Bauchdeckenstraffung

Es lohnt sich
98%
Es lohnt sich
Basierend auf 282 Erfahrungen
Durchschnittlicher Preis
6.440 €
Durchschnittlicher Preis
Gemäß 384 Spezialisten
  • Allgemeine Anästhesie
  • 1 Tag
  • Behandlungsdauer von 3-6 Stunden
  • Mehr als 10 Tage Ruhezeit
  • Sofortige Effekte
  • Permanente Ergebnisse

Was ist eine Bauchdeckenstraffung?

Die Abdominoplastik ist eine der am häufigsten durchgeführten Operationen weltweit

Die Abdominoplastik ist eine der am häufigsten durchgeführten Operationen weltweit

Die Abdominoplastik, auch bekannt als Bauchdeckenstraffung, ist ein Verfahren, das das optische Erscheinungsbild des Bauches verbessern soll, indem überschüssiges Haut- und Fettgewebe herausgeschnitten wird. Darüber hinaus können Sie während des Eingriffs auch Dehnungsstreifen und Leistenbrüche entfernen und schlaffe Muskeln stärken. Laut Statistiken der Internationalen Gesellschaft für Plastische Chirurgie (ISAPS) ist die Bauchdeckenstraffung (Bds) eine der am häufigsten durchgeführten plastischen Operationen weltweit: Nach Daten aus dem Jahr 2020 wurde sie weltweit bis zu 765.248 Mal durchgeführt.

Abdominalplastik: Für wen?

Bin ich für eine Bauchdeckenstraffung geeignet? - Dr. Alexander Eisenbrand

Bin ich für eine Bauchdeckenstraffung geeignet? - Dr. Alexander Eisenbrand

Die häufigste Ursache für Hautdeformitäten und Schwächung der Bauchmuskulatur ist eine rasche Veränderung des Körpergewichts und damit des Taillenumfangs, die bei Frauen nach einer Schwangerschaft oder bei Menschen beiderlei Geschlechts als Folge einer raschen Gewichtsabnahme nach einer Diät auftreten kann. Nach dem Verlust von Fettgewebe im Bauchbereich verbleibt ein Hautüberschuss, der durch wiederholte Dehnung und Straffung zusätzlich mit Dehnungsstreifen bedeckt sein kann.

Dr. med. Sixtus Allert gibt an, dass eine Bauchdeckenplastik daher für alle Patienten geeignet ist, die einen deutlichen Hautüberschuss im Bauchraum und/oder eine erschlaffte und auseinander gewichte Bauchmuskulatur (Rektusdiastase) haben und sich einen flacheren, strafferen Bauch wünschen. Diese Divergenz der geraden Bauchmuskeln wird als Rektusdiastase bezeichnet. Der Raum zwischen den beiden geraden Muskeln im Bauchraum vergrößert sich, wodurch sich der gesamte Bauchraum deutlich nach vorne wölbt.

Prof. Dr. med. Nektarios Sinis ergänzt, dass eine schöne und definierte Bauchdecke der Steigerung des Selbstbewusstseins und der Lebensqualität dient. Die Bauchdeckenregion ist schließlich eines der sekundären Geschlechtsmerkmale. Bei Frauen zeigt sich häufig eine S-förmige Silhouette mit einer schmalen Taille und einem hervorstehenden Beckenbereich. Vorteile, die sich mit einem Innenkorsett oder sogar mit einem Dreifachkorsett sehr gut erreichen lassen. Eine Bauchdeckenstraffung löst viele Probleme: So kann sie auch eine Kaiserschnittnarbe oder sogar Narben von einer Blinddarmentfernung korrigieren. Darüber hinaus kann die Bauchdeckenstraffung die Silhouette betonen, indem die oben genannten Formen sowohl beim Mann als auch bei Frauen durch gezielte Fettabsaugung erreicht werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei folgenden Zuständen eine abdominale Plastizität empfohlen wird:

  • Dehnungsstreifen der geraden Bauchmuskeln nach der Schwangerschaft
  • abdominale Muskelschwäche und Dehnungen
  • bei Müttern, deren Haut nicht in ihren vorherigen Zustand übergegangen ist
  • bei Menschen, die in kurzer Zeit einen raschen Gewichtsverlust erlitten haben
  • Fettschürze und/oder erschlaffte Haut im Bauchbereich haben, die trotz Diät und Bewegung nicht reduziert werden können
  • erschlaffte Bauchhaut bei älteren Menschen (Abnahme der Hautelastizität)

Die Bauchdeckenstraffung ist ein chirurgischer Eingriff, daher kann sie nur bei Menschen mit guter Gesundheit durchgeführt werden. Es sollte daran erinnert werden, dass die Bauchstraffung kein Verfahren ist, das für Patienten gedacht ist, die gegen Fettleibigkeit kämpfen, sondern nur gegen überschüssige Haut, die Folge einer Gewichtsabnahme ist.

Abdominoplastik oder Fettabsaugung?

Jahrelang haben plastische Chirurgen es vermieden, diese Behandlungen zu kombinieren. Warum? Wegen der möglichen Komplikationen: Beide Behandlungen sind mit einer Minderdurchblutung der Bauchdecke verbunden, so dass Spezialisten Techniken entwickelt haben, um die Gefäße des Patienten während der Operation zu schonen, erklärt Dr. med. Manuel Hrabowski.

Heutzutage wird die Kombination dieser beiden Behandlungsmethoden immer häufiger durchgeführt; eine Bauchdeckenstraffung mit Fettabsaugung wird als Lipoadominoplastik bezeichnet. Moderne Technologien - wie Ultraschall- oder Laser-Liposuktionsgeräte - haben es möglich gemacht, Fettabsaugung und Bauchdeckenstraffung gleichzeitig durchzuführen. Darüber hinaus bringt diese Art der Behandlung hervorragende Ergebnisse.

Durch die Laserlipolyse kann nicht nur überschüssiges Fett abgebaut, sondern auch die Haut zur Regeneration und Produktion von Kollagen und elastischen Fasern angeregt werden, so dass die Haut nach einer Fettabsaugung besser regeneriert. Dies ist für den Genesungsprozess äußerst wichtig, damit die Haut nach einer Fettabsaugung und Bauchdeckenstraffung möglichst fest und von bester Qualität bleibt. Bei der Laser-Fettabsaugung kommen Geräte wie Laser Elite MPX, Smart Lipo oder Liposonix® zum Einsatz.

Wann ist eine Fettabsaugung allein ausreichend? Sie wird empfohlen, wenn der Hautüberschuss nicht sehr gravierend ist und die Haut selbst frei von Narben und Dehnungsstreifen ist. Daher erweist sich die Fettabsaugung bei jüngeren Patienten, deren Haut sich schneller regeneriert, oft als bessere Lösung. Es sei daran erinnert, dass die Fettabsaugung eine weniger invasive Methode als die Bauchplastik ist und im Gegensatz zu dieser keine Narben hinterlässt.

Literaturverzeichnis

ASPS. [online] Verfügbar unter: <https://www.plasticsurgery.org/cosmetic-procedures/nonsurgical-fat-reduction> [Zugriff vom 17. Juni 2020]

Bundesärztekammer. [online] Verfügbar unter: <https://www.bundesaerztekammer.de/> [Zugriff 17. Juni 2020]

Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC). 2019. Bauchdeckenstraffung. [online] Verfügbar unter: <https://www.dgpraec.de/patienten/op-infos/bauchdeckenstraffung/> [Zugriff vom 19. Juni 2020]

Dr. med. Christian Döbler. Bauchdeckenstraffung Düsseldorf und Wuppertal – der Weg zu einem straffen Bauch. [online] Verfügbar unter: <https://www.plastische-chirurgie-doebler.de/bauchdeckenstraffung-duesseldorf> [Zugriff vom 18. Juni 2020]

Dr. med. Manuel Hrabowski. 2019. Die Lipoabdominoplastik nach Saldanha. [online] Verfügbar unter: <https://www.estheticon.de/neuigkeiten/lipoabdominoplastik> [Zugriff vom 18. Juni 2020]

Dr. Michael Schneiders. Bauchstraffung in Aachen und Geilenkirchen. [online] Verfügbar unter: <https://www.plastischechirurgie-schneiders.de/leistungen/koerper/bauchdeckenstraffung/> [Zugriff vom 18. Juni 2020]

Prof. Dr. med. Nektarios Sinis. Bauchdeckenstraffung. [online] Verfügbar unter: <https://www.sinis-aesthetics.de/bauchdeckenstraffung/> [Zugriff vom 18. Juni 2020]

Dr. Shadha Balgon. Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik, Mommy Makeover). [online] Verfügbar unter: <https://www.balgon-aesthetics.de/koerperchirurgie/bauchdeckenstraffung/> [Zugriff vom 18. Juni 2020]

Dr. med. Sixtus Allert. 2019. Bauchdeckenstraffung - Bauchstraffung. [online] Verfügbar unter: <https://www.estheticon.de/verfahren/bauchstraffung-abdominoplastik> [Zugriff vom 18. Juni 2020]

ISAPS. 2018. ISAPS international Survey of aesthetic/cosmetic procedures performed in 2017. [online] Verfügbar unter: <https://www.isaps.org/wp-content/uploads/2019/12/ISAPS-Global-Survey-Results-2018-new.pdf> [Zugriff vom 17. Juni 2020].

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."
Ärzte anzeigen