Nachfrage nach Ohrenkorrektur

Nachfrage nach Ohrenkorrektur

Fluchsi91  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 2 Antworten
Hallo ich hatte am 30.6 eine Ohrenkorrektur. Ich hatte davor relativ abstehende Ohren (Siehe Bilder) das Bild im blauen Kittel ist ebenfalls vor der op. Vorher stand das rechte Ohr mehr ab als das Linke. Dadurch hat mein Chirurg in Absprache mit mir entschieden - am Ende der op das rechte Ohr noch etwas näher anzulegen. Ich bin mit dem Ergebnis zwar sehr sehr zufrieden, aber man achtet selbst auf die kleinste Kleinigkeit. Das linke ist oben an der Spitze nicht so nah dran wie rechts. Nennt mich verrückt und alle sagen mir das fällt nur mir so auf, aber ich wollte die Frage mal an euch stellen. Im Vergleich zu vorher ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht in meinen Augen, aber man strebt natürlich, wenn man sowas macht nach Perfektion. Ich weiß auch dass niemand komplett gleiche Ohren auf beiden Seiten hat und das es natürlich ist wenn es minimale Unterschiede gibt. Ich denke es würde sich kaum lohnen nochmal operieren zu lassen nur mit dem Ziel die linke Ohren spitze minimal weiter anzulegen oder?? Bin ich total irre mittlerweile? Habe die vorher Bilder markiert plus das im blauen Kittel. Alle anderen sind nach der op.
Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 957 Antworten
  • 488 Gefällt mir
Hallo,
wenn Sie einen formkorrigierenden Eingriff machen lassen, können Sie auch ein wenig kritisch sein.
Wenn Sie mein Patient wären, würde ich Ihnen für links eine kleine Nachkorrektur in örtlicher Betäubung anbieten, dabei im oberen Drittel den Knorpel nochmals neu formen und ggf nochmals ein kleines Stück Haut entfernen.
Beste Grüße
Dr Sixtus Allert
Fluchsi91  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 2 Antworten
Verstehe ich das richtig, dass der Aufwand hierbei relativ überschaubar wäre und es legitim ist, wenn ich meinen Arzt nochmal darauf anspreche, ob wir da nochmal nachkorrigieren könnten? Mit welchen Kosten müsste ich da rechnen? Ganz grob? Es ist ja kein gravierender Unterschied also müssten sich die erneuten Kosten eigentlich in Grenzen halten oder? Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Antwort an Fluchsi91

Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 957 Antworten
  • 488 Gefällt mir
Der Aufwand ist überschaubar. Nachkorrekturen sind bei Nasen und Ohren nicht so selten. Ihr Operateur wird sicher produktiv mit Ihrer Frage umgehen. Die Kosten liegen immer im Ermessen des Operateurs. Mein Modell muß nicht unbedingt das Ihres Operateurs sein, insofern sollten Sie dort nach den Kosten fragen, die aber in der Tat maximal im sehr überschaubaren Rahmen sein sollten.

Antwort an Dr. med. Sixtus Allert

Fluchsi91  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 2 Antworten
Ich danke Ihnen für die informative Antwort. Letzte Frage. Wie lange muss man warten zwecks Wundheilung bis man wine Nachkorrektur vornehmen kann? Ich habe im Internet etwas von 6 Monaten gelesen stimmt das?

Antwort an Fluchsi91

Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 957 Antworten
  • 488 Gefällt mir
wir würden kleine Korrekturen wie bei Ihnen in Abhängigkeit von der lokalen Narbe und der Stabilität der Gesamtsituation etwa nach drei Monaten machen.
Dr. med. Simon Ahrens  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 32 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Sehr geehrter Patient,
Sie können einen persönlichen Beratungstermin in meiner Praxisklinik Aestheticum in Berlin vereinbaren, um die operativen Möglichkeiten einer Optimierung und das zu erwartende Ergebnis zu besprechen.
Ihr Dr. Simon Ahrens

Weitere Bewertungen

Otoplastik (Ohrenkorrektur) - Videos zum Thema

Ähnliche Eingriffe

Spezialist in Ihrer Nähe