Aquafilling faceline

Gesichtskonturierung und -liftings mit lang-haltendem Ergebnis.

Aquafilling® faceline ist ein hydrophiles Gel zur Gesichtsunterspritzung und Gesichtsmodellierung.
Der Füllstoff ist ein injizierbares hydrophiles Gel, das zu 97-98 % aus einer 0,9%-igen isotonen Kochsalzlösung und 2-3 % Polyamid besteht.

Das ist der einzige Füllstoff, der neben Faltenglättung und Volumenaufbau die Hautmatrix formt und das Gesicht liftet. Die Natürlichkeit des Weichgewebes wird bewahrt, wobei mehrere ästhetische Wirkungen erzielt werden  (unmittelbar nach dem Eingriff werden Falten geglättet; 3 bis 4 Monate nach dem Eingriff wird die Hautmatrix geformt). Diese lang-haltenden Wirkungen (über 2 Jahre) werden durch Anwendung der patentierten Aquafilling Сarcasse®-Methode ermöglicht.

Aquafilling Сarcasse® empfiehlt sich zur Anwendung bei folgenden Indikationen:

  • Aufweichung der Hautmatrix im Gesicht,
  • Verlust der Hautelastizität,
  • Abnahme der Kollagenproduktion,
  • Eindellung von Ankerpunkten im Gesicht,
  • Schwerkraft bedingtes Absinken des mittleren Teils des Gesichts
  • Erschlaffung des unteren Teils des Gesichts,
  • Wangenfalten and Falten vor den Ohren,
  • Absinken des äußeren Winkels des Augenlids.

Die Anwendung von Aquafilling® faceline erfolgt in die Dermis oder obere subdermale Schicht mit dünnen Nadeln G-27-30 zur Glättung von Falten und Furchen. Zum Konturieren oder Liften des Gesichts oder Formen der Hautmatrix empfiehlt sich, das Gel in der subfaszialen Ebene in die subkutane Fettgewebeschicht oder subperiostal mit G-21-G-24 Nadeln oder Kanülen zu injizieren. Der Eingriff ist nahezu schmerzfrei, da aufgrund der Weichheit und Elastizität des Gels dünne Nadeln eingesetzt werden können. Ebenfalls sehr wichtig ist die positive Ladung des Gels. Dank dieser Eigenschaft verschwinden leichte Schmerzen 1 Minute nach der Injektion.  Außerdem wird der oxidative Prozess durch die positive Ladung des Implantats blockiert, was zur Folge hat, dass der postoperative Zeitraum verkürzt wird und Entzündungsreaktionen ausbleiben. Der/die Patient/in kann sofort nach dem Eingriff wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Kontraindikationen für Aquafilling® faceline

Aquafilling® faceline ist für folgende Anwendungen nicht empfohlen:

  • Patienten mit einer Prädisposition zu hypertrophen Narbenbildung,
  • Patienten, die jünger als 18 Jahre alt sind,
  • Patienten mit vorhandenen hautentzündlichen Reaktionen und/oder entzündlichen Prozessen (Akne, Herpes).

Aquafilling® faceline darf nicht angewendet werden in Zusammenhang mit einer Laserbehandlung, Dembrassion oder einem chemischen Peeling. Bei Oberflächenpeelings wird empfohlen, das Produkt nicht zu injizieren, falls die Entzündungsreaktion signifikant ist.

Vorteile einer Anwendung mit Aquafilling Сarcasse®:

  • Festigung der Hautmatrix,
  • Lang-haltende ästhetische Wirkung (mehr als 2 Jahre).
  • Natürliche Schönheit.

Publiziert: 06.08.2013

Sind Sie ein Spezialist für diesen Eingriff? Werden Sie zum Autor der Fachbeschreibung zu diesem Eingriff. Von den Besuchern werden Sie als Experte wahrgenommen, was das Vertrauen potentieller Patienten stärkt. Wollen Sie zum Autor werden? Kontaktieren Sie uns sofort! Beispiel- Fachartikel und Regeln für die Verfassung der Autorentexte.

Aquafilling faceline - Neuigkeiten

Weitere Bewertungen

marta.k. 08.10.2015
Zufrieden

Der nicht operative Eingriff mit dem Aquafilling war sehr gut. Ich fand Dr. Meyburg alls ich im Internet mich ein wenig umgeguckt habe. Die Beratungen waren überaus genau und in seiner Arbeit sehr ebenfalls. Den Termin b... Mehr 

Aquafilling faceline - Preise

LaCLINIQUE of Switzerland®
Lugano, Milano, Locarno
Preis ab 400 €
LaCLINIQUE of Switzerland®
Preis ab 300 €
Dr. med. Wolfgang Thriene
Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen