Artzt empfehlung Kochsalz Implantate

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

  1. Step 8
  2. Step 9
  3. Step 10
  4. Step 11
  5. Step 12
  6. Step 13
  7. Step 14
  8. Step 15

Was ist Ihre jetzige Körbchengröße?

Welche Körbchengröße wünschen Sie sich?

Welche Brustform gefällt Ihnen?

Wie würden Sie Ihre Brust bezeichnen?

Welche Implantatmarke bevorzugen Sie?

Wann soll die BrustOP stattfinden?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach dem Eingriff versichern?

Artzt empfehlung Kochsalz Implantate

NIKITAX  |  Visitor  |  Sachsen
  • 5 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hallo,
ich Interessiere mich für eine Brustvergrößerung mit Kochsalzlösung Implantaten. Leider verwenden die meisten Ärzte nur Silikon! Da ich den Silikonimplantaten nicht vertraue, Frage ich hier wer schon mit Kochsalzimplantate Erfahrung gemacht hat. Bzw. wer einen guten Arzt empfehlen kann? Aber bitte keine Diskussionen, dass Silikonimplantate besser sind, etc... .
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 7121 Antworten
  • 1457 Gefällt mir
Wegen der gravierenden Vorteile gegenüber Silikongel-Implantaten implantier ich auf Wunsch meiner Patientinnen seit über 30 Jahren zu 98% Saline-Implantate.

Erste Infos lesen Sie gerne hier:
https://www.praxis-edelmann.de/web/content/operationen/brustvergroesserung.html
und vereinbaren bei Interesse unter  069-... Nr. anzeigen 069-95992041  Telefonnummer einen Termin in meiner Sprechstunde.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
https://www.praxis-edelmann.de
Sissi  |  Visitor  |  Bayern
  • 47 Antworten
  • 25 Gefällt mir
Hallo NIKITAX,
leider finden sich hier nicht viele Ärzte, die mit Kochsalzimplantaten arbeiten, außer Dr. Edelmann, der dir eh schon geantwortet hat. Auch ich habe mal nach Kochsalzimplantaten gefragt und die Erfahrungen hierzu waren sehr gering, geschweige denn dass es einer für gut heißen würde.
Schade eigentlich.
Ich wünsche dir noch alles Gute.
LG Sissi
Dr.med. Rolf Bartsch  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien, Baden (AT)
  • 458 Antworten
  • 234 Gefällt mir
Liebe Nikitax, ich kenne in Österreich keine Ärzte, die Kochsalz Implantate verwenden, in Europa sind es generell auch sehr wenige. Kochsalz Implantate sind vor vielen Jahrzehnten aufgekommen, als es einen Silikonskandal in USA gab. Sie werden in den USA noch immer verwendet, haben aber meiner Meinung nach einige Nachteile: sie haben eine glatte Oberfläche, diese neigt stark zu Kapselfibrose. Zweitens fühlen sich diese Implantate sehr unnatürlich an, beim hin/herbewegen haben sie keine feste Form wie die Silikongele der 2. und 3. Generation. Ich verwende Sie daher nicht. Es gibt auch Berichte, daß sie mit der Zeit Flüssigkeit verlieren und das Volumen verlorengeht. Ich rate Ihnen daher von Kochsalz Implantaten ab.

Liebe Grüße aus Wien

Dr. Rolf Bartsch
Plastischer Chirurg, 1190 Wien

Whatsapp: +  4369... Nr. anzeigen 4369911222000  Telefonnummer
Facebook: https://m.facebook.com/bartsch.rolf
Instagram: https://www.instagram.com/doc.rolf
web: www.theaesthetics.at
Sissi  |  Visitor  |  Bayern
  • 47 Antworten
  • 25 Gefällt mir
Hallo Herr Dr. Bartsch,

aber es gibt doch auch Kochsalzimplantate mit texturierter Oberfläche oder bin ich da falsch informiert?

VG Sissi

Antwort an Sissi

NIKITAX  |  Visitor  |  Sachsen
  • 5 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hallo,
erstmal vielen Dank an alle, für eure Beiträge.

Nach meiner über 2-Jährigen Recherche, habe ich mich für glatte, runde, Kochsalzlösungsimplantaten entschieden, obwohl ich am Anfang von anatomischen, texturierten, Silikonimplantaten überzeugt war.
1. rund --> ein verdrehen ist nicht möglich und unter dem Brustmuskel werden die runden Implantate so flach gedrückt, sodass Sie auch anatomisch aussehen. Voraussetzung man übertreibt es nicht mit der Größe!
2. glatt --> bei glatten Implantaten ist die Wahrscheinlichkeit größer ein Kapselvibrose zu bekommen. Aber dies ist immer noch viel besser als, dass BIA-ALCL (Krebs) bei texturierten oder einer mit Mikropolyurethanschaum beschichtete Oberfläche wahrscheinlicher ist!
3. Kochsalz --> Das Kochsalzimplantat hält genauso viel aus wie ein Silikonimplantat, da gleiches Material. Aber wenn ein Kochsalzimplantat eine Ruptur (Hülle defekt) hat merkt man es gleich und der Körper kann die Kochsalzlösung abbauen, weil der Körper ja zu 70% aus Kochsalzlösung besteht. ABER wenn ein Silikonimplantat eine Ruptur hat, merkt man es bei der neusten Generation (kohäsiv gel/Gummibärchenartig) gar nicht mehr und man rennt Jahre lang mit einer defekten Hülle rum. Da das Silikon auch schädliche Stoffe (die ausbluten können) enthält, die dann mit der Zeit an den Körper abgegeben werden und sich im ganzen Körper verteilen. Und dadurch unteranderen auch Autoimmunerkrankungen auslösen!!! Natürlich ist die Silikonhülle von Kochsalzimplantaten auch nicht so gesund. Aber man kann sich das vom Volumen so vorstellen: Kochsalzimplantate sind wie eine Lehre Tüte, also wenig Silikon. Und Silikonimplantate sind wie diese Tüte, blos randvoll mit noch mehr Silikon!!! Und somit um ein Vielfaches schädlicher!

Wir (Ich und mein Ehemann) haben auch viel auf amerikanischen Seiten recherchiert. Und in Amerika werden Kochsalzlösungsimplantate zu 50% verwendet. Und die meisten sind auch glatt und rund.
Und mir ist es viel wichtiger mein Gesundheitsrisiko zu minimieren. Ich denke es ist besser, wenn mein Implantat platzt und ich merke es, als Jahrelang mit ein defekten Silikonimplantat zu leben und im Schlimmsten Fall noch davon krank zu werden und nicht zu wissen woher. Einfach mal Brustimplantat-Krankheit (BIK) Googlen. Diese Krankheit wird heutzutage von den meisten Ärzten noch nicht anerkannt.

Bis jetzt habe ich blos 2 Ärzte gefunden, die mit Kochsalz Implantaten arbeiten.
Dr. med. Paul J. Edelmann aus Frankfurt und Dr. med. Darius Alamouti aus Bochum. Leider sind es über 500 km von mir Zuhause.

LG Nikitax

Antwort an NIKITAX

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 4560 Antworten
  • 2280 Gefällt mir
Wenn du auf den amerikanischen Seiten warst hast du bestimmt auch erfahren, dass sich Schimmel am Implantat mit Kochsalz bilden kann, oder 🤔 Hast du genügend Eigengewebe 🙄❓

Antwort an Susanne

NIKITAX  |  Visitor  |  Sachsen
  • 5 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Wie gesagt es KANN sich Schimmel bilden, muss aber nicht. Und wenn man nach solchen Erfahrungen oder Studien googelt, überwiegen deutlich die negativen Berichte von Silikonimplantaten. Es ist viel wahrscheinlicher das ein Silikonimplantat probleme macht als ein Saline Implantat.

Antwort an NIKITAX

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 4560 Antworten
  • 2280 Gefällt mir
Riskant ist eh Beides auf seine Art .... Immer ein russisches Roulett was man da spielt und mal gewinnt man und mal verliert man .... muss man letztendlich eh immer für sich selber entscheiden ! Ich selber hatte vor 23 Jahren auch die Kochsalzimplantate im Sinn , aber davon wurde mir in der Uniklinik abgeraten , weil ich so wenig Eigengewebe hatte und die Ventile davon immer zu sehen und zu spüren gewesen wären und es fühlt sich nicht gerade natürlich an und fängt irgendwann an zu gluckern und das hat mich dann davon abgehalten :-). Ich kenne einige mit Kochsalzimplantaten , die aber Brustkrebs hatten und diese etwa 1 Jahr vor einer Diep Flap getragen haben, um die Haut zu dehnen und die waren nicht gerade angenehm ....

Antwort an Susanne

NIKITAX  |  Visitor  |  Sachsen
  • 5 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Man kann keine 23 Jahre alten Kochsalzimplantate mit den heutigen vergleichen. Beide Implantate haben sich deutlich weiterentwickelt. Auch die damaligen Silikonimplantate waren viel dünnflüssiger und damit noch gefährlicher. Und das gluckern kommt blos davon, wenn der Arzt das Implantat nicht richtig entlüftet! Wie kommt die Luft sonst rein? Der Mensch besteht größtenteils aus Wasser. Und Luft gibt es blos in der Lunge oder im Magen und Darm. Abgesehen vom Sauerstoff im Blut, aber das Gluckert ja auch nicht. Meiner Meinung nach haben die meisten Ärzte hier einfach zu wenig oder gar keine Erfahrung mit Saline Implantaten. In den USA gibt es viele Ärzte die nur mit Saline Implantaten arbeiten und gar keine Silikonimplantate mehr verwenden. Es gibt auch Saline Expander Implantate, diese haben ein großes Ventil, sodass der Arzt später durch die Haut in das Ventil stechen kann, um Kochsalzlösung nachzufüllen. Dadurch kann die Haut langsam gedehnt werden. Bei diesen Implantaten ist das Ventil deutlich spürbar. Es ist wahrscheinlich das Ihre Freundinnen diese Implantate hatten.

Antwort an NIKITAX

Sissi  |  Visitor  |  Bayern
  • 47 Antworten
  • 25 Gefällt mir
Also, ich bin mittlerweile auch schon so weit, dass ich genau wie, runde Implantate mit Kochsalzlösung haben wollen würde, wenn es denn soweit käme. Ebenso habe ich auch schon in ERfahrung gebracht, dass runde Implantate unter dem Brustmuskel gesetzt, eine nicht derart runde Form bekommen wie natürlich äußerlich zu sehen ist. Wie du auch schon geschrieben hast, sollte ein Implantat kaputt gehen, läuft es einfach nur aus, ist zwar blöd, aber der Körper baut es ab und gut ist.
Ich habe schon bei mehreren PC aus der Website gelesen dass sie auch über Saline Implantate informieren, ob sie nun auch davon überzeugt sind, weiß ich natürlich leider nicht.
Aber, wenn schon eine Brustvergrößerung dann mit den minimalsten Risiken, dass ist eine vernünftige Entscheidung und ein guter Kompromiss.
Darf ich noch fragen wie du deinen Mann von einer solchen Operation überzeugen konntest oder war es für ihn kein Thema?
LG Sissi

Antwort an Sissi

NIKITAX  |  Visitor  |  Sachsen
  • 5 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hallo Sissi,
Mein Mann hat es vor vielen Jahren mal erwähnt und ich hab gesagt Nein. Damit war das Thema vom Tisch. Aber nach 2 Kindern habe ich meine Meinung geändert, weil kein Busen mehr übrig geblieben ist. Mein Mann hat dann über die Probleme mit den Silikonimplis gelesen und war jetzt streng dagegen und wollte das ich dies nicht mehr mache. Und nach langen Übereden und Recherche (2 Jahre), auch über alternativen (Pflanzliche Hormone, Pillen, Eigenfett --> zu wenig vorhanden), sind wir beide bei Kochsalzimplantaten gelandet. Weil damit ein gutes Ergebnis mit dem geringsten Gesundheitsrisiko zu erzielen ist. Aber ein gewisses Risiko bleibt halt immer.
LG Nikitax

Antwort an NIKITAX

Sissi  |  Visitor  |  Bayern
  • 47 Antworten
  • 25 Gefällt mir
Ahja. Mein Mann war schon zweimal dafür und zweimal dagegen und dass ist auch schon wieder 2 Jahre her. Jetzt müsste ich ihn erst wieder fragen wie er dazu steht und eben dann auch zu Kochsalzimplantaten.
Ich drücke dir noch ganz fest die Daumen dass du noch einen geeigneten Arzt vielleicht mehr in deiner Nähe findest. Vielleicht magst dann ja mal wieder berichten wie es dir ergangen hat und so weiter, da man fast niemanden mit Erfahrungen mit Kochsalzimplantaten liest.
LG Sissi

Antwort an NIKITAX

Tanja  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 153 Antworten
  • 177 Gefällt mir
Die Entfernung sollte doch kein Hindernis sein oder? Ich wohne in Düsseldorf und habe meine BV in Hamburg und München gehabt! Wenn du von dem Arzt überzeugt bist und Salin Implantate möchtest muss man auch bereit sein einen etwas längeren Weg in kauf zu nehmen;)

Antwort an Tanja

NIKITAX  |  Visitor  |  Sachsen
  • 5 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Ich würde ja gerne fahren und ich werde es auch tun, aber ich hab im Juni abgestillt und jetzt muss ich noch ein halbes Jahr warten. Und ich wollte mit meiner Frage herausfinden, wer schon Erfahrungen mit Ärzten gemacht hat die auch Kochsalzimplantate verwenden. Aber leider gibt es soweit ich weis nur 2 Ärzte die halt weit entfernt sind. Ich würde aber lieber einen Arzt bevorzugen der näher ist, sodass ich auch die Nachsorgetermine bei Ihm oder Sie wahrnehmen kann. Ich hab auch 2 kleine Kinder und niemanden in der nähe der länger auf die beiden aufpassen kann. Und mein Mann will mir halt beistehen. Bei uns ist das so, dass wir immer alles zusammen machen. Zur Not muss mein Mann mit den Kindern im Hotel bleiben, es ist auch ok, aber zusammen ist halt besser.

Antwort an Sissi

Dr.med. Rolf Bartsch  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien, Baden (AT)
  • 458 Antworten
  • 234 Gefällt mir
Liebe Sissi, von den Herstellern, die ich verwende, gibt es diese nicht - aber vielleicht von anderen. Da hätten Sie dann trotzdem Silikon im Körper, durch die Silikonhülle und ein unnatürliches Ergebnis durch die Kochsalzimplantate. Liebe Grüße!

Antwort an Dr.med. Rolf Bartsch

Sissi  |  Visitor  |  Bayern
  • 47 Antworten
  • 25 Gefällt mir
Hallo Herr Bartsch, vielen Dank nochmal für Ihre Rückmeldung. Von Mentor gibt es auch texturierte Kochsalzimplantate.
Und wie die Threadschreiberin schon meinte, denke ich doch auch dass ich das Silikon im Körper minimiere, indem ich "nur" eine Hülle einsetze. Ob es nun natürlich oder unnatürlich aussieht kann ich so nicht beurteilen, bzw. in wie weit stark diese Unnatürlichkeit ausgeprägt ist, zudem kann man auch sagen, dass auch viele Silikonimplantate unnatürlich aussehen.
Bitte das Ganze hier nicht als Kritik verstehen.
Vielen Dank.
LG Sissi

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Brustvergrößerung

Weitere Bewertungen

Zufrieden     

Vor drei Monaten lies ich meine Brustvergrößerung bei Dr. Wolfrum vornehmen und bin sehr glücklich mit dem Ergebnis! Vom ersten Telefonat mit Frau Ewers über die Beratungsgespräche, die Operation und Nachsorge war alles ... Mehr 

10 Gefällt mir   10 Kommentare  

Brustvergrößerung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe