Lidstraffung Oberlider


Operation der Oberlider

Die Gründe für diesen Eingriff sind folgende:

  • Ptosis

  • Fettvermehrungen

  • Hautüberschuss (Dermatochalasis)

  • Vergrößerung eines Teil des Augenringmuskels

Ptosis: Es handelt sich um das Herabsinken des Oberlids, welches dann über den Rand der Hornhaut reicht. Die Ptosis kann angeboren sein oder während des Lebens entstehen. Die häufigste Ursache ist eine mangelnde Funktion des Lidhebers oder eine Störung der Innervation dieses Muskels. Häufig ist auch die sog. Pseudoptosis, wenn das Lid selbst gegenüber dem Auge nicht herabgesunken ist, sondern mit einer Hautfalte überdeckt ist. Ferner kann die Pseudoptosis durch eine Gesichtsasymmetrie verursacht sein und erinnert daher an das Erscheinungsbild eines Patienten mit Ptosis.

Lösung: Zuerst wird die Funktion des Lidhebers untersucht. Der Arzt fixiert mit dem Zeigefinger die Augenbraue, womit er die Funktion des Stirnmuskels verhindert, der als Hilfsmuskel beim Heben des Oberlids wirkt. Dann folgt die Bewegung der Oberlider. Ist die Bewegung größer als 10 mm und die Ptosis bis 3 mm, so ist der Lidheber in Ordnung.

Müllerektomie – Eingriff zur Korrektur mittlerer Ptosis bis 2 mm mit funktionsfähigem Lidheber. Der Chirurge kippt das Lid ab, entfernt einen Teil der Hornhaut sowie einen kleinen Hilfsmuskel (Müller-Muskel) und vernäht es mit dem Lidheber. Dadurch wird die Ptosis reduziert.

oko-rezy-kopie
Schnittverlauf

Levator-Aponeurosenkorrektur – Eingriff zur Korrektur größerer Ptosis über 2 mm, bei der die Funktion des Lidhebers beibehalten ist. Der Chirurge befestigt den Ansatz des Lidhebers auf den feinen Knorpel, der das Oberlid versteift.

Resektion des Lidhebers – Eingriff zur Korrektur mittlerer Ptosis mit mangelnder Funktion des Lidhebers. Der Chirurge kann den Eingriff entweder durch die Haut (transkutan) oder durch das Innere des Augenlids hindurch (transkonjunktival) führen. Beim transkutanen Zugang wird der Schnitt in der natürlichen Hautfalte geführt, damit die Narbe so wenig wie möglich sichtbar ist. Danach wird ein Teil des Muskels entfernt und die restlichen Teile vernäht.

Fronto-tarsale Aufhängung – zur Korrektur eines nicht funktionierenden Lidheber und/oder einer schweren Ptosis. Der Chirurge führt zwei kurze Schnitte oberhalb der Hautfalten des Oberlids und zwei Schnitte oberhalb der Augenbraue. Mit feinen Instrumenten wird ein Tunnel zwischen den Öffnungen im Oberlid und in der Stirn gemacht, durch welchen dann eine dünne künstliche oder körpereigene Faszie (feste und flexible Muskelhaut aus Bindegewebe) durchgezogen wird. Nach dieser Operation öffnet und schließt der Patient das Oberlid mit Hilfe des Stirnmuskels. Bei der Physiotherapie lernt er eben, das Lid auf diese Wiese zu bewegen.

Fettvermehrungen, Dermatochalasis, vergrößerter Augenringmuskel: An den Oberlidern wird der Schnitt in der Hautfalte des Oberlids geführt, so dass die Narbe hier auch versteckt ist. Auf diesem Wege kann der Chirurge im Unterhautbereich arbeiten. Nach der Entfernung der Fettpolster gelangt er zum Muskel. Die Muskelfasern werden nur dann reduziert, wenn der Muskel vergrößert ist. Durch einen Schnitt im Muskel gelangt der Chirurge zum Bindegewebe, das die Augenhöhle (ein Teil des Schädelbereiches, in dem sich der Augapfel (Bulbus) befindet) von dem Außenteil trennt und gleichzeitig das Durchdringen von Infektionen in das Innere der Augenhöhle verhindert. Durch einen Schnitt in diesem Bindegewebe kann der Chirurge auch die hinter den Augapfel ausgetretene Fettpolster entfernen. Einen größeren Effekt kann dadurch ein sanftes Drücken auf den Augapfel erreicht werden. Zum Schluss werden die Muskeln vernäht. Das Bindegewebe muss nicht vernäht werden. Beim Eingriff wird nach vorheriger Vermessung und Zeichnung die überschüssige Haut entfernt. Der Chirurge muss aufpassen, dass nicht zu viel Haut entfernt wird, da das Lid dann nicht mehr vollständig schließen würde.

Aktualisiert: 23.11.2010

Sind Sie ein Spezialist für diesen Eingriff? Werden Sie zum Autor der Fachbeschreibung zu diesem Eingriff. Von den Besuchern werden Sie als Experte wahrgenommen, was das Vertrauen potentieller Patienten stärkt. Wollen Sie zum Autor werden? Kontaktieren Sie uns sofort! Beispiel- Fachartikel und Regeln für die Verfassung der Autorentexte.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Lidstraffung, Lidkorrektur

Spezialist in Ihrer Nähe   

Eingriffe, die andere planen