Brustvergrößerung von A auf volles B mit runden UBM, 166 cm, 52 kg

Cass93 Visitor
  • 2 Antworten
  • 4 Gefällt mir

Brustvergrößerung von A auf volles B mit runden UBM, 166 cm, 52 kg

Cass93  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 2 Antworten
  • 4 Gefällt mir
 |  Berlin (mit Stadtbezirken)
Guten Tag,

ich habe im August einen Termin für eine Brustvergrößerung und bin noch unsicher bezüglich der Implantatgröße. Ich habe momentan ein (sehr) kleines A-Körbchen und wünsche mir ein normales bis volles B-Körbchen, aber auf keinen Fall mehr. Ich wiege 52 kg, bin 1,66 m groß und habe einen Unterbrustumfang von 71,5 cm. Es werden runde Implantate UBM eingesetzt. Momentan sind Implantate von 265 ml vorgesehen. Ich habe aber Angst, dass das mir zu groß wird. Wären 240 ml (auch rund, UBM) nicht passender ? Mein Arzt meinte, dass das zu klein ist und nicht zu mir passen würde. Ich wäre für schnelle Antworten sehr dankbar, weil ich das Geld für die OP sehr bald überweisen muss und dies nur tun will, wenn ich weiß, die richtige Entscheiduung bezüglich der Größe zu treffen... Vielen Dank im Voraus.
Loretta8080  |  Nordrhein-Westfalen
 |  Nordrhein-Westfalen
Hallo Cass!
Meiner Meinung nach dürftest du mir den265er klar kommen. Die 25ml machen den Braten nicht fett. Ich würde die 265 nehmen 😀
Lg
Susanne  |  Nordrhein-Westfalen
 |  Nordrhein-Westfalen
Hallo Cass , an deiner Stelle würde ich da dem Arzt vertrauen, denn der hat deine Brust gesehen und weiß, was du für einen Größenwunsch hast 😉‼️Wenn er viel Erfahrung auf dem Gebiet hat , sollte er es am Besten beurteilen können 🤷🏽‍♀️⁉️ VG von Susanne
DieEine Visitor
  • 8 Antworten
  • 5 Gefällt mir
DieEine  |  Baden-Württemberg
  • 8 Antworten
  • 5 Gefällt mir
 |  Baden-Württemberg
Ich würde auch die größeren nehmen
  • 1015 Antworten
  • 674 Gefällt mir
Venezia97  |  Nordrhein-Westfalen
  • 1015 Antworten
  • 674 Gefällt mir
 |  Nordrhein-Westfalen
Hallo Cass, die Frage die du dir selbst stellen solltest ist , mit was könntest du eher leben , wenn dir die Brust etwas zu klein ist , oder etwas zu groß. Danach solltest du entscheiden. Im Idealfall ist sie genau so , wie du sie dir wünschst. Das wünsche ich dir von Herzen. Viel Erfolg Venezia
  • 46 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Dr. med Mathias Kremer-Thum  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
  • 46 Antworten
  • 7 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
Hallo Cass,


Prinzipiell ist der Unterschied zwischen 240ml und 265ml so gering, dass Sie sich nicht "verrückt" machen sollten. Wichtig ist aber dass Sie ein gutes Gefühl haben und das Ihnen Ihre Brust am Ende gefällt. Insofern sollten Sie vielleicht doch auf Ihr Gefühl vertrauen und die kleineren Implantate wählen. Hat denn der Arzt im Rahmen des Beratungsgespräches mit Ihnen mit BH-Einlagen die zu erwartende Brustgöße simuliert? Das könnte Ihnen ein wenig mehr Sicherheit geben.
Die Aussage 240ml bei Ihrer Größe und Ihrem Gewicht seien zu klein und würden nicht passen sollten Sie kritisch sehen. Sicher sind 240ml eher kleine Implantate, aber es gibt immer wieder Frauen, die das mögen und damit sehr glücklich sind und Sie sind ja auch ehre zierlich gebaut...

Viel Glück bei der Entscheidung
Herzliche Grüße
Dr. Mathias Kremer-Thum
Medical One Berlin
  • 989 Antworten
  • 152 Gefällt mir
Dr. med. Jaroslaw Tribull-Potapczuk  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
  • 989 Antworten
  • 152 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
Danke für Ihre Anfrage.
In der Wirklichkeit ist es so, dass bei der Absicht, eine möglichst naturnahe Form und Größe der Brust zu erreichen, der tatsächliche Rahmen für die Implatatgröße recht eng gesetzt ist. Die manchmal noch vertretene Ansicht, eine genau definierte Größe sich "selbst aussuchen" zu können (fast wie im häufig angeführten, übertriebenen Vergleich zu einem Supermarket, sorry for this) wäre daher wenig realistisch. In der Regel weiß jeder erfahrene Plastische Chirurg schon bei der ersten Untersuchung der Patientin ziemlich genau, was da passen wird, und was nicht (die entgültige Sicherheit erlangt man sowieso erst intraoperativ, nach dem man die Implantattasche geformt und die Probeimplantate gesetzt hatte).
Daher bleibt Ihnen, wie auch allen anderen Patientinen, praktisch doch nichts anderes übrig, als zu dem auserwählten Chirurgen im Vorfeld so viel Vertrauen aufzubauen, dass Sie zwar Ihre Ziele benennen, diese detallierte Entscheidung aber beruhigt in seine Hände legen können.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Tribull
  • 243 Antworten
  • 47 Gefällt mir
Prof. Dr. Dr. med. Johannes C. Bruck  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
  • 243 Antworten
  • 47 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin
Das klingt eigentlich gut. Wenn Sie unsicher sind holen Sie sich eine zweite Meinung!!

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Brustvergrößerung

Spezialist in Ihrer Nähe