Schnittverlauf schmerzt nach Schamlippenkorrektur und Desensibilisierung der Klitoris

Lina Visitor
  • 1 Antworten

Schnittverlauf schmerzt nach Schamlippenkorrektur und Desensibilisierung der Klitoris

Lina  |  Hessen
  • 1 Antworten
 |  Hessen
Hallo, ich hatte im April 2016 eine Schamlippenkorrektur, die durch Empfehlung meines Frauenarztes in einer Frauenklinik durchgeführt wurde. Die Heilung war anfangs gut verlaufen ohne größere Probleme. Jetzt nach 7 Monaten habe ich, denke ich, das Endergebniss, was mir nicht 100% gefällt. Die Narbe vom Schnittverlauf auf der linken Seite ist verhärtet also schaut hervor und ist wie angeschwollen und tut wenn man mit bisschen druck draufdrückt weh. Auch beim Geschlechtsverkehr habe ich schmerzen, es ist nicht sehr stark aber total unangenehm und sogar beim Stuhlgang, sobald es gedehnt wird. Was kann ich gegen diese Schmerzen auf der einen Seite also eigentlich gegen den kompletten Schnittverlauf der schmerzt tun? Außerdem habe ich richtung Scheideneingang gar keine inneren Schamlippen mehr die wurden, nicht Vereinbarungsgemäß komplett entfernt, ich wollte aber nur das die herausschauenden inneren SL entfernt haben. Der untere Teil ist also komplett weg aber oben bei der Kilotis schauen jetzt auf beiden Seiten so kleine Hautstückchen der restlichen inneren SL hervor, die mich optisch einfach sehr stören, da auch die Klitoris jetzt sehr hervorsteht bin ich sehr empfindlich, kann man irgendetwas zu Desensibilisierung machen? Bei jeder kleinster Reibung bin ich ser empfindlich. Ich habe die OP selbst gezahlt und frage mich ob ich etwas an Kosten zurückerstattet bekommen könnte wegen diese ganzen Komplikationen. Kann ich mich da an jemand wenden? Ich habe mich noch nicht bei der Ärztin gemeldet, da ich in der 26 Woche Schwanger bin und es erst nach der Geburt wieder angehen kann. Ich möchte es aufjedenfall korrigieren lassen und mich wieder wohl fühlen. Haben Sie mit solchen OPs Erfahrung? Kann ich was gegen den Schmerz tun in der Schwangerschaft? Was würde mich eine Korrektur beim Intimchirogen kosten und ist überhaupt eine Korrektur möglich? Ich hoffe diese Schmerzen werden bei der Geburt keine Probleme machen, davor habe ich auch angst. Vielen Dank!
  • 355 Antworten
  • 8 Gefällt mir
Dr. med. Stephan Günther  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Düsseldorf
  • 355 Antworten
  • 8 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Düsseldorf
Hallo,

leider sind solche Ergebnisse sehr häufig geworden.
Das Problem der zu kurzen Schamlippe im hinteren Bereich wird kaum mehr zu beheben sein.
Der vordere Bereich mit den beiden empfindlichen "Zipfeln" kann eventuell optisch korrigiert werden, ob die Beschwerden dadurch nachlassen, weiß man vorher nicht.
In der Schwangerschaft und auch der Stillzeit wird man ohnehin erst mal nichts unternehmen.
Sofern Sie Ansprüche gegen die behandelnden Ärzte geltend machen möchten, muss vor einer Korrektur der jetzige Zustand gutachterlich festgestellt werden.
Hier kann Ihnen z.B. die Gutachterkommission der Ärztekammer weiterhelfen.

Beste Grüße und gute Besserung
Dr. Günther
Dr. Christian Kerpen
Dr. Christian Kerpen Basic member
  • 270 Antworten
  • 78 Gefällt mir
Dr. Christian Kerpen
Dr. Christian Kerpen  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hamburg
  • 270 Antworten
  • 78 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hamburg
Hallo Lina,

es tut mir sehr leid für sie dass ihr intimchirurgischer Eingriff so wenig erfreulich verlaufen ist.
Zunächst einmal möchte ich sie etwas beruhigen :
Prinzipiell kann fast jeder Zustand plastisch- rekonstruktiv verbessert werden. In welcher Form dies möglich ist kann natürlich erst nach einer klinischen Untersuchung beurteilt werden. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird man dies natürlich vermeiden. Letztendlich stellt sich mir aber die Frage wie sich die Vernarbungen unter der Geburt gestalten werden.
Bezüglich der Kosten die später auf sie zukommen empfiehlt sich die Folgekostenversicherung in Anspruch zu nehmen ( falls eine abgeschlossen wurde ) und den Fall bei der Schlichtungsstelle der Ärztekammer zu melden.
Ich wünsche ihnen alles Gute und stehe gerne bei Rückfragen zur Verfügung.

Beste Grüße aus Hamburg

Ch.Kerpen
Lina Visitor
  • 1 Antworten
Lina  |  Hessen
  • 1 Antworten
 |  Hessen
Vielen Dank für Ihre Antworten. Über eine Korrektur werde ich, wie Sie beide schon schreiben, nach der Schwangerschaft und Stillzeit aufjedenfall nachdenken. Aber kann ich jetzt etwas gegen die Schmerzen, die an der Vernabungen entlang auftretten unternehmen? Es ist eigentlich der größte Störfaktor zur Zeit und die Angst, dass es bei der Geburt als zuzsätzlicher Schmerz hinzukommt. Vielen Dank und beste Grüße!
  • 1513 Antworten
  • 86 Gefällt mir
Dr. med. Petra Berger  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frankfurt am Main Zürich
  • 1513 Antworten
  • 86 Gefällt mir
 |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frankfurt am Main Zürich
Guten Tag,

es ist sehr bedauerlich, dass es bei Ihnen nicht optimal verlaufen ist.
Leider bekommen wir immer wieder Anfragen dieser Art nach einem nicht optimal verlaufenden intimchirurgischen Eingriff. Die Korrekturmöglichkeiten sind vielfältig und richten sich nach dem aktuellen Befund. Was Ihre aktuellen Schmerzen anbetrifft, so wurden in einigen Fällen über Verbesserungen mit Injektionen von Lokalanästhetikum oder Kortison (Btx fällt wegen Schwangerschaft aus) berichtet. Bitte sprechen Sie mit Ihren Geburtshelfern, ob diese eine derartigen Therapie mittragen können.

Alles Liebe

Dr Berger

Dr Petra Berger
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Frankfurt/ Zürich
www.praxis-berger.com
info@praxis-berger.com
  • 3380 Antworten
  • 488 Gefällt mir
Dr. med. Gunther Arco  |  Facharzt für Chirurgie, Graz, Wien
  • 3380 Antworten
  • 488 Gefällt mir
 |  Facharzt für Chirurgie, Graz, Wien
Liebe Lina! :-)

Das, was Sie erlebt haben, tut mir sehr Leid.

Ich empfehle Ihnen, den verhärteten Narbenbereich mit einer Tiefenfriktionsmassage selbst zu behandeln. Dazu nehmen Sie die Narbe zwischen Ihre Finger und drücken sie fest aneinander. Dies kann möglicherweise etwas unangenehm sein. Reiben Sie dann die Finger aneinander, sodass in der Tiefe eine Reibung entsteht. Dadurch bricht das Kollagen, wodurch die Narbe weicher wird. Führen Sie diese Massage 3 Mal täglich für 5 Minuten durch. Es kann sein, dass dadurch das Problem der Narbe und der Übersensibilität behoben wird. Garantieren können wir das allerdings nicht – probieren Sie es einfach aus.

Hinsichtlich der zu kurzen Schamlippen kann ein Aufbau mit Eigenfett möglich sein. Das Eigenfett hat überdies einen weichmachenden Effekt auf die Narbe und führt sehr oft zu einer weiteren Runterregulierung der Schmerzempfindlichkeit.

Im Zuge eines solchen Eingriffes lassen sich auch die noch abstehenden „Flügelchen“ rund um die Klitoris behandeln. Senden Sie mir hierfür bitte einfach Bilder von den Schamlippen (stehend von vorne und von unten mit gespreizten Beinen) in hoher Qualität und Ihre Telefonnummer, sodass meine Assistentinnen Sie wegen eines Beratungstermins kontaktieren können. Im Zuge dessen kann auch der Aufwand des chirurgischen Eingriffes abgeschätzt werden.

Ich bin Mitglied der GAERID (Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie Deutschland) und habe mit intimchirurgischen Eingriffen viel Erfahrung. Wir führen jährlich über 100 derartige Eingriffe durch, wovon knapp 20 Prozent Korrektur-Operationen anderer Chirurgen sind.

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Alles Liebe,
Ihr Dr. Arco

Besuchen Sie uns unter: http://www.aesthetic-center-arco.at

Grazer Klinik für Aesthetische Chirurgie

Herrengasse 28
A-8010 Graz

T: +  43 3... Nr. anzeigen 43 316 83 57  Telefonnummer 57
F: +  43 3... Nr. anzeigen 43 316 83 57  Telefonnummer 57 - 57
M: office@arco-vital.at
I: http://www.aesthetic-center-arco.at
Diese Diskussion wurde leider geschlossen. Sie können hier keine weiteren Beiträge hinzufügen.

Starten Sie eine neue Diskussion zum Thema Schamlippenkorrektur (Labioplastik).

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Schamlippenkorrektur (Labioplastik)