Bruststraffung mit dem inneren BH

Jede Frau, die sich einer Brustoperation unterzieht, möchte Ergebnisse erzielen, mit denen sie langfristig zufrieden ist. Die Bruststraffung mit dem Innerem BH ist dafür eine sehr gute Wahl. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Bruststraffung kann das gewünschte Ergebnis dauerhaft erhalten bleiben – damit sie sich wieder in ihrem Körper wohlfühlen.

Bei dieser besonderen Operation wird ein Teil der überschüssigen Haut nicht entfernt, sondern stattdessen als Stütze für die Brust verwendet – als Innerer BH. Damit dieser Innere BH entsteht, wird die Brustdrüse von der Haut gelöst, modelliert und weit nach oben ins Dekolleté verschoben. Diese Position wird durch die Zügel des Inneren BHs fixiert.

Der Effekt: Ihre Brüste werden zuverlässig gestützt. Nach der Befestigung wird die Haut wieder straff über die neu geformte runde Brust gelegt und somit ein langfristig straffes Ergebnis erzielt – ganz ohne Fremdkörper! Das garantiert mehr Festigkeit – sichtbar und spürbar. Somit können viele Frauen sich natürlich Wohlfühlen im eigenen Körper.

Für wen ist die Bruststraffung mit dem inneren BH geeignet?

Ein wohlgeformter Busen ist für viele Frauen Sinnbild Ihrer Attraktivität und Weiblichkeit. Doch im Laufe der Jahre hinterlassen körperliche Veränderungen wie ein schwaches Bindegewebe, eine Schwangerschaft oder starke Gewichtsschwankungen ihre Spuren. Dieser Eingriff eignet sich sehr gut zur Erhaltung des gesamten Brustgewebes sowie bei einer stärkeren Erschlaffung der Brust. Es lassen sich bei dieser speziellen Brustkorrektur auch Asymmetrien hervorragend ausgleichen.

Die Bruststraffung mit dem Innerem BH ist für Frauen geeignet, die eine deutlich erschlaffte Brust haben. Damit ist gemeint, dass die Brustwarze auf Höhe der Unterbrustfalte oder deutlich darunterliegt. Wenn der Brustwarzenkomplex wirklich unter die Unterbrustfalte gesunken ist, dann ist der Hautüberschuss mittel bis stark ausgeprägt und eine klare Indikation für eine Straffung. Ideal für die Bruststraffung mit dem Inneren BH ist eine Brust die genug vorhandenes Gewebe hat aus welchem sich wieder eine schöne weibliche und runde Brust formen lässt. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist das Modellieren einer natürlichen Brust ohne Fremdkörper. Sollte zu wenig eigenes Brustgewebe vorhanden sein, könnte für ein schönes Ergebnis sinnvoll sein ein Implantat oder eine Eigenfettbehandlung zu verwenden.

3
Bruststraffung Innerer BH Patient: Vor und 6 Monate nach der OP.

Wie ist die Vorbehandlung und der Operationsverlauf

Voraussetzung für einen erfolgreichen ästhetischen Eingriff ist die gute und vertrauensvolle Kommunikation zwischen Patient und Arzt. Hierfür werden in einem ersten Beratungsgespräch die Wünsche und Ängste der Patientin besprochen sowie die technische und sinnvolle Machbarkeit vom Arzt geprüft. Dies kann u. U. bei sehr weiter Anreise auch per Mail oder durch einen Skype-Termin eruiert werden. Im Rahmen dieser Aufklärung sollen allgemeine Dinge ebenso mit einbezogen werden wie individuelle Aspekte der Patientin, um ihre Behandlungsmöglichkeiten und ihren Nutzen sowie Risiken richtig einschätzen zu können. Das erste Gespräch dient vor allem dazu den Arzt und das Team kennenzulernen um einen ersten Eindruck zu bekommen und Vertrauen aufzubauen. Alle Unterlagen bekommen Sie mit nach Hause um sich dort in aller Ruhe zu entscheiden.

Bei dem zweiten Beratungsgespräch werden nochmal alle Unterlagen gemeinsam besprochen und erst dann ausgefüllt. Zudem erfolgt eine Laborentnahme und eine Probeanzeichnung der zu korrigierenden Brüste. Zur Sicherheit vor einem Brusteingriff sollte noch eine Ultraschalluntersuchung oder Mammografie der Brust durchgeführt werden. Weitere Vorbehandlungen sind in der Regel nicht notwendig.

Am OP-Tag wird die Brust erneut für den Eingriff exakt eingezeichnet. Dieser erfolgt in Vollnarkose und dauert in der Regel je nach Größe der Brust zwischen 2 bis 4 Stunden. Anschließend wird ein leichter Kompressionsverband bzw. Kompressions-BH für die erste Nacht angelegt. Diese verbringen Sie in sicherer Obhut einer qualifizierten und sehr erfahrenen Krankenschwester. Am Folgetag wird der Verband entfernt und die Brust kontrolliert. Weitere Kontrolluntersuchungen finden nach 1, 3 und 6 Wochen statt. Langfristige Kontrollen erfolgen nach 6 und 12 Monaten.

Was sollte nach der Brust Op beachtet werden

Zur Erholung sollten Sie 1 bis 2 Wochen nach der OP einplanen. Eine Arbeitsunfähigkeits-bescheinigung darf nach einer ästhetischen Operation nicht ausgestellt werden.

Arbeit am Schreibtisch oder leichte körperliche Tätigkeiten sollten in den ersten beiden Wochen wieder möglich sein. Ein Anheben der Arme über die Schulter sollte in den ersten Wochen vermieden oder nur sehr vorsichtig durchgeführt werden, damit die Fixationsnähte des Inneren BHs nicht beschädigt werden. Dennoch können Sie Haare waschen und sich kämmen und fönen. Schwere körperliche Arbeit sollten Sie 3 bis 4 Wochen vermeiden. Sport im Sinne von Joggen, Schwimmen, Tanzen, Reiten sollten Sie nicht vor 6 Wochen planen. Das Nahtmaterial löst sich von selbst auf und muss nicht entfernt werden.

Der angelegte Kompressions-BH sollte für 6 Wochen dauerhaft getragen werden. Er kann selbstverständlich gewaschen werden. Bis zum Wiederanziehen des trockenen BHs sollten Sie sich aber körperlich schonen. Erst nach 6 Wochen kann mit dem Tragen anderer BHs und der Narbenpflege begonnen werden.

2
Freiheit durch den Innerer BH

Wann und wie tritt die Wirkung der Bruststraffung innerer BH ein?

Das Ergebnis der Bruststraffung ist unmittelbar nach der Korrektur sichtbar. Die Brust braucht allerdings nach dem Eingriff noch etwas Zeit zum Abschwellen und kann dadurch im Endergebnis etwas kleiner als unmittelbar nach dem Eingriff sein. Es können aber schwellungsbedingt noch kleinere Asymmetrien bestehen, die mit dem Abschwellen verschwinden. Das endgültige Ergebnis ist nach ca. 4 bis 6 Monaten beurteilbar und wird dann dauerhaft bleiben.

 

Mit welchen Komplikationen ist zu rechnen?

Bei regelgerechter Ausführung der Operation sind Wundinfektionen nach solch einem Eingriff extrem selten. Korrekturbedürftige Nachblutungen liegen in der Regel unter 5%. Es besteht bei einem Straffungseingriff an der Brust prinzipiell das Risiko der Minderdurchblutung an Haut- und Weichgewebe sowie der Brustwarze. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt nach der Operation für mehrere Wochen auf das Rauchen verzichten.

Bei wem kann die Technik mit dem inneren BH nicht angewendet
werden?

Es bestehen für die Bruststraffung mit Innerem BH keine absoluten Kontraindikationen. Es geht eher um die Wünsche und Voraussetzungen der Frauen. Bei starker Nikotinabhängigkeit sollte jedoch auf diesen Eingriff verzichtet werden. Das Risiko einer Minderdurchblutung mit Wundheilungsstörungen bis hin zum Gewebeverlust ist zu groß. Je nach individuellen Voraussetzungen kann eine sehr große Brust zur Volumenreduktion besser mit einer anderen Technik operiert werden. Dies wird in dem ersten Arztgespräch geklärt. Sollten Sie zu wenig eigenes Brustgewebe und sehr viel überschüssige Haut haben, wäre es vermutlich sinnvoller ein Implantat oder Eigenfett zur Formgebung der Brust zu verwenden.

Was ist das Besondere an der Bruststraffung mit innerem BH?

4
Skizze Prinzip des Inneren BHs

Ein BH formt und stützt die weibliche Brust. Genau dieser Effekt wird auch mit der Inneren BH Methode dauerhaft erzielt - straffe und volle Brüste. Bei der Bruststraffung mit Innerem BH kann nahezu das ganze Volumen Ihrer Brust erhalten werden. Es wird lediglich etwas Haut entfernt, das Fett- und Drüsengewebe Ihrer Brust wird in seiner Ganzheit neu modelliert. Ihre Brustwarze kann bei diesem Eingriff verkleinert und die Brust selbst um viele Zentimeter nach oben verlagert werden. Durch die Zügelung des Inneren BHs bleibt die Brust dauerhaft nach oben verschoben, ein Erschlaffen in der bisherigen Form ist ausgeschlossen. Die Brust bleibt voller im Dekolleté und erhält Ihre jugendliche Form zurück. Auch Asymmetrien der Brust lassen sich gut korrigieren oder zu große Brüste verkleinern. Sogar Stillen ist nach dieser Straffung noch möglich.

Der grundlegende Unterschied zu anderen Straffungsmethoden besteht darin, dass bei der Methode mit dem Inneren BH die umgebende Haut komplett von der Brustdrüse gelöst wird. Allein dadurch ist es erst möglich die Brustdrüse selbst unter der Haut so effektiv nach oben zum Dekolleté zu verschieben, dass dieses wieder gefüllt werden kann. Danach erfolgt aus Unterhautgewebe das Bilden eines wirklichen „Körbchens“ für die Drüse – der Innere BH. Diese Zügelung und das Verwachsen der Brustdrüse mit der Haut viel weiter oben als vor der OP sind die Besonderheiten dieser OP-Technik – und Ihre Garantie für ein dauerhaftes Ergebnis der Bruststraffung.

Es handelt sich um eine sehr zeitaufwändige und operativ anspruchsvolle Straffungsmethode, die aus diesem Grund auch nur von wenigen erfahrenen Ärzten durchgeführt wird. Lassen Sie sich das operative Vorgehen von Ihrem Arzt genau erklären um sicher zu gehen.

Wohlfühlen im eigenen Körper

Der Gewinn an Lebensfreude ist für die Patientin nach diesem ästhetischen Eingriff in aller Regel ganz erheblich und oftmals lebensverändernd. Das wiedergewonnene Gefühl von Weiblichkeit und Freiheit sind die großen Vorteile der Bruststraffung mit dem Inneren BH. Dabei können mit dieser innovativen Methode Brüste nachhaltig, natürlich und ästhetisch gestrafft werden. Dauerhaft mehr Festigkeit – sichtbar und spürbar.

Publiziert: 15.09.2017

Ähnliche Eingriffe

Spezialist in Ihrer Nähe   

Eingriffe, die andere planen