Suche Arzt im Raum München für Behandlung mit permanenten Fillern

Suche Arzt im Raum München für Behandlung mit permanenten Fillern

Mara  |  Visitor  |  Bayern
  • 3 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo,

aufgrund einer längerfristigen Medikation, welche inzwischen der Vergangenheit angehört, habe ich leider innerhalb kürzester Zeit viel Unterfett-und somit an Volumen im Gesicht verloren, - hauptsächlich betroffen davon sind mein Wangen -ich habe aktuell sogenannte Hohlwangen-, eine "Delle" direkt über der Nasenwurzel (keine Mimikfalte!), sowie deutlich sichtbare Tränenrinnen.
Da mein Gesicht nun irgendwie kränklich und wesentlich älter wirkt, habe ich mich für eine Behandlung mit permanenten Fillern CE-zertifizierten Kieselsäure (Silikat) Dimeticon® (früherer Handelsname PMS 350®) entschieden. Auf diesem Weg suche ich einen Gesichtschirurgen welcher diese Areale (Wangen, Stirn, Bereich über der Nasenwurzel & Schläfen) falls möglich innerhalb einer Sitzung, im Rahmen einer Unterspritzung, behandeln kann (ausgenommen davon sind wahrscheinlich die Tränenrinnen).

Bitte ungefähre Preisangabe beifügen.
Vielen Dank im Voraus!

Ich freue mich auf Ihre Angebote!
Dr.med. Daniel Bas Orth  |  Basic member  |  Spezielle HNO-Chirurgie  |  Weinheim
  • 738 Antworten
  • 325 Gefällt mir
Hallo Mara, Der Wunsch nach permanenten Fillern ist nachvollziehbar. Leider gibt es hier als einzige Alternative das Eigenfett. Synthetische permanente Filler erzeugen sehr häufig Komplikationen und werden von seriösen Kollegen nicht angewendet. Ich kann Ihnen nur dringend davon abraten, sich etwas in dieser Art implantieren zu lassen Wir sprechen hier von Ihrem Gesicht und den Wunsch einer optischen Verbesserung nach Volumenverlust. Nicht auszumalen, in welche Verfassung Sie sich begeben bei wirklich ernsthaften, irreversiblen Komplikationen durch einen permanenten Filler. Ich bin der festen Überzeugung, dass zum Volumenaufbau nur Hyaluronfiller oder eben Eigenfett in Frage kommen. Alle anderen Stoffe haben im Gesicht nichts verloren. Ich hoffe sehr, dass es keinen Kollegen gibt, der Ihrem Wunsch in dieser Form nachkommt. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Daniel Bas Orth
Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Starnberg, München
  • 268 Antworten
  • 204 Gefällt mir
Hallo
Der beste permanente Filler, den es gibt, ist Eigenfett; ca 1/3 baut sich zwar wieder ab, der Rest hält aber ein Leben lang, wenn die Fettzellen sich einmal eingenistet haben. Es ist nicht auszuschließen, dass man den EIngriff in 2 Sitzungen machen muss, um das optimale Volumen Ergebnis zu erzielen. Das machen wir viel und erfolgreich, Vorher Nachher dazu Bilder könnten Sie bei uns einsehen.
Von synthetischen Produkten würde ich DRINGEND abraten, keiner hat sich auf dem Markt durchgesetzt, da alle langfristig (manchmal erst nach Jahrzehnten) zu Komplikationen geführt haben, die zu narbigen Entstellungen führen können.
Dr. von Finckenstein, Starnberg www.finckenstein.de
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6488 Antworten
  • 1176 Gefällt mir
Ich rate von sämtlichen injizierbaren Fremdfillern ab; sowohl von permanenten als auch von resorbierbaren Materialien, Mara.
Die hiermit verbundenen, vielfältigen Risiken sind für mich als Mediziner inakzeptabel.
Problemberichte von Betroffenen liegen mir zahlreich vor und sind auch auch hier im Forum zu lesen.
Zum Auffüllen von Falten, Lippen oder zum Volumenauffüllen des Mittelgesichts (Wangenpartie, Nasolabialfalten, Unterlidbereich), der Brust, des Gesäßes oder der Waden verwende ich seit jeher aus Überzeugung ausschließlich Eigenfettgewebe. Hierbei haben wir den großen Vorteil, dass wir zu keinem Zeitpunkt Fremdkörperreaktionen (z.B. Rötung, Schwellung, Verhärtung, rheumatische Erkrankungen, allergische Reaktion - auch noch Jahre nach der Behandlung) zu befürchten haben.
Auch gibt es Beobachtungen, dass nach Schwangerschaften vermehrt Autoimmunerkrankungen bei Frauen auftreten, die zuvor mit Fremdfillern behandelt worden sind.

Selbst Hyaluronsäure verursacht histologisch nachgewiesen eine sehr starke Fremdkörperreaktion. Unmittelbar nach der Injektion transportiert der Körper zum Implantationsort u.a. Phargozyten, Makrophagen, Lympozyten etc. Dies sind Zellen, die Fremdkörpern entgegen wirken.

Transplantierte Eigenfettzellen, die eingeheilt sind, verbleiben permanent, d.h. lebenslang an den implantierten Arealen. Der Anteil der transplantierten Fettzellen, der pro Transplantationssitzung einheilt, liegt bei 70-80%. Das eingeheilte Fettgewebe verbleibt dauerhaft und verbessert zudem das Hautbild!

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Faltenbehandlung (Faltenunterspritzung)

Alexander Eisenbrand
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Schweinfurt, 13 Jahre Erfahrung
35 Berichte

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe