lillifee604950

Jahrelang habe ich mich für meine heraushängenden Schamlippen geschähmt. Ich hatte große Hemmungen beim Sex und konnte mich nie richtig fallen lassen. Auch war es mir sehr peinlich ins Schwimmbad zu gehen, da man stets eine Vorwölbung im Bikini sehen konnte. Im Internet habe ich mich ausgiebig informiert und habe mich von 3 Ärzten beraten lassen. Bei den männlichen Ärzten fühlte ich mich leider nicht wirklich verstanden und auch war mir insgesamt die Situation unangenehm. Erst bei Frau Dr. Luise Berger habe ich mich sofort wohl und aufgehoben gefühlt. Sie hat sofort verstanden, was mich stört und beantwortete mir ausgiebig alle meine Fragen. Am Tag der OP war ich dennoch sehr aufgeregt und hatte Angst vor möglichen Schmerzen. Völlig unnötig, denn die Operation war überhaupt nicht schlimm. Ich hatte keine Schmerzen und die einstündige OP verging wie im Fluge! Anschließend konnte ich direkt nach Hause gehen. Das OP-Ergebnis ist mehr als perfekt! Ich hatte eine Asymetrie, wie man auf den Bildern sehen kann. Auch diese wurde toll korrigiert. Ich bin überglücklich!! Rückblickend hätte es schon viel früher wagen sollen! Ich fühle mich jetzt richtig wohl und habe auch endlich Spaß am Sex. Ich hoffe, ich kann allen Frauen, denen es ähnlich geht, mit meinem Erfahrungsbericht und meinen Fotos helfen!

Ich habe mir vor genau 14 Tagen die inneren Schamlippen bei Dr. Meinking in Dresden verkleinern lassen und eine Mariske gleich mit entfernen lassen. Der Eingriff dauerte etwa eine Stunde und wurde in örtlicher Betäubung mit leichtem Beruhigungsmittel durchgeführt. Die OP war absolut schmerzfrei und auch die örtliche Betäubung war harmlos, das habe ich mir weitaus schlimmer vorgestellt. Dr. Meinking sagte, damit man im Stehen gar nichts mehr außerhalb der äußeren Schamlippen sieht, müsste man eine Klitorismantelstraffung durchführen, was er aber generell ablehnt, weil ihm das Areal aufgrund der komplexen Anatomie der Klitoris zu heikel ist und er seine Patientinnen vor Sensibilitätsverlust bewahren will. Ich konnte diese Erklärung absolut nachvollziehen (bin selbst Medizinstudentin) und hatte sowieso nicht den Anspruch, dass man nichts mehr sieht, es ging mir nur darum, das störende "zu viel" weg zu bekommen. Die Schmerzen nach der OP waren absolut auszuhalten und bereits am nächsten Tag konnte ich schon spazieren gehen. Allein die die Wunde der Mariskenentfernung tat noch einige Tage beim Stuhlgang weh und hat geblutet, aber auch das war auszuhalten und hat sich mittlerweile komplett erledigt. Dr. Meinking ist sehr freundlich und kompetent, hat mir während der OP immer erklärt was er macht und stets für eine entspannte Stimmung gesorgt. Auch die Angestellten waren sehr nett und die ganze Zeit um mein Wohl bemüht. Die Fotos zeigen einmal den ursprünglichen Zustand (die ersten 2 Fotos), den Tag nach der OP, den Zustand nach 1 Woche und den Zustand von heute, also nach 14 Tagen. Es sind noch vereinzelt leichte Schwellungen vorhanden aber insgesamt bin ich schon sehr zufrieden und genieße das Gefühl, beim Gehen nichts mehr einzuklemmen und Sex ohne Schamgefühl. Ich habe für den Eingriff mit allem drum und dran 1650 € bezahlt, was ich wirklich ein mega faires Preis-Leistungs-Verhältnis finde.

fatah

Nach Schamlippenkorrektur und Vorhautreduktion bin ich endlich gerne Frau!Seit meiner Jugend habe ich mich wegen des Erscheinungsbildes meines äußeren Genitals geschämt. Häufig habe ich Intimität vermieden und kam es dann doch zu sexuellen Handlungen, empfand ich Schmerzen und keine Lust. Ich war jahrelang Orgasmus unfähig. Meine Beziehungen hatten keinen Bestand. Als ich dann von Frau Dr. Skulavik hörte und meine Nachforschungen ergaben, dass sie schon vielen Frauen mit ähnlichen Problemen geholfen hat, haben ich mich dazu entschlossen, Frau Dr. Skulavik für ein erstes Beratungsgespräch zu kontaktieren. Dieses Gespräch fand in ihrer Wiener Ordination statt, wo ich mich von Anfang an sehr wohl und sicher gefühlt habe. Nach einer gründlichen Untersuchung hat Frau Dr. Skulavik meine Krankengeschichte aufgenommen und mich anschließend über sämtliche, mit dem Eingriff verbundenen, Risiken aufgeklärt. Sie hat geduldig alle meine Fragen beantwortet, wobei sie den Eindruck erweckt hat, dass es ihr besonders wichtig ist, dass ich meine Entscheidung für die OP auf Grundlage einer möglichst breiten Informationsbasis, nach einer ausreichend langen Nachdenkpause, treffen sollte. Schon während dieses ersten Gespräches fasste ich tiefes Vertrauen zu Frau Dr. Skulavik, weshalb ich mich schon damals entschied, die Korrektur meiner Schamlippen und die Reduktion meiner Klitorisvorhaut von ihr in einer Sitzung durchführen zu lassen. Ungefähr 3 Wochen später vereinbarten wir den Termin für die OP, die dann Ende November 2020 in ihrer Klinik in Bratislava durchgeführt wurde. Das Personal war hoch professionell, der Umgangston äußerst freundlich und alle waren bemüht, mir den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen. Selbstverständlich habe ich mich an sämtliche Hygiene- und Pflegevorschriften der Ärztin gehalten, weshalb die Wundheilung im Wesentlichen so verlief, wie von Frau Dr. Skulavik vorab beschrieben. Heute, 3 Monate später, bin ich ein anderer Mensch. Das Ergebnis übertrifft alle meine Hoffnungen, und zum ersten Mal in meinem Leben genieße ich es, eine Frau zu sein. Mein Erwachen verdanke ich dieser herausragenden Ärztin. DANKE!!!

moni7045049

Bei mir wurde nicht nur eine Schamlippenverkleinerung durchgeführt, sondern auch eine Teilresektion des Klitorismantel (überschüssige Haut entfernt zur Straffung/Verkleinerung)sowie ein Fetttransfer von den Beinen in die äußeren Schamlippen, diese wiesen so gut wie keine Fettpolster auf und legten dadurch noch mehr die zu großen inneren Schamlippen und die leicht vergrößerte Klitoris frei. Meine Vagina war dadurch auch nie richtig geschlossen...Seit meiner Jugend habe ich mich immer daran gestört und es war eine große Belastung für mich ,die auch weitreichende Folgen in meinem Sexualleben nach sich zogen. Dr. Ahrens hat mir vorher alles gut erklärt, jeder einzelne Schritt wurde besprochen und ich habe meine Fragen gestellt. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben, habe noch ein Rezept bekommen für eine Antimikrobielle Waschlotion (mit der wäscht man sich die letzten 5 Tage vor der Op) und ein Antibiotikum. Am Tag der Op wurde ich sehr nett empfangen und über den ganzen Zeitraum gut und fürsorglich begleitet. Nach der Op lag ich noch zwei Stunden unter Beobachtung im Bett und konnte dann abgeholt werden. Die Schmerzen waren wirklich sehr ertragbar, ich habe kaum Schmerztabletten einnehmen müssen. Natürlich ist erstmal alles sehr empfindlich, etwas blutig, blau und auch ziemlich geschwollen. Auf Toilette konnte ich auch gleich wieder vorsichtig gehen. An Stellen an den Beinen wo abgesaugt wurde läuft am ersten Tag nach der Op noch ziemlich viel Wasser und Blut nach. Meine Op fand im März 2019 statt, das Fett was von den Beinen abgeerntet wurde und in die äußeren Schamlippen eingebracht worden ist hat sich super "fest gewachsen" und gehalten. Meine Vagina ist nun geschlossen, es reibt und stört nichts mehr. Es dauert ein paar Monate bis man das wirklich endgültige Ergebnis hat, ich habe erst gedacht ach da hätte es noch kürzer sein können an den inneren Schamlippen aber es hat sich tatsächlich noch mehr zurückgebildet alles. Man muss etwas geduldig sein. Dr. Ahrens weiß was er tut, ist ehrlich mit dem was möglich ist und was nicht , ich fühlte mich kompetent und professionell beraten und behandelt. Beim Nachsorgetermin wenige Wochen später wurde sich nochmal alles angeschaut. In wenigen Tagen wird er mir noch überschüssiges Fett am Venushügel absaugen... und dann ist es für mich perfekt:)

jennyw29

Vorab, die Bewertung ist meine persönliche Meinung. Hervorheben möchte ich die wirklich netten Mitarbeiterinnen die trotz meines hin und hers (Termin zugesagt, abgesagt und doch wieder zugesagt) geduldig und professionell geblieben sind. Ich bin wegen der guten Resonanz zu Doktor Ahrens gefahren. Ein Termin habe ich recht zügig bekommen. Trotz Termins musste ich ein wenig länger warten, was ich in Ordnung fand da man für seine Patienten nunmal Zeit braucht. Allerdings empfand ich meine Beratung etwas zu schnell. Es lag sicher auch daran das zu still gewirkt habe und schüchtern. Viele fragen blieben beim ersten Gespräch offen da ich zu nervös war. Es war meine erste OP überhaupt im schönheitbereich und dann auch noch gleich eine Intimchirugie!! Ich sagte dem Arzt das ich es einmal und richtig machen möchte. Leider ist das Ergebnis, auch wenn es noch relativ frisch ist (bald 2 Monate) Nicht zufriedenstellend. Es wird sich da auch nicht mehr viel tun. Es ist immer noch zu "fleischig". Ich finde es immer noch nicht schön. Eins hat es mir aber dennoch gebracht. Ich schäme mich nicht mehr und über dieses Thema sprechen ist kein Problem mehr. Ab sofort werde ich mich ausführlicher beraten lassen. Ich finde wir Frauen sollten viel offener damit umgehen! Daher poste ich noch ein Foto, Natürlich nach der OP entstanden. Das Foto ist sogar recht aktuell. Ich habe hinterher erfahren das bei mir eine Klitorismantelstraffung gemacht werden muss. Ich hätte mehr bezahlt wenn es nötig gewesen wäre.. Eine Kürzung alleine hat nicht viel gebracht. Auf einer Seite am Kitzler fühlt es sich jetzt auch anders an.. Ich gehe mal aber davon aus das sich das noch bessert da es noch frisch ist(zumindest hoffe ich es) Ich werde demnächst eine Korrektur machen lassen, allerdings bei einem anderem Arzt.

chipsy

Hallo zusammen, da ich mir selbst lange Zeit Gedanken über die OP gemacht habe und sie immer wieder weit weg geschoben hatte (aufgrund der Angst davor) möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht und quasi im Internet regelrecht nach schlechten Erfahrungen gesucht, um mich nur noch verrückter zu machen. Im Nachhinein bin ich einfach froh den Schritt gewagt zu haben. Ich hatte meine OP vor knapp 6 Wochen. Wichtig finde ich eine Klinik zu finden in die man Vertrauen hat. Man sollte hier auf sein Bauchgefühl hören und nicht versuchen an falscher Stelle zu sparen. (Mein Eingriff hat 2.400€ gekostet - eine Menge Geld aber für mich auch viel mehr Lebensqualität jetzt) Das "Schlimmste" war die Zeit davor - der Eingriff an sich war total harmlos und ich habe kaum was gespürt. Die Tage danach hat es etwas geziept, geblutet und gejuckt aber das hat nach 2 Wochen nachgelassen. Ich habe mir ein paar Tage frei genommen und habe mich geschont, wobei ich schon am 2. Tag nach der OP kurze Spaziergänge machen konnte. Richtige Schmerzen hatte ich nie. Nach 4-5 Wochen war richtiger Sport und Geschlechtsverkehr wieder möglich. Manche Stellen sind noch etwas sensibel - aber das wird von Tag zu Tag besser. An alle die sich überlegen diesen Eingriff zu machen: Informiert euch, sucht eine Klinik der ihr vertraut und ganz wichtig: Nicht durch das Internet verrückt machen lassen! Bei Fragen könnt ihr mir auch gerne direkt schreiben:)

esmi

Ich bin sehr froh, dass ich mich bei Herrn Dr. Günther hab operieren lassen. Ich habe mich sowohl bei ihm als auch bei den Mitarbeiterinnen sehr gut aufgehoben gefühlt. Am Tag der OP war ich sehr aufgeregt. Mit der besonders einfühlsamen Art von Dr. Günther ist die Aufregung schnell verschwunden. Von Beginn der OP bis Heute (1Tag danach) habe ich keinerlei Probleme oder starke Schmerzen. Jetzt schon gefällt mir das Ergebnis. Vielen Dank für Ihren professionellen Eingriff und die in Zukunft bessere Lebensqualität.

jaras

Ich habe mich bei Dr. Günther in Düsseldorf eine Schamlippenkorrektur inkl Klitorishautreduktion unterzogen. Von Anfang an hatte ich ein super Gefühl, besonders auch weil das Beratungsgespräch kostenlos war und er trotz dass er für das Gespräch nichts "verdient hat super nett und sachlich gewesen ist. Einfach ein toller Arzt, das habe ich auch während der OP gemerkt. Der Eingriff lief unkompliziert, jegliche Frage der Verunsicherung nach der Op wurde via Email oder Telefon sofort beantwortet. Auch das gesamte Team der Mädels ist ganz toll und man fühlt sich nicht peinlich berührt. Das Ergebnis ist ganz toll geworden, ich bin regelrecht begeistert, selbst meinem neuem Freund ist nichts aufgefallen da es einfach keine Narben gibt, habe lediglich ein tolles Kompliment bekommen und dass obwohl er nicht mal was davon weiss (Männer eben) ;) Ich kann Dr. Günther und sein Team wärmstens jedem empfehlen.

Ich bin 16 Jahre alt & meine Operation bei Dr. Lukowicz in München ist jetzt genau eine Woche her. Das Ergebnis konnte ich sofort nach der OP, bevor das Ganze anschwill, betrachten und es sah einfach nur perfekt und ideal aus. Für die vorige Besprechung und Beratung hat Dr. Lukowicz sich eine Stunde zeitgenommen und alles ausführlich besprochen. Doch ich habe den Eingriff sehr unterschätzt, da viele in Onlineforen geschrieben haben dass sie kaum Schmerzen hatten und nach 2 bis 3 Tagen wieder arbeitsfähig waren, was bei mir leider nicht der Fall war. Die ersten 5 Tagen waren die reinste Hölle für mich & gingen richtig an die Nerven. Die Schmerzen bestanden aus einem Druckgefühl & Ziepen. Ich konnte mich nur auf den Rücken legen und laufen war auch relativ unangenehm. Es ähnelte einem riesen Golfball, alles blau und geschwollen. Doch dann hatte meine Mutter mir am 5. Tag Hamamelis in der Potenz D12, Traumeel Tabletten, Traumeel Gel gegeben und ebenfalls 1 Ampulle Traumeel gespritzt . Die Wirkung hat sich bereits am Abend gezeigt & jetzt am 7. Tag ist die Schwellung schon wesentlich besser geworden. Die bläulich, schwarze Färbung ist auch komplett verschwunden & das Laufen fällt mir auch immer leichter. Insgesamt bin ich aber mit dem optischen Ergebnis bis jetzt schon sehr zufrieden, hätte nicht gedacht, dass es so gut aussehen wird. Also Dr. Lukowicz ist nur zu empfehlen, sehr freundlicher Mann & sein Team ebenfalls :-)

Hallo, ich habe eine Schamlippenkorrektur (inkl. Klitoris nach unten versetzen und Klitorismantelreduzierung) bei Herrn Dr. Lukowicz in München durchführen lassen. Er hat es perfekt hinbekommen und das obwohl ich bereits voroperiert war: meine äußeren Schamlippen bedecken nun die Inneren vollständig, sogar wenn ich meine Beine öffne. Sie ist nun klein, glatt und hat eine schöne Farbe ;) Ich war zuerst unsicher, aber nun bereue ich keinen Schritt. Ich möchte an dieser Stelle einen wichtigen Hinweis an alle Frauen geben: Lasst nicht einfach Eure Schamlippen abschneiden... das bieten so viele Ärzte an! Ich hatte diese OP schon vor einigen Jahren durchführen lassen und leider sah das Resultat Unnatürlich aus. Bitte lasst euch beraten und aufklären: Die Technik der Schamlippenkorrektur muss auf euch abgestimmt sein (ggf. muss der Bereich um die Klitoris auch korrigiert werden und wie in meinem Fall: auch nach unten versetzt werden). Nicht bei jeder Frau ist es getan einfach die Schamlippen zu kürzen! Nur mal so als Beispiel: Meine OP hat 2,5 h gedauert. Diese 2,5 h haben sich gelohnt. Ich DANKE dem Team von Herrn Dr. Lukowicz von ganzem Herzen!

zlat7062602

Das Beratungsgespräch war sehr freundliche und alle Einzeilheiten über den Eingriff wurden mir detailiert erklärt. Wir haben den Umfang des Eingriffs festgelegt und die Nachsorge besprochen. Die OP verlief auch ganz normal und der Heilungsprozess wie von der Ärztin beschrieben. Dr. Constantinescu ist sehr aufmerksam und kompetent bei ihrer Arbeit. Das Ergebnis ist genau wie ich es mir gewünscht habe.

alaafchen86

Nach quasi 20 Jahren "Leidenszeit" habe ich mich mit Mitte 30 doch noch dazu entschlossen, eine Schamlippenkorrektur mit Klitorismantelstraffung vornehmen zu lassen. Allein schon, den Beratungstermin zu vereinbaren, kostete mich große Überwindung. Bei Dr. Günther habe ich mich von Afang an wohl gefühlt. Er und sein Team nahmen mir die Angst. Im Beratungsgespräch wurde sehr offen und professionell über die Möglichkeiten gesprochen. Die OP war absolut schmerzfrei, währenddessen konnte ich mich mit einer Assistentin angeregt unterhalten und war überrascht, als es schon vorbei war. Der Heilungsprozess verlief problemlos. Klar, ab dem Tag nach der OP ist man ziemlich eingeschränkt und kann keine weiten Strecken laufen. Das legt sich aber schnell wieder. Dr. Günther war für eine ängstliche Patientin wie mich der perfekte Arzt. Stets super erreichbar, offen für jegliche Fragen. Dieses für viele Frauen sicher sehr schambehaftete Thema wurde absolut professionell und einfühlsam behandelt und ich habe mich bei ihm und seinen Kolleginnen in der Praxis zu 100% wohl gefühlt. Nachdem die Heilung abgeschlossen war, vergisst man wirklich schnell, wie es "vorher" war. Umso überraschter war ich von den Vorher-Nachher-Bildern. Das Ergebnis ist in meinen Augen absolut phantastisch, besser als ich es mir hätte vorstellen können. Es sind keine Narben sichtbar und es sieht absolut natürlich aus. Ich bin zu 100% zufrieden und würde den Eingriff sofort wieder durchführen lassen.

bellaserp

Ich bin 36, meine Ausgangssituation war wie folgt: die inneren Labien waren deutlich größer als die äußeren und zusätzlich hatten die äußeren Labien extrem wenig Volumen, so dass die inneren, sowie der Klitorismantel deutlich aus den äußeren (geöffneten) herausschauten. Nach langer und umfangreicher Information über verschiedene Quellen, hatte ich mich für ein Beratungsgespräch bei Herrn Dr. Hrabowski entschieden. Im Gespräch klärte er mich, auf sehr sympathische, verständnisvolle und angenehme Art, genauestens über die Operationstechnik, die Risiken und das zu erwartende Ergebis auf und zeigte mir zahlreiche Vorher-Nachher-Bilder von ihm durchgeführter Labienkorrekturen. Die OP selbst fand Ende Juli 2018 im klinikeigenen Operationssaal unter örtlicher Betäubung statt. Ich brauchte zwar einige Piekser, bis der Bereich völlig betäubt war, aber das war absolut auszuhalten. Auch während des Eingriffs war Herr Dr. Hrabowski höchst einfühlsam und hat mir durch seine ruhige, kompetente Art unheimlich viel Entspannung und Vertrauen in ein gutes Ergebnis vermittelt. Nach der OP musste ich mich eine Woche stark schonen (wenig laufen, fast nur liegend/ruhend, kühlen und Schmerzmittel). Ich konnte mich jederzeit per Mail oder Telefon bei Herrn Dr. Hrabowski melden und meine Fragen loswerden, was für mich während des Heilungsprozesses auch nötig war, denn der operierte Bereich sieht erst einmal etwas erschreckend aus (Bluterguss, Schwellung, etc.). Nach einer Woche sah es schon deutlich besser aus und ca. 3-4 Wochen nach OP hatte ich das schönste Ergebnis. Es sieht absolut natürlich und für mich perfekt aus. Auch meine Gynäkologin sagte mir, dass es das beste Ergebnis sei, das sie persönlich bisher gesehen hat. Ich fühle mich um so vieles besser und wohler in meiner Haut seit dem Eingriff, bin absolut glücklich über meine Entscheidung und vor allem dankbar, einen so konpetenten und wunderbaren Chirurgen, wie Hr. Dr. Hrabowski gefunden zu haben!

happymom

Ich bin so froh das ich es gemacht habe. Und im Nachhinein frage ich mich warum ich mich nicht schon vorher getraut habe. Ich war vor dem Eingriff nie glücklich mit dem Aussehen meiner Vagina es hat sehr an meinem nackten Selbstbewusstsein gezerrt. Über das Thema Schamlippenverkleinerung sprach auch in meiner Gesellschaft keiner und so war ich quasi mit dem Problem schon immer alleine. Mein Ex Freund war auch keine gute Unterstützung dabei und so machte ich nach der Trennung einen Termin in der Dorow Klinik. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben und als ich einen sehr spontanen Termin bekam, wollte ich diesen auf jeden Fall wahrnehmen. Und so wurde ich kurz darauf operiert. Die Operation verlief super, ich schlief so gut :) Alles ist super verheilt und ich bin wirklich froh. Mein neuer Freund findet sie auch super und wir haben jede Menge Spass ohne Hemmungen. Dr. med Mario Holdenried hat sehr gute Arbeit geleistet. Immer gerne wieder.