Diese Frage haben wir schon öfter gehört: „Warum sollte ich Preise für meine Behandlungen auf Estheticon ins Netz stellen? Schrecken genannte Summen und Zahlen potenzielle Kunden nicht ab?“ Wir haben Folgendes in Erfahrung gebracht und sind der Ansicht, dass Sie dies beim Erstellen des Abschnitts „Preisliste“ in Ihrem Profil berücksichtigen sollten.

Chirurgen, die ihre voraussichtlichen Preise veröffentlichen, erhalten dreimal mehr Patienten-Leads als Chirurgen, die dies nicht tun.

Es ist entscheidungsrelevant, dass Sie wenigstens irgendeine Preisangabe für Ihre Behandlungen angeben, aus dem einfachen Grund, weil Patienten nach Behandlungen auf Preisbasis suchen. Sie wissen, was sie für den gewünschten ästhetisch-plastischen Eingriff bezahlen möchten und wollen wissen, ob Ihre Dienstleistung im Rahmen ihres Budgets liegt. Diese Patienten erhalten maßgeschneiderte Suchergebnisse, die nur Ärzte anzeigen, die irgendeine Form von Preisangaben für ihre Behandlungen angegeben haben. Sie werden eine Menge Besucher verpassen, wenn nicht mindestens die durchschnittlichen Grundkosten für die Behandlungen angegeben sind.

Die Auflistung der Grundkosten ist aber nur der Anfang. Wir haben in Erfahrung gebracht, dass:

Chirurgen, die realistische Preise angeben, wesentlich ernster genommen werden als die, die Märchenpreise ins Netz stellen.

Die Veröffentlichung der durchschnittlichen Grundkosten für die Behandlungen bringen Sie dem Ziel, neue Patienten zu gewinnen, ein Stück näher. Die Erfahrung hat aber gelehrt, dass Transparenz das Schlüsselwort ist, wenn es um Preislisten geht: Patienten wissen Ehrlichkeit zu schätzen. Außerdem möchten Patienten oft mehr als die grundlegende Behandlung in Anspruch nehmen; wie Sie ja wissen, ist jeder Patient anders, und die Serviceleistungen für jeden Patienten können innerhalb der Parameter einer bestimmten Behandlung ziemlich unterschiedlich ausfallen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen sehr, eine kurze Beschreibung und den Preis für jeden Bestandteil der Behandlung anzugeben und so einen detaillierten Preislistenabschnitt für Ihr Profil zu erstellen. Unserer Ansicht nach sollte eine optimale Preisliste Folgendes enthalten:

  • den höheren Preis, der durch den Einsatz einer speziellen Anästhesie entsteht´;
  • den höheren Preis, der durch die Anwesenheit eines Anästhesisten entsteht;
  • Ihre Gebühren und Konsultationskosten;
  • Kosten für Prothetik, sofern zutreffend; und
  • die Kosten, die sich aus einem postoperativen Krankenhausaufenthalt ergeben, sofern erforderlich.


Eine derartig ausführliche Preisliste in Ihrem Profil garantiert, dass die größtmögliche Anzahl von ernsthaft interessierten Patienten den Weg zu Ihnen findet. Je schneller und bequemer sie auf Ihr Profil zugreifen können, um so schneller können sie sich mit Ihnen in Verbindung setzen. Und wir müssen Ihnen ja nicht erklären, dass eine rasche Kontaktaufnahme mit Patienten der schnellste Weg zum Ausbau Ihres Geschäfts ist.

Aktualisiert: 06.02.2018

Wichtige Links
Über uns
Eintragstypen und Benefits
Anweisungen und Regeln
Nützliche Tipps
Für die Presse
Offene Stellenangebote