• Nach der Nasenkorrektur

Nach der Nasenkorrektur

Direkt nach der Nasenkorrektur wird eine Gipsschiene an Ihre Nase gelegt, um sie zu stabilisieren. Innerhalb von 7 bis 14 Tagen wird sie dann wieder entfernt, je nach Art des Eingriffes. Rechnen Sie während der ersten Tage nach dem Eingriff mit kleineren oder größeren Schwellungen im Gesicht, vor allem im Bereich der Augenlider. Mit Hilfe von Umschlägen und Kühlung gehen diese aber sehr schnell zurück. Geringere Schwellungen allerdings können wochen- oder monatelang bestehen bleiben. Auch könnten Sie für längere Zeit das Gefühl haben, Ihre Nase sei verstopft, was durch eine Schwellung der Nasenschleimhaut bewirkt wird. Eine Woche lang sollte man sich nicht schnäuzen. Die Patienten beklagen sich meist nicht über Schmerzen.

Die Mehrzahl der Patienten kann nach der Entfernung des Gipses an ihre Arbeit zurückkehren, also nach ungefähr zwei Wochen. Für ca. drei Wochen sollten keine körperlichen Anstrengungen unternommen werden.

Wie ist die Nachsorge nach einer Nasenkorrektur? Sehen Sie sich unsere Tipps an

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."