Nasenop trotz Anämie?

Nasenop trotz Anämie?

laracorleone  |  Visitor  |  Zürich
  • 1 Antworten
Liebe Ärzte

Bei mir wurde gerade ein Bluttest gemacht und eine Anämie festgestellt, nämlich habe ich 10.9 g/dl. Die Eisen- und b12-Werte sind aber im normalen Bereich. Der genaue Grund für die Anämie ist also noch unklar.

Jetzt ist es so, dass in knapp drei Wochen meine Nasenoperation ansteht. Könnte es dadurch zu Komplikationen kommen? Muss die Operation verschoben werden?

Vielen Dank für die Rückmeldungen!
Dr. med. Joachim Dodenhöft  |  Premium member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Karlsruhe
  • 269 Antworten
  • 110 Gefällt mir
Sehr geehrte laracorleone,
eine Nasenoperation aus kosmetischen Gründen sollte stets unter optimalen Bedingungen stattfinden. Ein Hb Wert von 10,9 g/dl ist in der Tat - für einen sonst gesunden Menschen - etwas niedrig und sollte abgeklärt werden. Immerhin blutet es bei einer kompletten Nasenoperation, so dass es durch den Blutverlust zu einer behandlungsbedürftigen Anämie kommen könnte. Deswegen würde ich an Ihrer Stelle die Anämie abklären und ggf. die Operation verschieben.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Joachim Dodenhöft,
Facharzt für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Plastische Operationen
Parkklinik, Karlsruhe

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Nasenkorrektur - Rhinoplastik

Weitere Bewertungen

Nasenkorrektur - Rhinoplastik - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe