Unsicherheit bei Implantatwahl

Unsicherheit bei Implantatwahl

Jill  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 1 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,

Ich habe vor 7 Monaten eine Brustvergrößerung ( Ausgangslage 75/80 A ) mit runden 375 cc Eurosilicone Implantaten (ub) durchführen lassen. Allerdings sind meine Bruste seit der Op sehr hart, besonders im oberen Bereich. Weit weg von dem Gefühl einer natürlichen Brust. Dazu kommt noch, dass sie unterschiedlich groß sind. Wenn das Licht ungünstig fällt sieht man auch, dass ein Implantat deutlich höher sitzt, als das andere.
Eine zweite Operation muss her . Ich tendiere in Richtung 450 cc, bin mir aber unsicher von welchem Hersteller ich die Implantate wählen soll. Ich habe das Internet durchforstet und bin dabei auf Motiva Ergonomix gestoßen. (Wobei mir die schon fast zu weich erscheinen) Können Sie mir diese Empfehlen? Ich bin auch offen für andere Hersteller.

Vielen Dank im voraus
Doc. Ass. District Hospital Management Hamit Özgün Oezk Dr.Dr.  |  Basic member  |  Chirurgia Estetica  |  Tuzla/Istanbul
  • 54 Antworten
  • 37 Gefällt mir
Hallo Jill,....
Das Problem was Ihr da alles macht in Deutschland, dass Ihr Euch mit Internet die Silikone bzw die Hersteller des Produktes nicht kennt und schon grünes Licht gibt. Den Ärzten ist es egal was Sie wollen indem schon die Beratung mangelhaft ist. Jeder Wunsch von einem Patienten kann nicht nach seinem wünschen vorgehen, da muß schon ein Arzt oder. Professor der Aestetik schon das Wort nein sagen müssen.
So jetzt zu deine Frage die Antwort,....
1. dass Fremdkörper also das Silikon hat sich wohl nicht mit deinem Körper nicht angepasst und zeigt religt Zeichen und verhärtet sich unter der Haut Gewebe.
2. Haben Sie gestillt, ..,?
Wenn ja, ... Kann sein das sich unter der Gewebe die getrennte milchdruse Gewebe eine Kontakt mit Silikon bekommen hat und das ist das refleks, stellen Sie sich vor wie bei einer Allergie. Silikon ist auch eine Gewebe..Ok. Daher auch die harte Haut auf der Brust.
3. Das Silikon ist bestimmt nicht in ordnungsgemäße passung in die feste Brust Gewebe eingesetzt und ist gedrückt.

4. Hoffentlich nicht. .... Ansonsten bin ich auch sauer bei so welchen Fällen. Es ist eine billige Material von Silikon Gewebe eingesetzt und mit extrem hohen Kosten als das vorkömliche Silikon.

Haben Sie die Papiere bzw die Artikel Nummer Serie Nummer können Sie im Index nachsehen oB dies eine richtige hygienisch original verpackte Silikon Artikel ist was Sie jetzt im Körper tragen.

Ansonsten würde ich sie gerne Einladen in die Türkei in Istanbul in unser Aesthetik Hospital. Indem wir es ordnungsgemäß kontrollieren und es dabei mit unseren hoch qualifizierte Professoren' (in) unter Beobachtung einsetzen und richten.



Mit freundlichen Gruß
Ass.Doc.Dr.Dr.Hamit Özgün Oezk
Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Starnberg, München
  • 248 Antworten
  • 185 Gefällt mir
Hallo Ass.Doc.Dr.Dr.Hamit Özgün Oezk !

Ihre Kommentare sind schon gewöhnungsbedürftig und es sei Ihnen geraten, sich fachlich etwas mehr an Fakten als an Mutmaßungen zu halten. Ich erlaube mir nur 3 Punkte herauszupicken:
No go ist Ihre pauschale Behauptung, in Deutschland sei die Beratung der Ärzte mangelhaft. Ob die Beratung bei Ihren Sprachkenntnissen für Patienten, die kein türkisch sprechen, ausreichend sein würde, sei dahingestellt.
Ihre Erklärung zur Verhärtung ist Unsinn, und sie mit einer Stillanamnese in Verbindung zu setzen erst recht.
Und Ihre Behauptung, dass billiges Silikon nicht in der richtige Passung kam, spricht nicht für Ihr Fachwissen: Eurosilikon verwendet kein billiges Silikon und von der "Passung" wissen wir nichts, da sie im Kommentar nicht erwähnt wurde.
Ich kenne viele hervorragende Kollegen in Istanbul, fachlich auf hohem internationalen Standard, Sie schaden mit solchen Kommentaren dem Ruf der guten Kollegen in Ihrem Land !
Dr. med. Joachim von Finckenstein

Antwort an Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein

Ralph Fromhold-Treu  |  Basic member  |  Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  |  Mettingen
  • 170 Antworten
  • 79 Gefällt mir
SIE haben die Aussagen des KOLLEGEN ja wenigstens verstanden, soweit bin ich offen gestanden nicht gekommen.
Gruß
FT

Antwort an Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein

Barbora  |  Moderator
  • 252 Antworten
Sehr geehrter Herr Dr. von Finckenstein,

wir bedanken uns für Ihre Stellungnahme und sind ebenfalls der Meinung, dass es sich hierbei um unseriöse Aussagen und Spamen handelt, das gegen unsere Diskussionsregeln https://www.estheticon.de/discussion-rules verstößt. Nach wiederholten Hinweisen zu der Forumaktivität wurde Herr Dr. Hamit Özgün Oezk deaktiviert und alle unerwünschten Beiträge werden komplett oder teilweise gelöscht. Wir entschuldigen uns für Unannehmlichkeiten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Barbora
Estheticon Community
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6288 Antworten
  • 1128 Gefällt mir
Der Kritik des geschätzten Kollegen Dr. Graf von Finckenstein gibt es nichts hinzuzufügen.

Das ist ja unsäglich, wie Sie hier wiederholt kommentieren, Herr Kollege Ass.Doc.Dr.Dr.Hamit Özgün Oezk.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1597 Antworten
  • 238 Gefällt mir
Guten Tag,

Wir verwenden viele Produkte von Polytech und haben mit dieser Firma sehr gute Erfahrungen gemacht. Wir muessen Sie jedoch darauf hinweisen, dass ein Internetchat keinen Arztbesuch ersetzen kann. Vielleicht moechten Sie sich eine Zweitmeinung einholen und noch einmal persönlich untersuchen und beraten lassen?

Beste Gruesse und viel Erfolg!

Ihre Dr Petra Berger
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6288 Antworten
  • 1128 Gefällt mir
Brustaugmentationen - sowie Implantataustausch - nehme ich seit über 30 Jahren vor.

Gemäß Ihrer Beschreibung könnte eine Kapselkontraktur vorliegen, Jill.

Ich arbeite bevorzugt mit FDA-zertifizierten Saline-Implantaten der Fa MENTOR, bei denen wir eine Kapselkontrakturrate von unter einem Prozent (< 1%!) haben.

Details lesen Sie gerne hier
https://www.praxis-edelmann.de/web/content/operationen/brustvergroesserung.html
und vereinbaren bei Interesse einen Termin in meiner Sprechstunde - auch Samstags.

Hier bringen Sie dann bitte Bilder Ihrer Wunschgröße mit, sodass wir die aufgrund Ihrer Statur und der von mir angewandten Operationstechnik die richtige Implantatgröße wählen.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
Prof. Dr. med. Klaus Meinen  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Solingen
  • 4 Antworten
  • 3 Gefällt mir
M.E. sind die zur Zeit besten Implantate von SEBBIN, minimale Kapselfibroserate, natürliche Form, rund und anatomisch, sehr guter Weich/Härtegrad
Dr. med. Claudius Kässmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bergisch Gladbach, Köln
  • 329 Antworten
  • 91 Gefällt mir
Liebe Jill,
das sollten Sie in Ruhe mit Ihrem PC besprechen. Es gibt verschiedene Firmen die heutzutage in der Regel sehr gute Implantate herstellen. Auch auf Eurosilicone trifft das eigentlich zu. Es ist nun aus Ihrer Schilderung nicht ganz ersichtlich was da passiert sein könnte. Man kann die Implantate wechseln und dabei vergrößern, ja. Ergonomix ginge auch. Unter Umständen wäre auch ein Polyurethanbeschichtetes Implantat von Polytech eine schlaue Wahl. Diese sind positionsstabil, haben eine sehr geringe Kapselfibroserate und fühlen sich nach einigen Monaten sehr weich an.
Gerne berate ich Sie hierzu wenn Sie möchten.
Herzliche Grüsse
Dr. Claudius Kässmann
PS: Ich gehe fest davon aus dass Ihr PC ein hygienisch einwandfrei verpacktes Implantat regelrecht und steril eingesetzt hat. Lassen Sie sich bitte nicht verunsichern durch Kommentare hier im Forum, nichts Ihrer Schilderung deutet auf einen Infekt hin.
https://www.legeartis-praxis.de/implantatwechsel-koeln.html#Implantatwechsel
Dr.med. Doris Spreitzer  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Baden (AT)
  • 45 Antworten
  • 17 Gefällt mir
Liebe Jill , diese Verhärtung welche Sie beschreiben , klingt nach Kapselfibrose. Hier kann ich Ihnen nur raten sich für polyurethan beschichtete Implantate der Fa. Polytech zu entscheiden. Diese Implantate sind weltweit die einzigen Implantate welche in Deutschland produziert werden,das heißt grundsätzlich allerhöchste Qualität. Aber ganz besonders in Bezug auf KF unschlagbar. Sie haben die niedrigste KF Rate von allen am Markt verfügbaren Materialien. Ich bin vor einigen Jahren umgestiegen und arbeite nun ausschließlich mit dieser Oberflächenbeschichtung. Die Resultate sind hervorragend . Also wenn sie schon eine KF entwickelt haben, und danach klingt Ihre Beschreibung eindeutig - ist das der beste Rat den ich Ihnen geben kann. Sie sollten allerdings unbedingt zu einer Kollegin oder einem Kollegen gehen, welcher viel Erfahrung mit dieser Art von Implantaten hat - dann werden Sie zu Ihrem natürlichen Traumbusen kommen. Sie finden sicher Kollegen in Deutschland.
Liebe Grüße
Dr. Doris Spreitzer
Kreisklinik Groß-Umstadt - Prof. Dr. med. Ralf Thomas Michel  |  Premium member  |  Groß-Umstadt, Frankfurt, Offenbach am Main, Erbach
  • 1041 Antworten
  • 419 Gefällt mir
Hallo Jill,
ich arbeite seit Jahren bevorzugt mit Eurosilicone Implantaten (häufig auch mit den 85% gefüllten runden Implantaten,die aus meiner Sicht einen Kompromiß zwischen "rund" und "anatomisch"
darstellen) ohne daß Probleme wie in Ihrer Beschreibung aufgetreten sind.Möglicherweise handelt es sich um eine Kapselfibrose.
Freundliche Grüße
Prof.Dr.med.Ralf Thomas Michel
http://www.prof-dr-michel.com
Dr. med. Christina Irene Günter  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  München
  • 11 Antworten
  • 21 Gefällt mir
Liebe Jill, in einem Internetforum ist aufgrund Deiner Beschreibung alleine keine wirklich seriöse Diagnose zu stellen und damit auch keine Beratung möglich. Ich empfehle Dir daher einen Beratungstermin Initial mit Deinem plastischen Chirurgen zu vereinbaren, bei dem Du die Operation hast durchführen lassen. Er sollte Dein erster Ansprechpartner sein, Dich untersuchen und dann das weitere Vorgehen mit Dir besprechen. Selbstverständlich steht es Dir frei darüber hinaus noch Zweitmeinungen bei anderen Kolleginnen und Kollegen einzuholen. Wichtig ist dabei, dass jedes Beratungsgespräch unverbindlich sein muss und Du auch körperlich untersucht wirst. Auch die Implantat Wahl sollte in einem solchen persönlichen Gespräch stattfinden. Es gibt viele Möglichkeiten und Faktoren zu berücksichtigen, eine Entscheidung für oder gegen ein Implantat oder eine einzelne Firma allein auf eine Internetrecherche zu stützen halte ich nicht für sinnvoll. Zumal auch erst mal zu klären ist, ob es sich bei der Verhärtung um eine Kapselfibrose handelt. Ich wünsche Dir viel Erfolg auf dem Weg zu Deinem Traumbusen!
stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 929 Antworten
  • 882 Gefällt mir
Sehr geehrte Frau Dr. Günter,

die Forumsmitglieder sind hier alle volljährig und ich finde es nicht gut, das Sie als Ärztin alle Mitglieder mit Du ansprechen.
Das macht hier kein Arzt.

Antwort an stinkerle987654321

Dr. med. Christina Irene Günter  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  München
  • 11 Antworten
  • 21 Gefällt mir
Sehr geehrte Frau Stinkerle, vielen Dank für Ihren Hinweis! Wie Sie sagen, die Forumsmitglieder sind alle volljährig und selbstbewusst, sie können daher für sich selber sprechen. Bisher hat es keine der direkt angesprochenen Damen und keinen der Herren gestört mit Du angesprochen zu werden. Jedenfalls haben sie sich bei mir nicht darüber geäußert. Da ich bisher auf alle Beiträge lediglich positive Feedback erhalten habe, gehe ich im Gegenteil davon aus, dass es die Betroffenen selber neutral bis positiv aufgefasst haben. Da Sie explizit wünschen gesiezt zu werden, komme ich dem selbstverständlich sehr gerne nach. Gerne erfahre ich mehr über das was Sie daran stört, dass ich andere Personen mit Du anspreche. Dr. Dr. C I Günter
Dr. med. Friedemann Ruß  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Karlsruhe
  • 330 Antworten
  • 66 Gefällt mir
Die von Ihnen beschriebene Verhärtung hat sehr unwahrscheinlich mit den Eurosilicone-Implantaten zu tun. Wie schon die verschiedenen Kollegen äußern sollte man eine Kapselfibrose ausschließen. Motiva Ergonomix Implantate sind in der Tat recht weich - verhalten sich aber eher wie das Gewebe einer natürlichen Brust; im Stehen verschiebt sich das Gel nach unten und im Liegen zur Seite. Die Wahl des Implantatherstellers ist bei korrekter chirurgischer Technik aber eher sekundär.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Brustvergrößerung

Weitere Bewertungen

Brustvergrößerung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe