PRP: Innovative Behandlung bei Hautalterung und Haarausfall

Autor: Dr. med. Christian Köhler MBA

Falten, schütteres Haar und schlaffes Gewebe: Die Zeit geht an niemandem spurlos vorbei. Die innovative Behandlung mit Platelet-rich Plasma (PRP), einem hochwirksamen Thrombozyten-Konzentrat, das aus Eigenblut gewonnen wird, bekämpft unerwünschte Zeichen der Zeit, indem sie sich körpereigene Reparaturmechanismen zunutze macht. Dr. med. Christian Köhler, der in seinem Prevention Center in Zürich das innovative biotherapeutische Verfahren erfolgreich anwendet, erklärt die Funktionsweise dieser hochwirksamen Waffe im Kampf gegen die Zeichen der Zeit.

Warum altert der Mensch? Was geht dabei in den Körperzellen vor? Und wie lassen sich diese Prozesse umkehren? Unser Verständnis der biochemischen Vorgänge im Körper nimmt immer weiter zu. Die moderne ästhetische Medizin nutzt diese Erkenntnisse, indem sie ihren Kunden und Kundinnen die Mittel zur Verfügung stellt, die dem Körper helfen, sich selbst zu regenerieren - ganz ohne die Beteiligung körperfremder Substanzen. Zu diesen neuartigen Verfahren gehört die Behandlung mit Platelet-rich Plasma, die im Züricher Prevention Center exklusiv zur Hautverjüngung und gegen Haarausfall eingesetzt wird.

Die gut verträgliche und nebenwirkungsarme Therapie mit PRP wird bei unterschiedlichen Problemen der alternden Haut eingesetzt. Auf das Gewebe hat sie einen regenerierenden und revitalisierenden Effekt. So wird durch die Behandlung mit PRP die Neubildung von Kollagen - dem Stützgerüst des Gewebes - angeregt. PRP kann im Gesicht und an sämtlichen Körperarealen eingesetzt werden und strafft dort das Gewebe und verjüngt sichtbar die Haut.

Wachstumsfaktoren sorgen dafür, dass unerwünschter Haarverlust an Schläfen oder Hinterkopf gestoppt und das Haarwachstum wieder aufgenommen werden kann. Dank gezielter Injektionen in die Kopfhaut gehören Geheimratsecken oder Stirnglatze vielleicht endgültig der Vergangenheit an.

Regeneriertes Gewebe dank gut verträglicher Eigenbluttherapie

Wie der Name bereits sagt, handelt es sich bei PRP um Blutplasma, das eine besonders hohe Konzentration an Blutplättchen (oder auch "Thrombozyten") aufweist. Um diese zu erreichen, wird das entnommene Blut zentrifugiert. Thrombozyten produzieren ihrerseits einen Cocktail an Zellhormonen, insbesondere entzündungshemmende Zytokine und die regenerationsfördernden Wachstumsfaktoren. Zu den heilungsfördernden Wachstumsfaktoren gehören beispielsweise PDGF (Platelet derived Growth Factor), TGF beta (Transforming Growth Factor-beta) und VEGF (Vascular Endothelial Growth Factor). Diese Faktoren sind notwendig, um Reparaturvorgänge im Gewebe anzuregen, bei denen neue Zellen gebildet werden. Durch die Aktivierung sogenannter mesenchymaler Stammzellen entstehen auch neue Haarwurzelzellen bzw. blutgefäßbildende Zellen, die an der Nährstoffversorgung der Haarwurzeln beteiligt sind.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei PRP um eine körpereigene Substanz handelt, ist diese Eigenbluttherapie äußerst gut verträglich. Allergische Reaktionen sind nicht zu erwarten.

Angel®-Technologie für individuelle Schönheit

Im Züricher Prevention Center berücksichtigen wir bei der Herstellung des Blutplasmas die individuellen Befunde und Bedürfnisse unserer Kunden und Kundinnen. So lassen sich dank der neuartigen Angel®-Technologie die Konzentration von Thrombozyten und Leukozyten für Ihre Schönheit nach Bedarf variieren. Angel®, eine von der Firma Cytomedix entwickelte neue Technologie zur Gewinnung des begehrten PRP, ist der aktuelle Goldstandard in der Behandlung von Alterungserscheinungen der Haut oder Haarausfall und ermöglicht eine besonders hochwertige und schnelle Behandlung.

Verjüngte Haut und volleres Haar in nur einer Sitzung

kohler Vor der eigentlichen Behandlung wird den Kunden und Kundinnen eine geringe Menge Blut (etwa 60 Milliliter) entnommen, die, wie oben beschrieben, mit einem blutgerinnungs- hemmendem natürlichen Mittel angereichert wird. Für überzeugende Resultate ist bei der Behandlung mit Platelet-rich Plasma eine einzige Sitzung ausreichend. Die schmerzarme Behandlung kann im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Dabei wird das Konzentrat an Wachstumsfaktoren mit sehr feinen Nadeln unter höchster Präzision in die vorgesehenen Stellen eingebracht. Anschließend sollte eine zweitägige Erholungsphase eingeplant werden, da es vorübergehend zu unerwünschten Nebenwirkungen wie leichten Rötungen, Schwellungen und blauen Flecken kommen kann.

Der verjüngende, revitalisierende Effekt der Behandlung hält etwa 12 Monate an. Die eingesetzten Faktoren bleiben allerdings über einen deutlich längeren Zeitraum aktiv, sodass die Haltbarkeit der Ergebnisse in vielen Fällen bis zu mehreren Jahren beträgt.

www.prevention-center.com
www.prevention-center.com/aesthetische-behandlungen/prp-stammzellentherapie

Aktualisiert: 25.11.2013

Autor
Dr. med. Christian Köhler MBA

Diskussion zum Thema

PRP - Plasmatherapie (Vampir-Lifting) - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen