Nasenkorrektur bei Dr. Pavelka: mehr als zufrieden!

speedbird

Ich habe mich letzten Herbst entschlossen, meine durch eine stark verkrümmte Nasenscheidewand und starke Schiefstellung der Nase eingeschränkte Nasenatmung, korrigieren zu lassen. Nach langer Suche, habe ich mich für Dr. Pavelka entschieden und diese Entscheidung nicht bereut. Das Beratungsgespräch war sehr informativ und ausführlich, ich wurde sehr genau über den Ablauf des Eingriffs und die vorzunehmenden Korrekturen aufgeklärt.
Nach der OP hatte ich überhaupt keine Schmerzen und auch die - bei anderen Patienten massiven - Schwellungen hielten sich in Grenzen. Das Entfernen der Tamponaden und später der Nähte ist zwar nicht besonders angenehm, wurde aber sehr umsichtig erledigt und war daher auch nicht schmerzhaft. Nach 2 Wochen war ich (mit etwas Make-up) wieder voll gesellschaftsfähig, nach 3 Wochen war überhaupt nichts mehr sichtbar. Meine Nasenatmung hat sich seither, besonders beim Sport, sehr deutlich verbessert. Die Nachbetreuung erfolgte bis etwa ein Monat nach der OP engmaschig, dabei wurden noch kleinere Verschiebungen vorgenommen. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden und kann Herrn Dr. Pavelka nur wärmstens empfehlen!

Beiträge anzeigen8 Beiträge ausblenden8
Susanne

Hallo speedbird , hattest du eine offene oder eine geschlossene OP ? Wie muss ich mir das mit den kleinen Verschiebungen vorstellen und wie wird so etwas gemacht ?
VG von Susanne

Die Antwort anzeigen 7
speedbird

Hallo Susanne,
ich kenne ehrlich gesagt den Unterschied nicht wirklich, gehe aber davon aus, dass es eine offene OP war. Mein Eingriff war sehr aufwändig - hat 4,5 Stunden gedauert - und es wurden drei kleine Schnitte, an den Nasenflügeln und am Steg gesetzt. Bei der ersten Nachkontrolle, nach Abnahme der Schiene, hat Hr. Dr. Pavelka den Nasenrücken noch einmal verschoben, weil er nicht ganz gerade war. Die Knochen (Knorpel) sind in den ersten Wochen noch weich und beweglich und können durch leichten Druck verschoben werden, weshalb nachts auch noch eine Schiene getragen werden soll, um unabsichtliche Verschiebungen im Schlaf zu verhindern.
Liebe Grüße!

Antwort an speedbird
Susanne

Wenn du am Steg einen Schnitt hast , war sie offen 😑 Wann wurde denn die Schiene abgenommen? Normalerweise verbleibt der Gips 10 - 14 Tage 🤔
LG zurück ☺️

Antwort an Susanne
speedbird

Die Schiene blieb etwa 8 Tage (meine Entscheidung, hatte was vor...;-). Nachts hab ich sie ca 3 Wochen getragen. War eine geformte Kunsstoffschiene und kein Gips! LG

Antwort an speedbird
Susanne

So etwas kannte ich bis heute nicht und ich hatte bereits 2 Nasen OP’s mit Gips und die letzte mit Tapeverband, wodurch sich nie etwas verschoben hat 🤔Immer wieder interessant , was es so alles gibt und da wird wahrscheinlich wie in anderen Dingen auch jeder Operateur seine eigene , bewährte Technik haben ☺️ Hauptsache die Nase ist hinterher wieder schön 😑‼️
LG

Antwort an Susanne
Eva

Hallo speedbird, du schreibst, dass an der Nase 3 Schnitte gemacht worden sind. D.h. du hast 3 Narben? Sind sie schon erblasst?
Toll, dass du nach 2 Wochen schon unter die Menschen konntest! :-) Schöne Grüße. Eva

Antwort an Eva
speedbird

Hallo Eva, ja ich habe drei winzige Narben. Die am Nasensteg ist mittlerweile komplett unsichtbar, die beiden anderen (größeren) in der Nasenflügelfalte sind noch etwas rötlicher, aber durch die Schnittführung auch nicht sichtbar. Es sind jetzt vier Monate vergangen und die Nase ist wieder unempfindlich und fühlt sich ganz "normal" an.

Antwort an speedbird
Eva

Hallo speedbird, danke für deine wertvolle Infos!! Wie lange etwa blieb die Nase empfindlich?
Liebe Grüße. Eva

Arztbewertung

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe