Haut-Regeneration mit Ausnutzung von Plasma- das Gerät Portrait

Die Haut-Verjüngerung, die welk ist und alt wird. Diese Revolutionsmethode nutzt Plasmastrom von ionisiertem Nitrogen aus, der die Haut aus der Tiefe auffrischt, aber er beschädigt sie nicht. Sie können Aknenarben, Augensäcke und andere Probleme beseitigen. Sie müssen sich sogar nicht in Ihren Aktivitäten beschränken und das auch nicht gleich nach dem Eingriff.

Was ist Plasma und wie funktioniert das Gerät Portrait?

Der Plasmazustand wird als vierter Aggregatzustand bezeichnet (neben dem flüssigen, festen und gasförmigen Aggregatzustand), das aus den freien Elektronen des Atoms gebildet von Inert-Gas besteht. Das Nitrogenium wird als Gasquelle benutzt, weil es aus der Oberhaut den Sauerstoff ausstoßen kann. So kann man Hautaufwärmung, Verbrennung und Narbenbildung verhindern. Das Nitrogenium is kein Brenngas, also entsteht kein Funken-Risiko oder Explosion-Risiko.

Das Plasma verursacht eine kontrollierte thermale Schädigung der alten Oberhaut, so wird die Bildung von Kollagenfasern und damit Bildung der neuen Haut aufgeregt. Es kommt gar nicht zum direkten Kontakt mit der Haut vor, aber die Wärmeenergie wird direkt zum Zellengewebe befördert.

Die Haut-Regeneration mit Ausnutzung von Plasma – PRS (plazma skin regeneration) nutzt das Gerät Portrait aus.

Dieses Gerät wird aus dem radiofrequenten Generatoren gebildet, der das Inert-Nitrogeniumgas aufweckt, das in den Ansatz hineingetrieben wird, an derem Ende eine Düse ist. Das aktivierte ionisierte Gas – Plasma ist nach der Umwandlung in dem Ansatz – wird über eine Düse in der Form von einem Millisekundenstrom direkt an die Haut hineingetrieben. Gleich nach dem Kontakt mit der Haut kommt es zur sofortigen Umwandlung der Energie in die Wärme vor, die Epidermis nicht beschädigt. Plasma erscheint als eine charakteristische Flamme, die sich in das gelbliche Licht umwandelt. Die Entfernung der Düse des Ansatzes von der Oberhaut sollte etwa 5mm sein, bei der Verwendung von der hohen Energie sollte diese Entfernung 1cm sein, damit keine Demarkationslinien entstehen. Der Puls sollte nur in einer Richtung ströhmen. Die Fläche und Tiefe der Wirkung vom thermalen Effekt hängt von der eingestellten Energie und Größe des Ansatzes ab . Die Energie kann man von 1 bis 4 J einstellen. Diese Technologie kann man für verschiedene Einstellungen der Energie ausnutzen, die mit der Tiefe der Behandlung zusammenhängt.

Schuppung der Oberhaut bis Aufwärmung der Haut in die Tiefe ist möglich.

Die Behandlung der Haut mit Ausnutzung von Plasma hat 4 empfohlene Schemen:

  • PRS 1 – es wird eine niedrige Energie für eine Serie der Behandlungen während 3 Wochen ausgenutzt, man beginnt mit der Energie 1-1,2 J, bei der weiteren Behandlung kann man die Energie nach der individuellen Toleranz erhöhen. Die Heilungszeit der Haut und der Abstand zwischen den Behandlungen ist 3-4Tage.

  • PRS 2 – die hohe Energie einmalig, 3-4 J. Die Heilungszeit ist 5-7 Tage.

  • PRS 3 – zwei Behandlungen mit der hohen Energie 3-4 J, die Heilungszeit ist 6-10 Tage.

  • Eine neue schnelle Technik der Haut-Regeneration mit Verwendung von der sehr niedrigen Energie 0,5 J. Drei Behandlungen in der Zeitspanne von 3 Wochen.

Welche Lokalitäten kann man behandeln?

Diese Technik kann man vor allem zur Haut–Verjüngerung im Gesicht verwenden: Faltenglättung und gesamte Hautspannung, Beseitigung von Unebenheiten und ungewünschter Pigmentation. Weiter auch Rejuvenation der Haut am Hals, am Brustkorb und an den Handrücken. Mit diesem Gerät kann man auch die Lippen- und Augenumgebung behandeln.

Anästhesie

Es wurde lokale Anästhesie in der Kombination von einer anästhetischen Creme verwendet, die auf die behandelte Fläche angewandt wurde. Heute reicht nur Verwendung von dieser Creme, aber ihre Applizierung muss zeitlich richtig festgelegt werden. Das heißt nur auf kleine Bereiche benutzen und nach und nach auf weitere Bereiche anwenden.

Was sollte man nach der Behandlung machen?

Die Pflege nach dem Eingriff ist bei der Verwendung von der niedrigen Energie minimal und bei der hohen Energie ziemlich einfach. Nach dem Eingriff sollte man die Sonnenstrahlung vermeiden und die behandelten Flächen mit der reizlosen Salbe aufstreichen, und zwar häufig nach dem Eingriff während der Hautheilung.

Nach der Behandlung durch die niedrige Energie dauert Hautrötung 2-3 Tage. Bei der Verwendung der hohen Energie ist Hautrötung und das „grobe“ Aussehen der Haut merkbar. Die Heilung dauert 5-10 Tage, während dieser Zeit schält die alte Epidermis ab. Es ist wichtig, dass der Patient die Haut nicht selbst abschält, sondern er wartet, bis die Haut ablöst. Nicht in die Heilungsphase eingreifen.

Unerwünschte Wirkungen

Hautrötung und Prickeln einige Tage nach dem Eingriff sind normal. Prickeln kann man durch Eis-Applizierung an betroffene Örte verhindern. Die Bildung von Grinden an der Haut ist ein Risiko bei der Verwendung von der höheren Energie. Zur Behandlung ist eine reizlose Salbe geeignet. Die braune Flecken an der Haut können durch die Wirkung sowohl der niedrigen Energie als auch der hohen Energie entstehen und meistens absorbieren während mehreren Wochen bis Monaten.

Finanzierung

Der Preis bewegt sich von 5000 bis 35000,- CZK nach der Größe der behandelten Fläche und nach der Intensität des Eingriffes.

Dieser Artikel wurde mit der Hilfe von LaserPlastic geschrieben.

























Aktualisiert: 27.06.2014

Vorher-/Nachher-Bilder

Haut-Regeneration mit Ausnutzung von Plasma- das Gerät Portrait - Preise

Dr. med. Nikolaus Linde
Zürich, St. Gallen
Preis ab 300 €
gewöhnlich bis 500 €
Dr. med. Nikolaus Linde
LaCLINIQUE of Switzerland®
Lugano, Milano, Locarno
Preis ab 500 €
LaCLINIQUE of Switzerland®
Volkhart Krekel
Kelkheim
Preis ab 500 €
gewöhnlich bis 700 €
Volkhart Krekel
Preis ab 480 €
Dr. med. Christian Metz
Dr. med. Vadym Volpov
Zürich, Feuerthalen
Preis ab 2.800 €
Dr. med. Vadym Volpov
Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen