Unschönes Lachen: Zahnfleischverpflanzung bei fehlender Knochendichte

Trsbmmm Visitor

Unschönes Lachen: Zahnfleischverpflanzung bei fehlender Knochendichte

Trsbmmm
Hallo alle zusammen! Mit 11 habe ich mir bei einem Unfall den oberen Schneidezahn ausgeschlagen, inzwischen bin ich 20 und durch sämtliche Operationen gegangen. Wurzelbehandlungen, 3 Knochenaufbauten (Eigen- und Fremdknochen), misslungene Implantatsetzungen etc. Dementsprechend ist mein Zahnfleisch sehr vernarbt und dunkel lila verfärbt, ebenso hat sich eine große Mulde und ein Loch zwischen Zahn und Knochen aufgrund der fehlenden Knochendichte gebildet, was deutlich von der Seite zu erkennen ist. (Der Zahn ist als provisorische Lösung bis zur erneuten Implantatsetzung als Brücke eingeklebt) Leider habe ich das Glück, dass sich beim Lachen das komplette Zahnfleisch entblößt und alles offensichtlich freigelegt ist. Regelmäßig werde ich drauf angesprochen und das belastet mich sehr, ich möchte gar nicht mehr sprechen geschweige denn lachen. Meine Frage nun lautet, ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt, dass die Krankenkasse die Kosten (zumindest zum Teil) für eine Zahnfleischverpflanzung übernimmt. Vielen Dank im Voraus an alle, die sich diesem langen angenommen haben und hilfreiche antworten haben! :)
  • 80 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Dr. Nikolaos Papagiannoulis  |  Spezialist Implantologie, Heidelberg
  • 80 Antworten
  • 7 Gefällt mir
 |  Spezialist Implantologie, Heidelberg
Guten Tag.
Sie haben einen ziemlichen Leidensweg hinter Ihnen. Leider gibt es keine mir bekannte Möglichkeit dass die Kasse sich beteiligt. Überhaupt ist Ihre Situation schwierig und man sollte sehr vorsichtig vorgehen, damit nichr mehr Schaden zugefügt wird. Allerdings bin ich sicher dass die Situation verbessert werden kann, sei es mit SH - Transplantat oder andere Techniken. Schicken sie mir bitte Bilder von der Situation und auch Röntgenbilder falls vorhanden. So kann ich Ihnen genauer eine Meinung und empfehlung aussprechen.
MfG,
Spezialist in Ihrer Nähe