Sie wünschen sich ein Hollywood-Lächeln, aber Lücken, Zwischenräume und falsch stehende Zähne stehen der Perfektion im Wege? Eine (kieferorthopädische) Spange kann durch eine Korrektur und ein Ausrichten der Zähne eine ästhetische Verbesserung bewirken, oder sie kann dazu dienen, das Gesicht durch eine Kontrolle und Modifizierung des Gesichtswachstums zu korrigieren.

Es gibt verschiedene Faktoren für Zahnschiefstände. Am häufigsten sind dafür die Stärke der Muskeln, die Position der Lippen und die Art und Weise des Schluckens verantwortlich.

Wie Zahnspangen funktionieren

Orthopäden in der ganzen Welt haben im letzten Jahrzehnt große Fortschritte gemacht, um Zahnspangen für Erwachsene zu verbessern. Die Funktionsweise von Spangen beinhaltet das Ausüben von Druck auf die Zähne, so dass sich diese in eine attraktivere Position verschieben. Traditionelle Spangen besitzen Klammern, die einen Draht zur Justierung halten. Einmal durch die Klammern gezogen, bewirkt der Draht einen Druck, durch den die Zähne aus ihrer bisherigen Stellung geschoben werden. Diese Drähte werden im Verlauf der Behandlung regelmäßig eingestellt (gewöhnlich alle vier bis acht Wochen). Die Behandlungszeiten sind unterschiedlich und hängen vom Ausmaß der Fehlstellung ab. Tiefgreifende Änderungen können bis zu zweieinhalb Jahre in Anspruch nehmen.

Wenn die Spange einmal entfernt ist, wird zunächst eine weitere Spange eingesetzt, um zu verhindern, dass sich die Zähne wieder verschieben. Dies bezeichnet man als Erhaltungsphase der Behandlung. Herausnehmbare Spangen werden oft sechs Monate lang ganztägig getragen. Dann werden sie vom Patienten nur noch am Abend benützt. Allmählich wird dies auf ein- oder zweimal pro Woche während des Schlafes reduziert.

Der Kieferorthopäde muss in manchen Fällen auch Zähne ziehen, um Platz für die Korrektur und Ausrichtung der restlichen Zähne zu schaffen.

Typen von Spangen für Erwachsene

Es gibt Spangen aus Metall, Plastik oder auch Keramikklammern, die auf die Vorderseite der Zähne aufgeklebt werden. Von diesen drei Zahnspangentypen sind Keramikklammern die unauffälligsten, da ihre durchsichtige Farbe zur natürlichen Zahnfarbe passt. Lingual-Brackets sind eine vergleichbare Option mit dem Unterschied, dass die Klammern auf die Rückseite der Zähne geklebt werden. Damon-Bracket-Systeme sind eine spezielle Sorte von Klammern, die einen besonderen Schließmechanismus nutzen, um damit den Drahtbogen statt mit herkömmlichen Verbindungen zu halten.

Alternativen zu Spangen für Erwachsene

Stehen Ihre Zähne nicht besonders schief und sind die Lücken nicht so groß, können Sie Zahnkomposit- oder Porzellanverblendungen in Erwägung ziehen. Invisalign ist eine weitere, gern verwendete Alternative zu Spangen.

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."