Großartige Korrektur der tubulären Brust mit 170 ml Eingenfett, links kleines B, rechts kleines C, 18 Jahre alt

Großartige Korrektur der tubulären Brust mit 170 ml Eingenfett, links kleines B, rechts kleines C, 18 Jahre alt

cs99

tubuläre Brust: links kleines B, rechts kleines C, Brustwarzen stark vergrößert, Volumen im unteren Brustbereich fehlte, Brust hing schlauchförmig nach unten, 18 Jahre alt
Beim Beratungsgespräch konnte man alle Fragen stellen und sie wurden detailliert beantwortet, es wurde kein Druck ausgeübt.
Am OP Tag lief alles zügig, freundlich und gut organisiert, die Klinik ist sehr schön und die Schwestern nett.
Die linke Brust wurde mit 170ml Eigenfett vor allem im unteren Bereich aufgefüllt und die Brustwarze mit kreisrundem Schnitt verkleinert, aus Bauch- und Hüftbereich wurden 300ml Fett entnommen.
Rechts wurde zudem ein senkrechter Schnitt mit Hautmantelstraffung durchgeführt, sodass ich eine Narbe um beide Brustwarzen und bei der einen noch bis kurz vor der Unterbrustfalte habe.
Narkose habe ich gut vertragen, als die lokale Betäubung in der Nacht nach der OP nachließ, hatte ich wirklich sehr schlimme Schmerzen unter einer Einstichstelle über dem linken Beckenknochen. Die restlichen Stellen taten normal weh, wie ein starker Muskelkater. Die Nacht war wirklich sehr sehr anstrengend, trotz extrem vieler Schmerzmittel, die zu starkem Schwindel und Erbrechen führten. konnten die Schmerzen nicht gemindert werden. Irgendwann am morgen bin ich eingeschlafen und schlief seitdem sehr viel. Jede Bewegung war mühsam und schmerzhaft nur aufgrund dieser einen Stelle.. aufstehen dauerte sehr lange und war nur aufgrund des Bettes, das einen aufrichtet möglich.. die Erholzeit war bei mir ungewöhnlich lange. Ich brauchte bis 5 Tage nach der OP Hilfe vom Partner beim aufstehen, hinsetzen und hinlegen.. die Schmerzen flauten nur ab als ich am 1. oder 2. Tag nach der OP das Mieder weggelassen habe, was man eigentlich nicht machen sollte. Vermutlich hat die Kanüle irgendeinen Nerv oder Ähnliches blöd erwischt, was einfach Pech war. Heute nach 3 Monaten spürt man immernoch die immer kleiner werdende Verhärtung an dieser Stelle, dort ist jetzt auch weniger Fett als über dem anderen Hüftknochen.
Nach der OP waren die Brüste stark geschwollen und grün und blau.. das verging recht schnell und ich hatte keine Schmerzen.. die Schnitte waren mit Narbenpflastern verklebt und sonst hatte ich nur kurze Zeit einen leichten Watteverband.. die Narbenpflaster habe ich 2 Monate lang erneuert, in der Hoffnung, dass die Narbe nicht so wulstig wird, da ich stark pigmentierte, hypertrophe Narbenbildung habe.. trotzdem lieber eine vernarbte Brust als die tubuläre.. die linke Brust sah auf Anhieb toll aus.. Dr Überreiter hat mit wenigen Handgriffen ein tolles Ergebnis erzielt.. rechts sah die Brust noch eine Weile befremdlich aus und ich habe mir große Sorgen gemacht.. nach ca zwei Monaten ist sie aber fast über Nacht abgesunken und hat sich jetzt zu meiner Lieblingsbrust entwickelt, wirklich großartig!
Ich habe mir viele OPs bei YouTube angeguckt und manchmal hat der Chirurg ein tolles Ergebnis hingekriegt und manchmal weniger, deshalb habe ich mir große Sorgen gemacht, aber bei Dr Überreiter merkt man, dass er sehr viel Erfahrung hat und nichts machen würde, dass nicht Hand und Fuß hat.
Die Narben verblassen vielleicht innerhalb von zwei Jahren sowie die Fäden mit Sicherheit in 2 Jahren aufgelöst sind. Anderfalls würde die dünne Haut der Brustwarze wieder auseinander gehen. Ich habe jetzt eine vernarbte Brust, man sieht das daran operiert wurde, dessen muss man sich bewusst sein. Natürlich wäre ich lieber mit der Brust geboren, die ich jetzt habe, ohne Narben und gelegentliches Stechen im Narbenbereich, allerdings bereue ich den Eingriff kein bisschen und würde jederzeit die Narben vorziehen. Ein rückenfreies Kleid ohne einen bescheuerten Klebe BH zu tragen, 90% des Alltags (außer bei Sport und reiten) BH los gehen zu können und mich nicht mehr vor meinem Freund zu verstecken, ist es mir absolut wert!
Vielleicht werde ich, wenn es zeitlich und finanziell erschwinglich ist, einen zweiten Eingriff vornehmen lassen und die linke Brust nochmals vergrößern lassen und gleichzeitig die Brustwarze nochmals verkleinern lassen, damit sie der rechten Brust noch mehr gleicht, aber im Moment sehe ich nicht die Notwendigkeit. Dr Überreiter ist auf langfristige Ergebnisse bedacht, die mit dem geringsten Aufwand für den Patienten verbunden sind.
Ich bin jetzt 3 Monate postoperativ.. deshalb gibt es noch keine offiziellen vorher/nachher Bilder. Ich weiß aber wie wichtig die für die sind, die vor der Entscheidung stehen, ob sie es machen lassen oder nicht. Deswegen könnt ihr mir unter der angegeben Email schreiben und Fragen stellen und ich kann meine eigenen V/N Bilder schicken. Preislich könnt ihr so zwischen 4500 und 6500 € rechnen je nach Aufwand und Befund. Die Preise könnt ihr auf der Homepage der Park Klinik finden. Die Krankenkassen tun sich leider sehr schwer mit diesen Eingriffen, eine Übernahme ist also fast unmöglich. Ich habe es versucht. So war meine erste Investition eben kein Auto sondern eine neue Brust, auch nicht schlecht.
Also ich kann euch reinen Gewissens empfehlen, euch zwar gut zu informieren und sicher zu sein, dass ihr es wollt, aber dann nicht lange zu zögern. In der Park Klinik seit ihr jedenfalls in erfahrenen, kompetenten Händen.

Beiträge anzeigen2 Beiträge ausblenden2
Sarka

Liebe cs99,
dies ist ein toller Bericht! Es freut mich sehr für Dich, dass Dein Leben dank der Op in einigen Hinsichten besser wurde! Und Respekt, dass Du mit 18 Mut hattest diesen Engriff machen lassen.
Liebe Grüße und alles Gute!
Sarka

Leanne

Hey, könntest du berichten, wie sich das ganze auf Dauer entwickelt hat? Ist von dem transplantierten Fett viel übrig geblieben? Danke und LG, Leanne

Arztbewertung

Gesamtbewertung
Umgang mit dem Patienten
Meine Fragen wurden beantwortet
Für mich aufgewendete Zeit
Nachsorge
Reaktionsverhalten auf Telefonanruf oder E-Mail
Professionalität und Freundlichkeit des Personals
Wartezeiten

Weitere Bewertungen

Zufrieden     

Anfang des Jahres habe ich mich entschieden meine kleinen Brüste vergrössern zu lassen. Ich bin 1,63 50 kg. Ubu 70, Brust 78. Ich hatte zunächst an Implantate gedacht, hatte auch einen Op Termin und habe mich dann auf di... Mehr 

18 Gefällt mir   163 Kommentare  
Zufrieden     

Ich bin sehr glücklich mit dem neu gewonnen Selbstwertgefühl. Nach zwei Schwangerschaften den dazugehörigen Stillzeiten und einem Überbleibsel einer AL 75....schlaffen b, bin ich froh auf die Parkklinik Birkenwerder und ... Mehr 

10 Gefällt mir   15 Kommentare  
Spezialist in Ihrer Nähe