Wie verläuft eine Fettabsaugung?

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

Wie verläuft eine Fettabsaugung?

FAQ
FAQ
  • 120 Gefällt mir
In einer Woche wartet auf mich eine Fettabsaugung der Hüften. Mich würde interessieren wie der ganze Eingriff verläuft und wie lange er dauert.
Dr. med. Stephan Günther  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf
  • 295 Antworten
  • 51 Gefällt mir
Nach dem Anzeichnen und Fotografieren wird der Bauch desinfiziert und steril abgedeckt. Dann wird über Kanülen die sog. Tumeszenzflüssigkeit gespritzt, die das Gewebe lockert, die Blutung vermindert und die Betäubung gewährleistet. Nach 30 min Wartezeit kann das Fett über kleine Inzisionen abgesaugt werden. Die ganze Prozedur dauert etwa 2-3 Stunden. Danach wird das Kompressionsmieder angelegt und Sie werden auf Ihr Zimmer gebracht.
Dr. Clarence P. Davis  |  Basic member  |  Zürich, Rapperswil-Jona
  • 71 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Ich kann nur für swissestetix antworten, gehe aber davon aus, dass der Eingriff ziemlich ähnlich bei Ihnen ablaufen wird: In unserer Spezialpraxis für Fettabsaugen führen wir das Absaugen unter lokaler Betäubung durch. Dabei wird, nach Einzeichnung der abzusaugenden Regionen, die Betäubungsflüssigkeit in den markierten Hautbereich eingespritzt. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird über winzige Hautschnitte die dünne Absaugkanüle unter die betäubte Haut eingeführt. Mit sanften Hin- und Herbewegungen wird das aufgeweichte Fettgewebe schonend herausgesaugt. Nach der Absaugung werden die kleinen Hauteinschnitte mit Pflaster versorgt, ein Kompressionsanzug wird angezogen und Sie können nach Hause gehen.
Weiterführende Information: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Dr. med. Wolfgang Thriene  |  Premium member  |  Facharzt für Allgemeinmedizin der Erwachsenen  |  München
  • 224 Antworten
  • 29 Gefällt mir
Vor dem Eingriff werden Photos vom Befund gemacht und die abzusaugenden Regionen eingezeichnet. Dann wird ein venöser Zugang gelegt und Sie erhalten ein Beruhigungsmittel. Die Regionen desinfiziert und die Umgebung steril abgedeckt. Anschliessend wird die Tumeszenzlösung eingebracht. Nach Wirken der Lösung wird über kleine Einschnitte die Kanüle eingeführt und das Fett agesaugt. Nach Ende der Korrektur werden diese Schnitte locker adapiert und ein Verband angelegt. Danach wird das Kompressionsmieder angelegt. Der Eingriff kann je nach abzusaugenden Regionen 2-3 Stunden dauern. Die Beschreibung gilt für den Eingriff ohne Vollnarkose.
Dr. med. Raphael Wirth  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Biel, Basel, Bern
  • 49 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Für eine Liposuktion an den Hüften bds. darf inkl. Anästhesie mit gut 90 Minuten gerechnet werden. Zuerst erfolg die Desinfektion der zu behandelnden Stellen, anschliessend wird über kleine Einstiche die Tumeszenzlösung (Mischung aus Wasser, Adrenalin und lokalem Betäubungsmittel)infiltriert. Nach einer Einwirkzeit von gut 10 Minuten erfolgt über die gleichen Einstiche die Liposuktion mittels verschieden dicken Kanülen (je nach Operateur). Sobald die gewünschte Menge abgesaugt wurde, werden die Einstiche vernäht (z.T. auch offen gelassen) und ein Verband sowie die Kompressionskleidung angelegt.
Dr. med. Hans Martin Zoppelt  |  Premium member  |  Facharzt für Dermatologie und Venerologie  |  Zürich Freiburg
  • 96 Antworten
  • 12 Gefällt mir
Wenn Ihnen der behandelnde Arzt das nicht erklärt hat ist es fraglich ob sie sich in die richtigen Hände begeben. Dr Zoppelt
Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 685 Antworten
  • 227 Gefällt mir
Je nach geplanten Volumen wird die Einspritzung mit dafür vorgesehen Kanülen vorgenommen, falls man von einer sog. nassen Saugung ausgeht. Anschließend lassen wir dieses Gemisch aus Elektrolyten, Lokalanästhesie und Adrenalin so lange wirken, bis die Zellen platzen. Abschließend erfolgt dann der eigentliche Saugvorgang, der je nach gewünschtem Volumen sehr groß und zeitauwändig sein kann oder auch kurz und schnell beendet wird.
Dr. med. Julia Berkei  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 74 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Vor dem Eingriff untersuchen wir Sie nochmals. Sie zeigen uns ganz genau welche Bereich Sie als störend empfinden, diese werden von uns angezeichnet. Dann sprechen Sie mit dem Narkosearzt und werden anschließend in den OP gebracht. Hier werden Sie bequem auf der OP- Liege gelagert und dann vom Narkosearzt in eine Dämmerschlaf-Narkose versetzt. Nachdem Sie eingeschlafen sind, injizieren wir die Tumeszenzlösung in die abzusaugenden Bereiche. In dieser Lösung sind Mittel zur Blutstillung, Betäubung und Lockerung der Fettzellen enthalten.
Anschließend saugen wir mit Liposuktionskanülen das Fett ab.
Wenn das gewünschte Ergebnis erreicht ist, lassen wir Sie aufwachen und Sie haben die Möglichkeit sich in einem Ruheraum vollständig zu erholen bevor Sie von einer Begleitperson abgeholt werden.
Pract. med. Viktoria Schendl  |  Basic member  |  Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  |  Zürich
  • 117 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Ich kann nur für swissestetix antworten, gehe aber davon aus, dass der Eingriff ziemlich ähnlich bei Ihnen ablaufen wird: In unserer Spezialpraxis für Fettabsaugen führen wir das Absaugen unter lokaler Betäubung durch. Dabei wird, nach Einzeichnung der abzusaugenden Regionen, die Betäubungsflüssigkeit in den markierten Hautbereich eingespritzt. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird über winzige Hautschnitte die dünne Absaugkanüle unter die betäubte Haut eingeführt. Mit sanften Hin- und Herbewegungen wird das aufgeweichte Fettgewebe schonend herausgesaugt. Nach der Absaugung werden die kleinen Hauteinschnitte mit Pflaster versorgt, ein Kompressionsanzug wird angezogen und Sie können nach Hause gehen.
Weiterführende Information: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
swissestetix  |  Basic member  |  Zürich, Rapperswil-Jona
  • 141 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Wir können nur für swissestetix antworten, gehen aber davon aus, dass der Eingriff ziemlich ähnlich bei Ihnen ablaufen wird: In unserer Spezialpraxis für Fettabsaugen führen wir das Absaugen unter lokaler Betäubung durch. Dabei wird, nach Einzeichnung der abzusaugenden Regionen, die Betäubungsflüssigkeit in den markierten Hautbereich eingespritzt. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird über winzige Hautschnitte die dünne Absaugkanüle unter die betäubte Haut eingeführt. Mit sanften Hin- und Herbewegungen wird das aufgeweichte Fettgewebe schonend herausgesaugt. Nach der Absaugung werden die kleinen Hauteinschnitte mit Pflaster versorgt, ein Kompressionsanzug wird angezogen und Sie können nach Hause gehen.
Weiterführende Information: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Dr. med. Holger Osthus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Stuttgart
  • 165 Antworten
  • 13 Gefällt mir
Diese Frage darf aus meiner Sicht nicht mehr bei Patienten bestehen, die sich in einer Woche operieren lassen. Es ist Aufgabe des Operateurs, seinem Patienten im Rahmen des Aufklärungsgesprächs auch den genauen Ablauf zu erklären. Dies ist insbesondere deshalb so wichtig, da der Eingriff nicht einheitlich durchgeführt wird. Welche Anästhesieform kommt zur Anwendung? Also – ist der Patient vollkommen wach, dösend oder schlafend? Wird Tumeszenzlösung verwendet? Wird die Absaugung durch Vibration, Radiofrequenz, Laser, Ultraschall oder einen Wasserstrahl unterstützt? Wie ausgedehnt ist die Absaugung? Die Antworten auf diese Fragen erlauben eine Aussage über die Länge des Eingriffs. Zum Eingriff gehört auch der direkt postoperative Verlauf. Auch hier gibt es Präferenzen des Operateurs, die den Eingriff beeinflussen. Meine Erfahrung ist, dass ein Patient, der den Ablauf seiner Operation genau kennt, diese entspannter erlebt und aktiv für ein optimales Ergebnis mitgestalten kann.
Esthetic Line - Spezialklinik für Fettabsaugung  |  Basic member  |  München
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Am Anfang steht ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch in unserer Klinik. Wenn Sie sich für eine Liposuktion in der Esthetic Line – Klinik entscheiden, kommen Sie zu einem zweiten Termin zu uns. Hier wird die Voruntersuchung durchgeführt und neben einer Blutentnahme erfolgt ein EKG. Außerdem wird ein Dokumentationsbogen für die Liposuktion ausgefüllt und gemeinsam der Termin für die Fettabsaugung festgelegt.

Am Tag der Liposuktion erscheint der Patient nicht nüchtern und sollte vorher gut gefrühstückt haben. 5 Tage vor der Fettabsaugung darf kein Aspirin eingenommen werden. Der Patient wird für den Eingriff vorbereitet und die abzusaugenden Areale werden angezeichnet.

Es erfolgt die örtliche Betäubung der zu behandelnden Stellen. Liposuktionen werden in der Esthetic Line – Klinik in Lokalanästhesie durchgeführt.
Je nach Areal dauert die Fettabsaugung zwischen 1,5 und 2,5 Stunden.

Nach der Liposuktion wird der Patient geduscht und erhält die Miederversorgung. Das Mieder muß zu Hause noch ca. 14 Tage lang weiterhin getragen werden. Der Patient fühlt sich nach der Fettabsaugung absolut fit und kann noch am gleichen Tag nach Hause gehen.

Am Tag nach der Fettabsaugung kommt der Patient zur Kontrolluntersuchung in die Esthetic Line – Klinik.

Patienten, die einen langen Anfahrtsweg nach München haben, wird empfohlen, die Nacht nach der Liposuktion in der Esthetic Line – Klinik zu verbringen. Am nächsten Tag findet die Kontrolluntersuchung statt und es kann der Heimweg angetreten werden.

www.esthetic-line.de
Spezialklinik für Fettabsaugung
+49 89 64913350

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Liposuktion - Fettabsaugung

Dr.med. Rolf Bartsch
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Wien, 9 Jahre Erfahrung
104 Berichte

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe