OP-Tauglichkeit für Brustvegroeßerung

OP-Tauglichkeit für Brustvegroeßerung

himynameislala  |  Visitor  |  Mecklenburg-Vorpommern
  • 31 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hallo ihr Lieben,


ich wollte mal nachfragen, was eure Aerzte so an Voruntersuchungen vom Hausarzt verlangen / verlangt haben und was ihr dafuer gezahlt habt... Sprich gr. Blutbild etc.

Danke fuer, dass ihr eure Erfahrungen mit mir teilt. ❤️
Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Gar keine :-I Ich glaube die Zeiten sind vorbei , wo solche Voruntersuchungen verlangt werden !? Ob das alles so richtig ist , weiß ich auch nicht , weil ich das aus früheren Zeiten noch anders kenne !
VG von Susanne
himynameislala  |  Visitor  |  Mecklenburg-Vorpommern
  • 31 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hm? Also mein PC verlangt eine Bescheinigung bezueglich meiner OP-Tauglichkeit vom Hausarzt... ; ) Letztes Jahr hingegen hat er sowas noch nicht verlangt.

Antwort an himynameislala

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Hast du denn irgendwelche Vorerkrankungen ?

Antwort an Susanne

himynameislala  |  Visitor  |  Mecklenburg-Vorpommern
  • 31 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Nein. Es wird bei jeder Patientin verlangt.

Antwort an himynameislala

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Da hat dann wahrscheinlich jeder PC so seine Meinung dazu!? Ich würde in dem Fall zu meinem Hausarzt gehen und malen großes Blutbild machen lassen und die Ergebnisse kannst du dir ja dann ausdrucken lassen ;-) Wann hattest du denn zuletzt eine Blutuntersuchung ?
himynameislala  |  Visitor  |  Mecklenburg-Vorpommern
  • 31 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Im Januar, kurz vor der Entbindung.
Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Die Werte werden deinem PC wahrscheinlich zu lange her sein , nicht wahr ?

Antwort an Susanne

himynameislala  |  Visitor  |  Mecklenburg-Vorpommern
  • 31 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Ich hatte mein BG noch nicht... habe es erst Anfang November... Allerdings hatte ich gerade mit einem Maedel geschrieben, welches vor kurzem bei dem selben PC war und er verlangt prinzipiell von jedem diese OP-Tauglichkeitsbescheinigung, wegen der Vollnarkose. Ehrlich gesagt hoere ich auch von mehreren Maedels, die in 3-4 Monaten operiert werden sollen - unabhaengig voneinander - dass ihre Aerzte alle das selbe fordern... Mich wuerde jetzt nur der Kostenpunkt interessieren oder zumindest Orientierungswerte... 😅 Da es ja eine Schoenheitsoperation ist, wird das gr. Blutbild kosten... Und was versteht man unter OP-Tauglichkeitsbescheinigung? was will er noch? Bald finde ich es zwar selbst raus... aber dafuer gibt es ja dieses Forum hier... fuer die Ungeduldigen... ; )

Antwort an himynameislala

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Dann würde ich erstmal das Gespräch abwarten und dann wird er/sie dir bestimmt die benötigten Werte mitteilen 😊 Wir wurden in einem Krankenhaus operiert und haben solche Werte nicht benötigt 🤷🏽‍♀️
Ela  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Guten Morgen, bei mir wurden nur Fragen gestellt und es waren keine besonderen Voruntersuchungen nötig. Aber ich denke, das macht jeder Arzt einfach anders.... lg
Lola  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 4 Antworten
Bei mir wurde ein EKG, großes Blutbild und ein Ultraschall von der Brust verlangt.

Finde ich aber auch richtig so :)
himynameislala  |  Visitor  |  Mecklenburg-Vorpommern
  • 31 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hey! Was hast du gezahlt? 😊
FlotteBiene83  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 112 Antworten
  • 106 Gefällt mir
Beim Hausarzt EKG und aktuelle Blutwerte, das lief bei mir über KK, reicht, wenn man da die Befunde mitnimmt, es gibt einen Vordruck für OP Tauglichkeit, ist aber nur formal, hört sich vielleicht nobler an, beinhaltet aber nix anderes wie Blut und EKG:-)

Ebenfalls ein Ultraschall der Brust, dafür hab ich beim Gyn 40 Euro bezahlt.

Ein vernünftiger, verantwortungsbewusster Arzt sollte sowas verlangen bzw der Anästesist, weil manche Werte eben auch sehr wichtig für die Narkose sind. Blutwerte wurden bei mir bisher immer vor einer OP gecheckt (auch medizinisch notwendige, bzw keine Schönheits-OPs), wenn zb. die Entzündungswerte oder die Blutgerinnung nicht stimmt, dann wird nicht operiert, da es zu gefährlich ist bzw das Risiko für Komplikationen zu hoch ist.

LG Biene
Dr. med. Michaela Montanari  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bochum
  • 297 Antworten
  • 60 Gefällt mir
Liebe Patientin,
es sollten auf jeden Fall vor einer Operation Voruntersuchungen gemacht werden. Bei einer Brustvergrößerung sollte unbedingt vorher eine Brustuntersuchung / Sono bei Gynäkologen gemacht werden . Alle anderen Voruntersuchungen, wie Blutentnahme und Anästhesievorgespräch finden bei uns in der Praxis/ Klinik statt. Diese Voruntersuchungen dienen auch Ihrer eigenen Sicherheit.
Mit freundlichen Grüßen
Dr.Michaela Montanari & Praxisteam
Sonnenschein  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
Also ich sollte einen Brustultraschall machen lassen (30€ hat das gekostet) und ein Blutbild wegen der Blutgerinnung (das hat 15€ gekostet)
Milu10  |  Visitor  |  Sachsen-Anhalt
Also bei mir wurde 3 Tage vor der OP alles vor Ort gemacht. Wie Brustuntersuchung, Blutentnahme, Anästhesievorgespräch... Vielleicht lag es auch daran, dass ich mich in einem normalen Krankenhaus hab operieren lassen. Wo jedoch eine extra Wahlleistungsstation eingerichtet ist mit jeglichem Komfort für solch eine Schönheits OP.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Brustvergrößerung

Weitere Bewertungen

Brustvergrößerung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe