Interesse an Lipofilling Brust und Gesicht

Interesse an Lipofilling Brust und Gesicht

A  |  Visitor  |  Bremen
  • 1 Antworten
Ich habe Interesse an einer Brustaugmentation mit Eigenfett sowie dem Auffüllen meiner Tränenrinnen und meiner Nasolabialfalten mit Eigenfett. Meine Fragen an die Community und die Fachärzte: - Wie stark sind die Schmerzen an der Brust? - Wie lange kann man keinen Sport machen? - Muss man auf dem Rücken schlafen? (Bin Seitenschläfer) - Welche Erfolge werden bei der Trännenrinne erreicht? - Kann der Tränenkanal verletzt werden? - Welche Risiken gibt es allgemein bei diesen Prozeduren? Danke schonmal!
Dr. med. Nikolaus Linde  |  Premium member  |  Zürich, St. Gallen
  • 698 Antworten
  • 260 Gefällt mir
Liebe Angelina
Eigenfett in das Gesicht oder in die Brust sind Behandlungen, die kaum Risiken innehaben, da ich diese Eingriffe in örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf also ohne Operation durchführe.
Das einzige Problem dieser Technik ist, dass man im Einzelfall niemals genau sagen kann, wieviel Fett in der Brust bleibt.
Die Schmerzen liegen laut meinen Patientinnen bei 2-3 auf einer Skala bis 10.
Fett in der Tränenrinne hält für immer.
Verletzen kann man dort nichts.
Für eine seriöse Beratung und eine Beantwortung Ihrer Frage benötigt es natürlich ein Gespräch, zu dem ich Sie herzlich einlade.
Fotos vor und nach finden Sie auf INSTA unter dr.linde und FB unter Nikolaus Linde.
Herzlichst Ihr Dr. med. Nikolaus Linde
MUDr. Josef Kulhánek MBA  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Prag
  • 470 Antworten
  • 134 Gefällt mir
Hallo,

die Prozedur ist nicht viel scherzhaft. Die Brust kann man hochstens nur um eine Grosse vergrossen. Besonder kleine nicht hangende Brust sind gut fur diese Methode. Risiken sind besonders ungleichmassigkeiten . Tranenkanal zu bescchadigen ist fast unmoglich .

Viele Grusse.

Kulhánek
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6250 Antworten
  • 1120 Gefällt mir
Risiken sind allgemein z.B. :
Asymmetrie, Infektion, Unebenheiten im Bereich der Unterlider, Bildung von Fettzyste(n)

Das größte Risiko sehe ich darin, dass Ihnen das Ergebnis (noch) nicht gefällt und eine weitere Sitzung Liposculpturing - vor allem im Bereich der Brust (noch zu klein?) - erfolgen sollte oder dass aufgrund ungleichmäßigem Einheilen des Fettgewebes eine weitere Sitzung vorgenommen werden muss.

Die postopertiven Schmerzen sind nicht "dramatisch" und werden mit Schmerzmitteln sehr gut eingedämmt.
Mit sportlichen Aktivitäten können Sie relativ zeitnah beginnen.

Bei fachgerechter Durchführung des Lipofillings ist eine Verletzung der Tränensäcke unwahrscheinlich.

Stellen Sie sich bitte bei einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie (w/m/g) vor und besprechen u.a. Ihre Fragen, A!

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe