Laserbehandlung in der ästhetischen Dermatologie

Zufrieden mit dem Eingriff 96% Zufrieden mit dem Eingriff Insgesamt 57 Bewertungen

Eine Laserbehandlung wird heutzutage in der kosmetischen und ästhetischen Dermatologie bei krankheitsbedingten Hautveränderungen vorgenommen, bei der Haarentfernung, der Fettabsaugung (Liposuktion) und bei der Akne-Behandlung. Immer breitere Verwendung erreichen Biostimulations-Laser und fraktionierte CO2-Laser. Große Vorteile bringt auch die Entfernung von Hautmalen mit dem Laser.

body

Die Laserbehandlung führt stets ein Hautarzt durch. Der Eingriff erfordert in der Regel keine Vorbereitung und nimmt je nach Anwendungsbereich zwischen einigen Minuten und einigen Dutzend Minuten in Anspruch. Die Behandlung wird ohne Betäubung oder bei örtlicher Betäubung durch eine Salbe oder eine Spritze vorgenommen.

Bei der kosmetischen Laserbehandlung taucht meist eine Rötung auf, die aber nach und nach verschwindet, bei der Laserabtragung bildet sich eine kleine Wunde und Schorf, manchmal beginnt die behandelte Fläche zu nässen. Nach der Laserbehandlung muss die behandelte Stelle mehrere Wochen lang mit einer Sonnencreme mit hohem UV-Filter geschützt werden. Um ein gutes Ergebnis zu erreichen, sollte in manchen Fällen die Behandlung mehrmals wiederholt werden.

Aktualisiert: 10.02.2011

Sind Sie ein Spezialist für diesen Eingriff? Werden Sie zum Autor der Fachbeschreibung zu diesem Eingriff. Von den Besuchern werden Sie als Experte wahrgenommen, was das Vertrauen potentieller Patienten stärkt. Wollen Sie zum Autor werden? Kontaktieren Sie uns sofort! Beispiel- Fachartikel und Regeln für die Verfassung der Autorentexte.
Spezialist in Ihrer Nähe   

Eingriffe, die andere planen