Photoepilation (IPL)

Bei der Photoepilation benutzt man intensives Pulslicht, das die Haarfollikel zerstört. Bei der Laserhaarentfernung benutzt man im Gegenteil ein gleichbleibendes Laserstrahl. Mit der Photoepilation kann man Haare in Achselhöhlen, in den Leisten, helle und dunkle beseitigen. Dieses Gerät kann Hauttypen, Bereich und Tiefe unterscheiden.

Aktualisiert: 24.12.2007

Sind Sie ein Spezialist für diesen Eingriff? Werden Sie zum Autor der Fachbeschreibung zu diesem Eingriff. Von den Besuchern werden Sie als Experte wahrgenommen, was das Vertrauen potentieller Patienten stärkt. Wollen Sie zum Autor werden? Kontaktieren Sie uns sofort! Beispiel- Fachartikel und Regeln für die Verfassung der Autorentexte.

Photoepilation (IPL) - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Photoepilation (IPL) - Preise

LIPOCLINIC
Zürich, St. Gallen
Preis ab 100 €
gewöhnlich bis 800 €
LIPOCLINIC
Dr. med. Nikolaus Linde
Zürich, St. Gallen
Preis ab 100 €
gewöhnlich bis 800 €
Dr. med. Nikolaus Linde
Preis ab 300 €
KÖ-Aesthetics Plastische Chirurgie Düsseldorf
Preis ab 200 €
gewöhnlich bis 1.200 €
Dr. med. Jürgen Hermann Reus
Preis ab 35 €
Dr. med. Katharina Brüggemann
Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen