Risiko von Rippling bei zweiter Brustvergrößerung

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

  1. Step 8
  2. Step 9
  3. Step 10
  4. Step 11
  5. Step 12
  6. Step 13
  7. Step 14
  8. Step 15

Was ist Ihre jetzige Körbchengröße?

Welche Körbchengröße wünschen Sie sich?

Welche Brustform gefällt Ihnen?

Wie würden Sie Ihre Brust bezeichnen?

Welche Implantatmarke bevorzugen Sie?

Wann soll die BrustOP stattfinden?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach der BrustOP versichern?

Risiko von Rippling bei zweiter Brustvergrößerung

famulo  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 94 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Hallo zusammen,
ich wollte mal von ein paar Erfahrungen hören bezüglich Rippling.
Ich werde dieses Jahr meine steinharten Implantate gegen weichere wechseln lassen. Ich habe Polyurethan beschichtete Diagon Gel Implantate von Polytech. Diese machen mir aber nur Beschwerden und lassen sich nicht bewegen. Sie wurden mir eingesetzt, da ich einen sehr dünnen Hautmantel habe und es für mich alles plausibel klang auch noch das Kapselfibroserisiko zu reduzieren.
Nun ist eben das Risiko da, dass ich ein Rippling haben könnte mit weicheren Implantaten. Ich denke jedoch, dass es mich weniger stören würde als dieses jetzige Gefühl. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht bisher?
Von Susanne weiß ich schon ihre Geschichte, danke :)
Ich bin 1,65 groß, hatte eine AL von 75AA und mit 335cc vergrößern lassen. Ich bin sportlich und eben oben auch schlank, aber nicht mega dünn.
Ich sehe für mich keinen anderen Weg als sie austauschen zu lassen. Ich würde entweder runde Mentor Siltex II oder Polytech Mesmo bekommen, da ich wenisgtens das Rotationsrisiko ausschließen will und mehr Fülle im oberen Bereich möchte.
Hat auch jemand eine Meinung dazu?

LG
stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1056 Antworten
  • 952 Gefällt mir
Hi, ich hatte vor meiner 2. BV Polytech anatomisch mesmo drin.
Die waren super weich und auch super beweglich, ich konnte sie in alle Richtungen schieben.
Jetzt hab ich größere Implantate wieder Polytech aber mit txt. Mesmo geht nur bis 550cc.
Aber auch jetzt super beweglich trotz der extremen Größe.
PU ist gut bei vorausgegangener KF. Bei Erstvergrößerung halte ich persönlich PU nicht für gut, es sei denn man will unbewegliche Brüste. Denn diese bleiben genau dort, wo der Arzt sie platziert.
Das Diagon Gel besteht doch aus zwei verschiedenen Gelen, Vorn hart, hinten weich, das es sich an den Brustkorb anschmiegt. Aber da ist doch kein PU drin oder?
Lassen sich denn Deine Brüste gar nicht bewegen?
Also ich kann die Polytech mesmo empfehlen, die sind super weich.
Bei Rippling kann ich nicht mitreden, bei mir ist das Implantat egal, hab eine sehr dicke Haut.
Ich wünsch Dir ganz viel Glück.
beautyfee  |  Visitor  |  Bayern
  • 106 Antworten
  • 73 Gefällt mir
unter "Rippling" würde ich jetzt die sichtbare Faltenbildung des Implis verstehen?! Ich habe auch Polytech high Profile und bin super zufrieden. Ich kann die Brüste pushen und sie sind weich!

Antwort an beautyfee

famulo  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 94 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Genau das meine ich :)
Ok, super danke für deine Antwort!
famulo  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 94 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Genau und das harte Gel ist richtig hart und doch die Oberfläche Microthane gibts da auch also mit polyurethan :) deswegen haben sich meine auch nicht gesenkt.
Nein, sie lassen sich nur sozusagen oben ein wenig bewegen, aber nicht wirklich da sonst ja alles steinhart ist:/

Antwort an famulo

stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1056 Antworten
  • 952 Gefällt mir
Das ist so schade.
Bei dünnem Hautmantel muss man nicht zwingend PU nehmen.
Hat er Dir nicht gesagt, das die Brüste sich nicht pushen lassen und auch unbeweglich sind?

Wenn Du jetzt wechselst, wird das bestimmt besser, aber sprich unbedingt nochmal mit Deinem Arzt. Bei der Entnahme von PU Implantaten geht meistens einiges an Bindegewebe verloren, da sie wie ein Schwamm mit dem Bindegewebe verwachsen. Deshalb sind sie auch so unbeweglich.

Mentor sind eine Spur härter wie Polytech. Also ich fühl meine Implantate NULL. Weder bei der ersten OP mit 550cc mesmo noch jetzt mit 1010cc txt. Sie sind wie Natur.

Meine Empfehlung: Polytech :)))

Wann ist Deine OP?

GLG

Antwort an stinkerle987654321

Anna  |  Visitor  |  Bayern
  • 31 Antworten
  • 36 Gefällt mir
Ich denke der unterschied ist einfach ob man viel oder wenig eigenes Gewebe über dem implantat hat.

Wenn ich viel Gewebe oder Haut mit hohem Fettanteil über dem implantat habe ist es ja völlig egal ob es Wellen bildet: man sieht sie nicht.

Meine Allergan Natrelle sind auch recht hart gewesen als mein Freund und ich die auf mich gelegt und angefasst haben. Aber nun liegen sie ja unter meinem Gewebe und sind tatsächlich überhaupt nicht ausfindig zu machen. Ich selbst fühle mich überall am Körper weich an.

Ich kann aber verstehen dass jemand der eben diesen Vorteil nicht hat sehr genau überlegt und sich nicht hart anfühlen will an der Brust.

Bei weichen implantaten muss man aber bedenken dass die im Liegen nach außen fallen! Das zb wollte ich auf keinen Fall!

Antwort an stinkerle987654321

famulo  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 94 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Nein, leider hat er das nicht erwähnt bzw. hat halt echt nur die Vorteile erwähnt, die die Implantate mitbringen...wenn ich damals sooo viel recherchiert hätte wie jetzt wär mir das wahrscheinlich nicht passiert, aber man ist vorallem als unwissender Patient nciht perfekt:/
Ich hatte eigentlich so viel gelesen, aber irgendwann hab ich mir gesagt jetzt mach dich nicht verrückt und vertrau deinem PC. Er macht seine Arbeit wirklich gut da kann man nichts sagen, Ärzte sind ja auch nur Menschen und wir haben vielleicht etwas aneinander vorbeigeredet bzw. er hat halt nicht so viel gefragt.
Ich werde das auf jedenfall nochmal fragen!
Ich meine mich zu erinnern so einen Hautmantel von 2cm gehabt zu haben...wenn etwas Rippling da sein sollte, dann ist es eben so, aber besser als zwei Tennisbälle vom Gefühl.
Dankeschön schonmal:)

Mitte September dieses Jahr..

GLG

Antwort an famulo

stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1056 Antworten
  • 952 Gefällt mir
Rippling entsteht wirklich nur bei extrem dünnem Hautmantel oder bei superweichen Implantaten.
Polytech sind zwar weich, aber nicht extrem weich. Nicht vergleichbar mit Motiva.
Bekommst Du wieder anatomische Implantate? DANN GROSSE VORSICHT BEI MESMO!!!!!
Ich hatte anatomisch und mesmo. Bei mir hat sich ein Implantat gedreht.
Mesmo ist ja nanotexturiert, also ganz sanft. Vielleicht ist dann rund moderat eine Alternative.
Anatomische sind immer härter wie runde, da sie die Form beibehalten müssen. Ich hab jetzt runde und die sind wie Butter.
Geh lieber vor Deiner OP noch zweimal mehr zu Deinem Arzt. Wenn er so verständnisvoll ist, wird er Dir das nicht übel nehmen. Du bezahlst viel Geld dafür.
Und diesmal soll es ja perfekt werden :)
Dann sehnst Du diesen Tag im September bestimmt schon herbei.

Antwort an stinkerle987654321

famulo  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 94 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Ok das beruhigt mich schonmal zu hören..also würdest du sagen, dass mein Hautmantel dann nicht soooo dünn ist?:)
Obwohl es ja bei Motiva immer heißt sie seien besser bei Rippling..aber die bekomm ich sowieso nicht..
Genau das war sowieso meine Sorge, deshalb habe ich gesagt ich möchte runde, dann hab ich auch gleich mehr Fülle obenrum.
Bisher habe ich 335cc extra High. Ja, ich war sogar schon n paarmal da und er hat auch nichts dagegen :) und es wird, wie viel weiß ich noch nicht, von meiner Versicherung übernommen :)
Jaa das tue ich wirklich...

Antwort an famulo

stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1056 Antworten
  • 952 Gefällt mir
Ich weiß nicht wie dünn oder dick Dein Hautmantel ist. Aber bei harten Implantaten entsteht kaum Rippling, es sei denn, sie liegen übm. Aber du bekommst sie ja dualplane :)
Deine Versicherung übernimmt das? Das ist ja cool! Weil die Implis so hart sind?
Dann ist das mehr wie kulant. Wo bist Du versichert?
Nochmal, ich persönlich kann Dir die Polytech mesmo empfehlen, Mentor ist härter und hat auch eine grobere Struktur.

Antwort an stinkerle987654321

famulo  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 94 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Genau ich bekomm wieder UBM :)
Beautyprotect, ja und weil ich auch Schmerzen hab deswegen..bin auch sehr froh, hätte es nicht gedacht..
ok super werd ich mir merken :)

Antwort an stinkerle987654321

famulo  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 94 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Achsoo hatte ich vergessen und auch wegen einer Narbenkorrektur :)

Antwort an stinkerle987654321

Katharina  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 110 Antworten
  • 59 Gefällt mir
Hallo Stinkerle, jetzt muss ich doch mal dazwischen fragen. Ich habe es schon öfter gelesen - pushen und Beweglichkeit der Implantate. Was meint ihr denn damit? Sind nicht alle Implantate fest verwachsen und wenn nicht sieht das nicht komisch aus wenn die Implantate beweglich sind und “herumschwimmen“ in der Implantattasche? Ich kann mir da nichts richtig drunter vorstellen. Bei anatomischen wär das doch kontraproduktiv wegen Rotationsgefahr🤔 Oder hat das mit dem pushen nicht eher was mit der Weichheit der Implantate zu tun und wie eng die Brüste beieinander stehen? Viele Grüße Katharina

Antwort an Katharina

stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1056 Antworten
  • 952 Gefällt mir
Hallo, heutzutage ist es ja in den meisten Fällen so, das die Implantate in die Mischloge gelegt werden, also dualplane. Damit kann das Implantat auf dem Muskel reiten. Es liegt in zwei Schichten Oben unter dem Muskel, unten frei beweglich unter dem Drüsengewebe. Und damit kann man die Implantate "schieben". Bei anatomischen muss der PC die Tasche perfekt modellieren, damit die Implantate nicht routieren. Bei runden ist das nicht so schlimm. Rund ist rund. Außer sie kippen, also up side down. Aber das passiert so gut wie nie.
Fakt ist, das sich PU Implantate gar nicht pushen und schieben lassen, da sie mit dem Bindegewebe fest verwachsen und an Ort und Stelle verbleiben.
Deshalb verstehe ich nicht, wieso manche PCs generell schon bei Erstvergrößerungen PU legen. PU ist eine gute Alternative nach vorangegangener KF. Aber ich würde mir die freiwillig nie legen lassen.
Das mit dem schwimmen, wie Du es beschreibst, so ist es natürlich nicht. Aber eine gut gemachte Brust ist eben auch beweglich, wenn man kein PU hat.
Aber natürlich spielt auch die Ausgangslage eine große Rolle. Wieviel Eigengewebe ist vorhanden, ist das Gewebe straff oder locker. Dies beeinflusst auch die Beweglichkeit der Implantate.

Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen :)

Weitere Bewertungen

Brustvergrößerung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe