Was ist der Unterschied zwischen Botulinumtoxin und „Fillern“?

Was ist der Unterschied zwischen Botulinumtoxin und „Fillern“?

FAQ
FAQ
  • 188 Gefällt mir
Woher weiß ich ob für meine Falten Botox oder Filler besser sind?
Dr. med. Nikolaus Linde  |  Premium member  |  Zürich, St. Gallen
  • 664 Antworten
  • 242 Gefällt mir
„Filler“ empfehlen sich zum Auffüllen von Volumendefiziten im Gesicht, statische Falten genannt, also für solche Falten, die auch im entspannten Gesicht vorhanden sind. Diese Füllsubstanzen ersetzen ds verloren gegangene Hautvolumen, indem eine Substanz unter die Falte gespritzt wird, die dort je nach Art entweder zeitlich befristet oder dauerhaft verbleibt. Es handelt sich somit um ein injizierbares Implantat. Dieser Eingriff zieht meistens kurzfristige Schwellung und kleine Blutergüsse mit sich.

Bei der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin wird kein Volumen unter die Falte gespritzt, sondern ein Wirkstoff, der die Reizübertragung von Nerven auf Muskeln unterbricht. Botulinumtoxin eignet sich deshalb nicht für tiefe statische Falten. Es wird nur ein Tropfen Flüssigkeit pro Einstich gespritzt. Vielmehr werden dynamische Falten und leichte bis mitteltiefe statischen Falten mit Botulinumtoxin erfolgreich behandelt. Hierbei gibt es fast nie eine Schwellung oder Bluterguss.

Botulinumtoxin ist somit die Substanz erster Wahl für alle mimischen Falten wie Zornes-, Stirnfalten und Krähenfüsse. Füllmaterialien eignen sich für eingefallene Hautpartien wie Wange, zum Aufspritzen der Lippen, der Nasolabialfalten, zur Betonung der Jochbögen etc. etc.

Herzliche Grüße

Dr. Linde

http://www.drlinde.com/
Arteo Privatklinik GmbH (Dr. Akbas & Dr. Alt)  |  Premium member  |  Düsseldorf
  • 199 Antworten
  • 33 Gefällt mir
Frage aus dem Forum: Was ist der Unterschied zwischen Botulinumtoxin und „Fillern“?

Im Gesicht unterscheidet man Mimikfalten (sog. Bewegungsfalten, diese entstehen immer bei Muskelanspannung) und zwischen Statikfalten, die durch Hautalterung und die Einwirkung der Schwerkraft entstehen. Mimikfalten wird mit Botulinumtoxin behandlet (Botox). Botox blockiert die Muskelanspannungsaktivität so dass die Muskulatur geschwächt wird und die Falten reduziert werden. zu diesen Falten gehören die Lachfalten (Krähenfüße), Stirnfalten und Zornesfalten. Zu den statischen Falten gehören z.B. die Nasolabialfalten oder Mundwinkelfalten (Marionettenfalten). Diese werden unterfüttert (aufgefüllt) mit einem Füllstoff (Filler), am besten mit Hyaluronsäure. Hierdurch wird die Falte angehoben.

Weitere Informationen zum Thema Faltenuntertspritzung mit Hyaluronsäure und Botox finden Sie auf unseren Webseiten der Privatpraxis Dr. med. M. Akbas: http://www.m-akbas.de/faltentherapie-falten-unterspritzung-faltenbehandlung.html und der Arteo Privatklinik (Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie Düsseldorf) : http://www.arteo-klinik.de/faltenunterspritzung-faltenbehandlung.html


Beste Grüße

Dr. med. Mehmet Akbas
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
European board certified plastic surgeon (EBOPRAS)
Dr. med. Dagmar Arco  |  Basic member  |  Facharzt für Allgemeinmedizin der Erwachsenen  |  Wien, Klagenfurt
  • 456 Antworten
  • 94 Gefällt mir
Mimikfalten (Stirnfalten, Zornesfalte, Krähenfüsse ) werden mit Botox behandelt. Dies ist k e i n e Füllsubstanz, sonder das Enzym aus dem Bakterium Botulinumtoxin A und wirkt nur auf die Muskulatur und entspannt diese. Ein Filler ist eine Füllsubstanz und kann entweder aus Hyaluronsäure oder Kollagen oder anderen Füllsubstanzen bestehen und verleiht mehr Volumen oder glättet Falten.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Weitere Bewertungen

Faltenbehandlung (Faltenunterspritzung) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe