen Grüßen

Thomas Rappl
Dr. med. Thomas Rappl MD  |  Basic member  |  Facharzt für Sportmedizin  |  Laßnitzhöhe, Klagenfurt Paris
  • 70 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Es kann zur Bildung einer breiten Narbe und zum Absinken der Brüste kommen. Sie müssen es aber einfach abwarten und nichts überstürzen, da die Regenerationskraft des Gewebes sehr unterschiedlich ist. Es kann durchaus auch sein, dass sich alles so zurückbildet, dass sie zufrieden sind.
mfg
Th.Rappl
marina c.  |  Visitor  |  Zürich
  • 2 Antworten
Wie lange sollte ich nach dem abstillen warten um eine bruststraffung und vergrösserung zu machen?
Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 814 Antworten
  • 359 Gefällt mir
Hallo,
wenn Sie abgestillt haben, haben Sie doch noch ein Kind zu versorgen. Bis das ein bisschen unabhängiger von Ihnen geworden ist, sollten Sie noch mit einem Eingriff warten. Zudem sollten Sie sich über evtl noch vorhandenen weiteren Kinderwunsch im Klaren werden. Wenn Sie in Bälde noch ein weiteres Kind wollen, sollten Sie sich ebenfalls nicht jetzt operieren lassen.
Beste Grüße
Dr. S. Allert
www.dr-allert.de

Antwort an Dr. med. Sixtus Allert

marina c.  |  Visitor  |  Zürich
  • 2 Antworten
Vielen herzlichen dank für die rasche Antwort Dr. Allert. Es ist bereits mein 2. Kind. Meine jüngste Tochter ist schon 13 Monate alt. Ich habe sie bis vor einer Woche gestillt, allerdings zuletzt nur noch 1-2 mal am Tag. Ich habe meine Kinder jeweils ien jahr gestillt und dem entsprechend sieht meine Brust jetzt aus. ich kann mich wirklich nicht mehr lange so im Spiegel anschauen. vorallem habe ich mühe mich so meinem Mann zu zeigen. daher die Frage wie lange ich warten muss oder ob ich warten muss und warum. Ich möchte die korrektur so schnell wie nur möglich machen. Freundliche Grüsse

Antwort an marina c.

Dr. med. Jürgen Tacke  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 8 Antworten
sie sollten ca 6 monate nach dem abstillen warten, um der vollständigen rückbildung ausreichend zeit zu geben. danach kann eine wie auch immer gewünschte brustkorrektur aus meiner sicht erfolgen.
mfg
dr. jürgen tacke
Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel  |  Basic member  |  Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  |  Groß-Umstadt, Frankfurt, Offenbach am Main, Erbach
  • 494 Antworten
  • 11 Gefällt mir
Hallo mariana c,
nach dem Abstillen kommt es zu einer längeren Rückbildungsphase bis eine stabile Brustsilhouette erreicht ist.Um ein gutes Endresultat zu erzielen sollte eine Augmentation (Vergrößerung)ggf. mit Mastopexie (Bruststraffung) nicht früher als 6 Monate nach dem Abstillen erfolgen.
Insgesamt ist es sinnvoll derartige Eingriffe erst nach abgeschlossener Familienplanung durchzuführen.Die Ergebnisse sind besser und nachhaltiger.

Mfg
Prof.Dr.med.Ralf-Thomas Michel
Palma Ästhetik-Klinik  |  Premium member  |  Karlsruhe
  • 46 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hallo Marina,
außer Wartezeit nach dem Stillen (6-8 Mon.), müssen Sie auch Ihr gewünschtes Gewicht, so nah wie möglich erzielen. Ist sehr ratsam, nach einer Brustoperation, den Gewicht konstant zu halten, weil ein Volumenverlust führt zum Ptosis-rezidiv (Wiederauftreten der hängende Brüste).

Gruß aus Karlsruhe

Dr.Peters
ww.palma-klinik.de
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6420 Antworten
  • 1156 Gefällt mir
marina c. vom  16.1... Nr. anzeigen 16.11.2011  Telefonnummer

Nachdem Sie abgestillt haben sollten Sie der Brust 6 Monate Zeit geben, sich vollständig zurück zu bilden, Marina.
Eine Wiedervorstellung bei Ihrer Gynäkologin / Ihrem Gynäkologen gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit, dass der Rückbildungsprozess beendet ist.
Hiernach ist zu besprechen, ob Sie eine Vergrößerungsoperation oder eine Hautmantelstraffung wünschen; ggf. auch eine Kombination von beidem .
Beide Operationen führe ich seit über 25 Jahren durch.

Stellen Sie sich gerne zur gegebenen Zeit in meiner Sprechstunde vor. Die Beratung ist kostenfrei und auch Samstags möglich.


Mit herzlichen Grüßen aus Frankfurt,

Dr. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de

Arteo Privatklinik GmbH (Dr. Akbas & Dr. Alt)  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 199 Antworten
  • 32 Gefällt mir
Es ist immer besser mit einer solchen Brustkorrektur zu warten bis mögliche Veränderungen komplett abgeschlossen sind. Also nach der Gewichtsabnahme nach der Geburt (ca. 1 Jahr), nach dem Stillen.

Beste Grüße

Dr. Akbas
Dr. med. Joachim Karl Grab  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Mannheim
  • 451 Antworten
  • 141 Gefällt mir
Das kann im Einzelfall nicht allgemeingültig beantwortet werden. Zum einen kann die Brust durch die Stilltätigkeit dauerhaft an Volumen zunehmen, was dem straffen Aussehen zuträglich ist, aber evtl ein Volumenproblem mit sich bringt. Meist jedoch gibt die Brustform nach einer Stillperiode wieder etwas nach, da der Hautmantel gedehnt wurde und sich nicht immer wieder zurückbildet. Dann kann eine Nachstraffung erforderlich werden, was im alten Narbenverlauf aber sehr gut durchführbar ist.
Pract. med. Viktoria Schendl  |  Basic member  |  Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  |  Zürich
  • 117 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Da eine Schwangerschaft und die Stillzeit die Straffheit des Brustgewebes negativ beeinflussen können, empfiehlt es sich bis nach abgeschlossener Familienplanung zu warten.
swissestetix  |  Basic member  |  Zürich, Rapperswil-Jona
  • 141 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Da eine Schwangerschaft und die Stillzeit die Straffheit des Brustgewebes negativ beeinflussen können, empfiehlt es sich bis nach abgeschlossener Familienplanung zu warten.
Dr. med. Thomas Hartmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 118 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Die Brust unterliegt in einer erneuten Schwangerschaft einer Grössenzunahme mit Überdehnung des Drüsengewebes und der Haut. Anschliessend kann es zu einem Schrumpfungsprozess (Involution) kommen, so dass die Brustdrüse wieder in einen erschlaffteren Zustand kommt. Falls die Schwangerschaft kurz- bis mittelfristig "geplant" sein sollte, empfehle ich, den Eingriff zu verschieben, um ein dauerhafteres Ergebnis zu erhalten.
Dr.med. Klaus Ueberreiter und Dr.med.Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin
  • 441 Antworten
  • 165 Gefällt mir
Durch Schwangerschaft und Stillen kommt es zu einer Vergrößerung der Brüste, welche zu einer stärkeren Erschlaffung führen kann, aber nicht muß. Wenn Sie keinen sehr hohen Leidensdruck wegen Ihrer Brustform haben, warten Sie bis nach der Schwangerschaft. Allerdings ist eine vorausgegangene OP auch kein Grund gegen das Stillen.
Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 675 Antworten
  • 199 Gefällt mir
Der Prozess nach einer Schwangerschaft oder Stillzeit läuft auch nach der Straffung ab. D. h. Es kommt auch hier zum 'Einfallen' des Gewebes. Demnach ist es durchaus überlegenswert die Familienplanung vorher anzuschließen.
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1666 Antworten
  • 260 Gefällt mir
bitte warten sie die schwangerschaft und stillzeit ab, so kann einer korrektur op vorgebeugt werden

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bruststraffung (Mastopexie)

Weitere Bewertungen

Bruststraffung (Mastopexie) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe