Korrektur der Nasenspitze

FAQ
FAQ
  • 186 Gefällt mir
Wie kann man die Nasenspitze korrigieren?
Dr. med. Jacqueline Eichhorn-Sens  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 19 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Bei der OP einer z.B. knubbeligen Nasenspitze entfernt man heutzutage nicht mehr einfach große Anteile der Nasenspitzenknorpel, so wie das zum Teil früher gemacht wurde, sondern die Nasenspitzenknorpel werden optimiert und dabei in der Struktur verstärkt, zusätzlich wird durch spezielle Nahttechniken eine schöne Nasenspitze geformt, dabei erhält man auch ein stabiles Langzeitergebnis.
Dr. med. Andre Generalow  |  Premium member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Hagen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
uten Tag,
bei der Korrektur der Nasenspitze muss unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht zuviel, bzw. optimalerweise gar keine Resektion am sog. "Flügelknorpel" (=LLC) vorgenommen wird, da ansonsten das Risiko eines sogenannten "Ansaugphänomens" von diesem Knorpel mit Verschlechterung der Nasenatmung besteht. Eine Reihe von modernen Nahttechniken wie z.B. "Lateral Crura Tensioning" uvm. zur Konturierung und "Straffung" des Knorpels, ohne diesen zu schwächen und das Ansaugphänomen zu verursachen, stehen heutzutage zur Behebung solcher Deformitäten zur Verfügung. Gerne berate ich Sie ausführlich zu diesem Thema in einem persönlichen Gespräch.

Viele Grüße aus Hagen,
Dr. Andre Generalow

http://www.hno-zentrum-hagen.de
Dr. med. Mathew Muringaseril  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Reutlingen, Hannover
  • 706 Antworten
  • 17 Gefällt mir
Vorteile als der geschlossene Zugang, weil man die knorpeligen Strukturen analysieren und exakter bearbeiten kann. Auch bei der Entfernung des Nasenhöckers empfiehlt es sich, einen offenen Zugang durchzuführen, weil sich der knorpelige und knöcherne Anteil des Nasenhöckers gut untersuchen läßt und dieser dann kontrolliert mit dem Meißel entfernt werden kann. In der Regel ist nach der Entfernung des Höckers eine Verschmälerung der Nasenbasis notwendig, so dass der Knochen verschoben werden und anschließend auch ein Gips für 10-14 Tage getragen werden muss. Für die Behandlung der inneren Nase benutzen wir selbstauflösende Fäden, in dem Bereich der äußeren Nase werden die Fäden nach 7-10 Tagen entfernt.

Weitere Bewertungen

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Nasenkorrektur - Rhinoplastik

Nasenkorrektur - Rhinoplastik - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe