Erfahrungen nach Schamlippenverkleinerung

Erfahrungen nach Schamlippenverkleinerung

lou...  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 3 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Morgen, ich habe kn 2 Stunden eine schamlippenverkleinerung, ich habe mir ständig Erfahrungsberichte und Videos darüber angeschaut die fast durchgehend positiv waren sodas ich mich nur nicht auf die Op gefreut habe!!
Seid gestern finde ich nur noch Horror Storys und hab jetzt voll Panik
Ich muss in 14 Tagen wieder arbeiten und bei machen sind da die Nähte gerissen 🥺
Kann jemand von euch ein paar seiner Erfahrungen teilen, war es so schlimm?? Habt ihr es bereut??
LG Lou
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1665 Antworten
  • 264 Gefällt mir
Guten morgen Lou,

wir können die Keilmethode in der Tat nicht so sehr empfehlen, da wir immer wieder Patientinnen zur Korrektur bekommen. Wenn das Gewebe horizontal abgetragen wird, besteht jedoch wenig Risiko. Wichtig ist eine gute Blutstillung im Op sowie gute Kühlung zu Hause. Sie sollten 3 Tage lang durchgehend kühlen und sich auch wenig bewegen. So haben Sie sehr gute Chancen auf einen raschen und problemlosen Heilverlauf, weitere Fragen gerne unter info@praxis-berger.com
abc  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 1 Antworten
Hallo Frau Dr. Berger,

Bei mir wurde etwas ähnliches wie die Keilmethode durchgeführt, nur mit einer Ovalen Form. Nun vermute ich, dass es sich entzündet hat, da Schwellungen wieder gekommen sind und es jeden Morgen blutet (Die OP war vor zwei Wochen). Mein Arzt ist leider sehr unzuverlässig und im Notfall nicht zu erreichen, deshalb die Frage: Was kann man dagegen tun? Kann ich betaisodona-salbe verwenden? (Der Arzt meinte ich darf gar keine Salbe verwenden, aber ich kann doch nicht einfach nichts tun)
Caro2010  |  Visitor  |  Hessen
  • 107 Antworten
  • 67 Gefällt mir
Hallo Lou,
Du solltest so kurz vor der OP nicht mehr im Internet lesen, das macht einen nur bekloppt ;-)).
Wenn Du deinen Arzt gut ausgewählt hast, sollte die OP eigentlich kein Problem sein. Hast Du denn ein ausführliches Beratungsgespräch mit Untersuchung auf einem Gynstuhl gehabt? Ausreichend Vorher-Nachher-Fotos von OP-Ergebnissen deines Arztes sehen dürfen? Hat er Dir die Technik erklärt(aufgezeichnet), mit der er deine Ausgangslage operieren will? Wieviel Erfahrung hat er (wie viele Jahre macht er das schon, wieviele Patientinnen operiert er in der Woche)? Wie sieht die Betreuung nach der OP aus - hast du was schriftliches, hast Du eine Notfallnummer etc? Wenn all das geklärt ist, kannst Du Dich entspannen. Wenn nicht, dann kannst Du dich immer noch umentscheiden - es zwingt dich keiner, genau jetzt diese OP zu machen, wenn Du noch Zweifel hast...
Alles Gute für Dich!
Syleila  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 60 Antworten
  • 18 Gefällt mir
Ich kann dir nur sagen, Finger weg davon. MeineLabienkorrektur ist nun ein dreiviertel Jahr her und mein nächster Gang ist der Schmerztherapeut. Vermutlich hat sich bei mir ein Schmerzgedächtnis gebildet, weil die Nerven gekappt wurden. Die Wunden der labilen, alles super verheilt aber ich kann nicht mehr sitzen, Fahrrad fahren.Ich bereue den Eingriff zu tiefst!
ajnos  |  Visitor  |  Bayern
  • 2 Antworten
Bei welchem Arzt hast du den Eingriff durchgeführt? Was sagt der Arzt dazu dass du immer noch Schmerzen hast? Wünsche dir alles Gute

Weitere Bewertungen

Schamlippenverkleinerung: sehr gute Betreuung

Registrierter Benutzer Dr.med. Doris Spreitzer 14.01.2019
Zufrieden     

Bestens operiert und sehr gut betreut!

Spezialist in Ihrer Nähe