Schwellung 6 Wochen nach Schamlippenverkleinerung/Klitorismantelstraffung

Schwellung 6 Wochen nach Schamlippenverkleinerung/Klitorismantelstraffung

Mel  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
  • 1 Gefällt mir
Hallo zusammen,
ich hatte Ende Oktober (vor 6.5 Wochen) eine Schamlippenverkleinerung mit Klitorismantelstraffung (keine Keilschnittechnik). Es war sehr, sehr stark geschwollen und blau nach dem Eingriff, aber ich habe mich 5 Wochen lang wirklich geschont. Die Schwellung ging immer mehr zurück. Nach Woche 5 habe ich öfter mal wieder einen längeren Spaziergang gemacht, 2-3km, bin zur Arbeit gelaufen (aber kein Sport, kein Sex etc.) und die inneren Schamlippen sind immernoch bzw. wieder mehr geschwollen, aber soweit ich sehen kann nicht entzündet, einfach nur dick und sehr druckempfindlich. Beim Laufen und bei Berührungen reibt und schmerzt es seitdem wieder etwas und ich muss wieder "watscheln";) aber die Schnittränder sind verheilt soweit ich sehe. Ich weiß die Heilung verläuft vermutlich bei jedem etwas anders, aber ich wundere mich, dass es nun nach fast 7 Wochen noch so geschwollen ist. Ist das trotzdem ein normaler Verlauf? Mich wundert jetzt wieder diese Druckempfindlichkeit und leichte Schmerzen bei Reibung.
Nächste Woche ist mein "Abschlussgespräch" mit dem Chirurgen, allerdings würde ich im Moment noch nich von einem abschließenden Ergebnis sprechen, obwohl es optisch (wenn abgeschlossen) glaube ich sehr gut aussieht.

Füre eure Einschätzungen und Berichte wäre ich sehr dankbar,
Liebe Grüße aus Hamburg!
Mel
Uli  |  Moderator
  • 952 Antworten
Hallo Mel!
Ich würde Deinem Arzt unbedingt Deine Situation schildern und um Rat fragen. Er kann Dich am besten beraten und beurteilen, wie Du vorgehen solltest.
Wir wünschen Dir alles Liebe
Uli und das Estheticon Team

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Schamlippenverkleinerung (Schamlippenkorrektur)

Weitere Bewertungen

Schamlippenverkleinerung (Schamlippenkorrektur) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe