Nasolabialfalte entfernen lassen, aber wie?

Nasolabialfalte entfernen lassen, aber wie?

Gänseblümchen  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 4 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe nun unzählige Cremes und Gele mit Hyaloron usw ausprobiert und jede Menge Taler dafür ausgegeben. Diese Produkte versprachen, dass die Falten verschwinden. Die Nasolabialfalte ( wenn es so richtig geschrieben ist ) stört mich sehr sehr sehr und macht mich 10 Jahre älter.

Von einem Lifting sehe ich ab, weil ich Angst habe dann im Anschluss auszusehen wie Michel Jackson ! Gehört habe ich von Spritzen mit Botox oder Hyaloron, welches aber schädlich sei und nicht für die Dauer.

Aktuell habe ich von einem Fadenliftig gehört, welches nicht schmerzhaft, kostengünstig und für längerfristig sei.( 6-10 Jahre )

Was kann man mir empfehlen durchführen zu lassen und vorallem wo ?

Die teuerste Creme hat fast 200 Taler gekostet und hat überhaupt nichts gebracht. (!) Schlimmer ist, dass die Falten durch diese ganzen Produkte augenscheinlich noch ausgeprägter geworden sind, so tief waren sie vor den Behandlungen jedenfalls nicht.

Vielen Dank im voraus für Ihre Antworten.


Mit freundlichen Grüßen

Gänseblümchen
Kreisklinik Groß-Umstadt - Prof. Dr. med. Ralf Thomas Michel  |  Premium member  |  Groß-Umstadt, Frankfurt, Offenbach am Main, Erbach
  • 1090 Antworten
  • 454 Gefällt mir
Hallo Gänseblümchen,
Nasolabialfalten lassen sich entsprechend meiner persönlichen Erfahrung auch dauerhaft und gut durch eine Aufpolsterung mittels Eigenfett behandeln.
Freundliche Grüße
Prof.Dr.med.Ralf Thomas Michel
http://www.prof-dr-michel.com
Dr.med. Daniel Bas Orth  |  Basic member  |  Spezielle HNO-Chirurgie  |  Weinheim
  • 742 Antworten
  • 330 Gefällt mir
Hallo Gänseblümchen, Das beste und sicherste Verfahren für die Nasolabialfalte ist die Unterspritzung mit einem Hyaluron. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Daniel Bas Orth
Privatdozent Dr. med. Andreas E. Steiert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 361 Antworten
  • 297 Gefällt mir
Hi, schicken Sie doch einmal ein Foto oder stellen das Foto hier ein.
Die Nasolabialfalte lässt sich i d Regel hervorragend mit einem Hyaluronprodukt kaschieren; d.h. das der Höhenunterschied, der die Falte bildet ausgeglichen wird. Das Hyaluron wird sich vollständig resorbieren, was auch ein Vorteil sein kann, denn unerwünschte Wirkungen verschwinden somit auch. Gefällt das Ergebnis mit Hyaluron, kann dieses nach Resorption durch Eigenfett ersetzt werden. Von allen anderen Filler-Materialien rate ich auf Grund von Unverträglichkeiten ab. Ein Fadenlift sollten Sie ebenfalls nur mit vollständig resorbierbaren Produkten durchführen, auch hier gibt es unschöne innere Vernarbungen und Verhärtungen.
Ich berate Sie gerne in meiner Praxis in Berlin.
Mit freundlichen Grüßen
PD Dr A Steiert
Volkhart Krekel  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kelkheim
  • 218 Antworten
  • 30 Gefällt mir
Hallo Gänseblümchen,

vielen Dank für die Anfrage, hier die Antworten:


ich habe nun unzählige Cremes und Gele mit Hyaloron usw ausprobiert und jede Menge Taler dafür ausgegeben. Diese Produkte versprachen, dass die Falten verschwinden.
Cremes bewirken keine längerfristige Verbesserung.
Die Nasolabialfalte ( wenn es so richtig geschrieben ist ) stört mich sehr sehr sehr und macht mich 10 Jahre älter.
Das Problem tritt mit dem Alter häufiger auf.

Von einem Lifting sehe ich ab, weil ich Angst habe dann im Anschluss auszusehen wie Michel Jackson !
Diese Angst brauchen Sie nicht zu haben, ist aber im Kern absolut nachvollziehbar.
Gehört habe ich von Spritzen mit Botox oder Hyaloron, welches aber schädlich sei und nicht für die Dauer.
Nikotin, Alkohol oder bestimmte "Nahrungsergänzungsmittel " sind schädlicher

Aktuell habe ich von einem Fadenliftig gehört, welches nicht schmerzhaft, kostengünstig und für längerfristig sei.( 6-10 Jahre )
Diese Information entstammt weitestgehend der Werbung und nicht der Realität.

Was kann man mir empfehlen durchführen zu lassen und vorallem wo ?
^^suchen Sie sich eine oder einen Behandler mit genügend Erfahrung, und hier sollten Sie sich zberaten lassen. Bei9 Bedarf auch ein oder zwei Kolleginnen/Kollegen mehr.
Nach einer Untersuchung kann man Ihnen einen Fahrplan mitgeben, der für Sie Sinn macht.

Die teuerste Creme hat fast 200 Taler gekostet und hat überhaupt nichts gebracht. (!) Schlimmer ist, dass die Falten durch diese ganzen Produkte augenscheinlich noch ausgeprägter geworden sind, so tief waren sie vor den Behandlungen jedenfalls nicht.

Vielen Dank im voraus für Ihre Antworten.
GErne,

VG
V Krekel
FA für Plastische- und Ästhetische Chirurgie
Dr. med. Kristin Purkott  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hildesheim
  • 163 Antworten
  • 37 Gefällt mir
Liebes Gänseblümchen,
ich würde Ihnen zu einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure raten. Diese wird in der Regel atraumatisch, also mit einer stumpfen Nadel, in den Faltenverlauf eingebracht und führt zu einer Abschwächung der Falte. Die Hyaluronsäure hält ca 1-2 Jahre und kann jederzeit wieder aufgefrischt werden. Wichtig ist, dass Sie einen Facharzt/eine Fachärztin aufsuchen, da auch bei einer Unterspritzung Risiken vorhanden sind.
Alles Gute für Sie,
Ihre
Dr Kristin Purkott
pur aesthetic
Gänseblümchen  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 4 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Antworten und Empfehlungen.

Da Sie nun alle zu der Unterspritzung mit Hyaloron geraten haben, habe ich mich für diese Methode entschieden. Vielen Dank.
Ich habe ein Bild eingefügt, wo die Problematik gut zu erkennen ist.
In der Stadt wo ich her komme, behandelt das nur ein Kieferchirurg und ein Facharzt für Anästesie.
Ich gehe aber davon aus, dass das in Ordnung ist, denn Arzt ist Arzt. ( oder ? ? ? )
Wäre Hyaloron auch für die Stirn geeignet ? Meine Stirn ist ebenfalls etwas faltrig geworden durch die ganzen Produkte und Expirimente ! Ich bin 40 Jahre alt.
Bzgl des Eigenfettes, woher wird dieses entnommen ? Das interessiert mich....

Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Gänseblümchen

Antwort an Gänseblümchen

Linda  |  Visitor  |  Bayern
  • 155 Antworten
  • 87 Gefällt mir
Hallo Gänseblümchen, ich rate dir ab von diesen Hyaluronunterspritzungen. Ich habe es 3 x mal machen lassen und es hat sich völlig falsch vernetzt. Wanderte zur Oberlippe oder blieb oberhalb der Nasolablialfalte, was das noch verstärkte. Habe dafür 1.200 ausgegeben, für nichts. Zudem solltest du bei Hyaluron absolut die Sonne meiden. Facelift würde die Falte nicht entfernen. Denke, Eigenfett wäre die bessere Entscheidung. Finanziell gesehen ist es natürlich teuerer, aber da sich Hyaluron abbaut, kommst nach paar Jahren auf den gleichen Preis. Gruß Linda

Antwort an Linda

Dr.med. Daniel Bas Orth  |  Basic member  |  Spezielle HNO-Chirurgie  |  Weinheim
  • 742 Antworten
  • 330 Gefällt mir
Liebe Linda, Dass Sie schlechte Errfahrungen gemacht haben mit Hyaluron, bedauere ich. Der Grund für Ihre Komplikation war aber sicherlich nicht das Produkt / Material sondern vielmehr die Fehlplatzierung bzw. falsche Anwendung. Daher verweise ich immer darauf, dass es nicht das Hyaluron oder das Botox, der Faden oder sonst ein Material ist, das man bezahlt sondern den Arzt, der es verabreicht. Ich persönlich habe in über 10 Jahren eine derartige Komplikation noch nie gesehen bei meinen Patienten. Hätten Sie anstelle Hyaluron in der selben Technik Eigenfett erhalten, wäre es auch gewandert und hätte zu einem unschönes Ergebnis geführtt. Das Wichtigste ist also, dass Sie sich immer an einen wirklich erfahrenen und gewissenhaften Behandler wenden. Ich vergleiche das gerne mit einem Maler. Ein guter Maler kann Ihnen ein unvergängliches Kunstwerk erstellen mit nur 4 Farben, während ein schlechter Maler mit den teuersten Farben kein schönes Bild zustande bekommt. Da bezahlen Sie auch nicht die Farbe sondern das, was daraus gemacht wird. Viel Erfolg noch. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Daniel Bas Orth

Antwort an Dr.med. Daniel Bas Orth

Linda  |  Visitor  |  Bayern
  • 155 Antworten
  • 87 Gefällt mir
Grüß Gott Herr Orth, ich war seinerzeit in einer renommierten dermatologischen Praxis in München. Sie hat es direkt in die Nasolabialfalte gespritzt und dann modelliert. Es ist schon sehr viele Jahre her, da war das Eigenfett noch nicht so populär wie heute. Gruß Linda

Antwort an Gänseblümchen

Dr.med. Daniel Bas Orth  |  Basic member  |  Spezielle HNO-Chirurgie  |  Weinheim
  • 742 Antworten
  • 330 Gefällt mir
Hallo Gänseblümchen, Ich kann keine Falten auf der Stirn entdecken..., dennoch ist für die Stirn die erste Wahl Botulinum. Also das mit „Arzt ist Arzt“ stimmt so leider nicht. Der Einsatz von Hyaluron erfordert Erfahrung und hervorragende anatomische Kenntnisse. Also sollten die Kollegen bei Ihnen nur nebenbei und ab und zu Filler machen, würde ich mir überlegen, ein Kollegin oder Kollegen aufzusuchen, die/der das als Kerngeschäft macht. Behandlungen mit Filler hören sich immer sehr einfach an, sind aber ein eigenständiges und kompliziertes Verfahren. Viel Erfolg! Dr. med. Daniel Bas Orth

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Faltenbehandlung (Faltenunterspritzung)

Alexander Eisenbrand
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Schweinfurt, 13 Jahre Erfahrung
37 Berichte

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe