Entfernung vom eingespritzten Fett in Jochbeinen

Entfernung vom eingespritzten Fett in Jochbeinen

Brainiac  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Sehr geehrte Ärzte,

ich möchte Sie um Rat bitten:

Vor mehreren Jahren ließ ich eine Eigenfettbehandlung in Jochbeinbereich durchführen.
Die Fettmenge war wirklich minimal da ich anfangs mehrere Sitzungen geplant habe. Meine Ärztin sagte auch dass ich ca. 5 Tage geschwollen sein werde danach aber gesellschaftsfähig bin. Aus 5 Tagen sind dann mindestens 3 Monate geworden, weil die Schwellungen sich über dem ganzen Gesicht verteilt haben und nur nach ein paar Monaten nachließen.
Doch die behandelte Flächen sind weiterhin geschwollen geblieben und dazu auch sehr empfindlich. Bei körperlicher Anstrengungen, massieren und hohen temperaturen schwillt es an, und es entsteht Druck.Also ein wirklich unangenehmes Gefühl.
Ich war bereits bei meiner Ärztin und sie scheint nicht zu wissen was es sein könnte, sie sagt es sieht alles ok aus. Mag sein dass von außen ich normal aussehe, doch was ist die Ursache für diese Schwellungen?
Das geht schon mehrere Jahre so. Ich war auch bei MRT, der Radiologe sagte es sieht alles ok aus.
Meine Fragen sind:

1.Welche Möglichkeiten gibt es um herauszufinden was die Ursache dieser Schwellungen ist?
2.Kann man es mittels Biopsie feststellen, wenn ja zu wem muss ich gehen?
3. Könnten da bestimmte Blutwerte mehr sagen?
4. Kann man nur das eingespritzte Fett wieder entfernen bzw. alles rückgängig machen?

Ich lade zwei Fotos hoch, das eingespritzte Fett liegt in den Jochbeinen, frontal injiziert (nicht seitlich) parallel zur Nasenspitze.

Lg,
Brainiac
Leanne  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 75 Antworten
  • 62 Gefällt mir
Hallo Allerseits,

es wäre toll, wenn sich erfahrene Ärzte hierzu äußern würden.
Der Aufklärungsbedarf ist hier sehr hoch, weil es wenig verlässliche Informationen gibt.

Im Thread von "Attila" gab es keine aufschlussreichen Erklärungen zu den "Fettknubbeln" mit denen Viele nach einer Fettinjektion im Gesicht zu kämpfen haben.

Die Behandlung erscheint demnach als ziemlich unsichere Investition..
Wäre toll wenn sich "Experten" wie zb Herr Dr. Edelmann und Herr Dr. Reus dazu äußern würden.

Wie hoch ist Rate derer die Probleme haben nach einer solchen Behandlung?
Und was hilft wirklich?

Beste Grüße,
Leanne

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe