Brustverkleinerung von G auf C - abgelehnt von KK

Brustverkleinerung von G auf C - abgelehnt von KK

Sanvoi  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 1 Antworten
Hallo und guten Tag,
im Sept. 19 bekam ich die Ablehnung vom MDK. Lt Statistik hätte ich ein D-Körbchen, trage allerdings G, weil ich mehr Volumen habe... wie auch immer (E +F sind definitiv zu klein)

Nun warte ich seit nun mehr 3 Wochen auf die Rückmeldung vom MDK/KK... wie sind Eure Erfahrungen bis man den nächsten Schrieb bekommt?
Und eine Frage hätte ich da noch:
Wieviel g wurde Euch entnommen? - bei mir wären es minimum 700g links, 900 g rechts.

Ich verstehe wirklich nicht, warum dieses abgelehnt wurde!
Ich bin 160 cm groß und wiege 68 kg... bin aber weiterhin in der Reduzierung!

Freue mich über Eure Infos =)
Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 927 Antworten
  • 445 Gefällt mir
Hallo,
die Kassen lehnen zunächst viel vom grünen Tisch aus ab. Wichtig ist erstens ein vernünftig formulierter Kostenübernahmeantrag durch einen Plastischen Chirurgen und zweitens eine persönliche Untersuchung durch den MdK. Danach darf nicht mehr als 5 Wochen vergehen, sonst liegt eine sog. fiktive Kostenübernahme vor.
Ihre hier beschriebenen Werte legen zumindest nahe, dass der Eingriff unter die Leistungspflicht der Kassen fallen sollte.
Beste Grüße
Dr Sixtus Allert
Dr. med. Claudius Ulmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bad Neuenahr
  • 60 Antworten
  • 22 Gefällt mir
Bei diesem Befund würde ich notfalls dazu raten, vor dem Sozialgericht gegen die Ablehnung der Kasse zu klagen!
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6888 Antworten
  • 1329 Gefällt mir
Sollten Sie wiederum einen negative Antwort bekommen, konsultieren Sie einen Fachanwalt für Medizinrecht und legen Einspruch ein, Sanvoi!

Viel Erfolg und beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
Sanvoi  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 1 Antworten
hallo,
mittlerweile kann ich berichten, dass die KK am 14.11. zugesagt hatte und ich am 26.11. die OP hatte... bis vor 2 Wochen ist alles gut gewesen, bis auf die Einschränkung der Beweglichkeit, aber das ist ja gegeben!

Jedenfalls habe ich seit 2 Wochen mittig in der T-Narbe auf beiden Seiten 2 Löcher von gut einem cm Umfang, sowie auch Tiefe!
Hat jemand gute Medikamente von Innen, die helfen könnten?
Zur Zeit nehme ich nur auf Anraten meines Hausarztes Wundspray, Wasser zum Spülen und so was wie Schaumstoffplättchen für die Wunde und halt Pflaster... hier habe ich das Problem, dass ich die Pflaster auch nicht mehr vertrage und zusätzlich auch hier alles wund ist....

Besten Gruß!
San Voi

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Brustverkleinerung

Weitere Bewertungen

Brustverkleinerung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe