Faltenunterspritzung  

Zufrieden mit dem Eingriff 95% Zufrieden mit dem Eingriff Insgesamt 250 Bewertungen

Injizierbare Füllstoffe können entweder die dem Körper eigenen Stoffe oder die fremden Stoffe sein, die unter die Haut angewandt werden, um die älternde Haut zu glätten und zu entspannen. Es werden das eigene Fett, Kolagen, Hyaluronsäure, Milchsäuren, Akrylate und weitere Stoffe verwendet. Der Eingriff wird in der Lokalanästhesie durchgeführt, manchmal nur in der Form von einer betäubenden Creme. Die Länge des Eingriffes hängt von der Art des Füllstoffes und Größe der behandelten Fläche ab. Der Rückehr zu den normalen Aktivitäten ist gleich nach dem Eingriff möglich.

Alle Videos anzeigen

Injizierbare Füllstoffe

Weich-Gewebe-Füllstoffe, meist injizierbares Kollagen oder Fett, können der Faltenentfernung oder Faltenglättung helfen. Die Linien und Falten werden aufgefüllt und die Haut sieht dann glatt und jünger aus. Wenn sie unter die Haut gespritzt werden, „füllen“ diese Füllstoffe faltenreiche und eingesunkene Gesichtspartien auf. Sie können auch Lippen und Wangen "voller" machen. Injizierbare Füllstoffe können eigenständig oder in Verbindung mit einer anderen Auffrischungs-Prozedur, wie z.B. einer Laserbehandlung, oder mit einer Umformungs-Prozedur, wie z.B. einer Gesichtsstraffung, angewendet werden.

Injiziertes Kollagen und Fett werden in erster Linie verwendet, um das Aussehen des Hautgewebes zu verbessern. Sie können helfen, tiefe Gesichtsfalten, -linien und –furchen, „eingesunkene“ Wangen, Hautvertiefungen und gewisse Narbenarten auszufüllen. Sie können auch dafür verwendet werden, den Lippen ein volleres, sensibleres Aussehen zu verleihen.

Injektionen sind meist nicht für tiefe Oberflächenfalten im Gesicht, wie z.B. mehrfach-vertikale „Lippenstift-Linien“, geeignet, die sich manchmal um den Mund herum bilden. Anstelle dessen könnte Ihr Chirurg eine andere Faltenbehandlung vorschlagen - eine von den so genannten Auffrischungs-Techniken, wie z.B. ein chemisches Peeling, eine Dermabrasion oder Laserbehandlungen. Anstatt die Gesichtslinien aufzufüllen, schaben Auffrischungs-Methoden die äußeren Hautschichten ab, um ein glatteres Aussehen zu erzielen.

Tiefe Falten im Gesicht oder in einer Braue, durch überaktive Muskeln oder einen Hautverlust hervorgerufen, könnten mit Hilfe plastischer Chirurgie, wie z.B. einer Gesichts- oder Brauen-Straffung, effektiver behandelt werden. Injektionen werden manchmal in Verbindung mit Gesichts-Operationen durchgeführt; denn Faltenunterspritzung alleine kann die Gesichtskonturen nicht in dem Maße verändern, wie es eine Operation vermag.

Arten von Füllstoffen

Kollagen

rty-jizvy-kopie

Narben nach Akne

Kollagen wird vor allem zur Füllung von Falten (Faltenbehandlung), Linien und Narben im Gesicht, und manchmal auch am Hals, Rücken und an der Brust, verwendet.

Kollagen ist ein natürlich vorkommendes Protein, das verschiedene Teile des menschlichen Körpers stützt: die Haut, die Gelenke, die Knochen und die Bänder. Injizierbares Kollagen, unter dem Handelsnamen „Zyderm“ und „Zyplast“ von der Firma „Collagen Corporation“ patentiert, wird aus gereinigtem Rinder-Kollagen gewonnen. Der Reinigungsprozess bringt ein dem menschlichen Kollagen ähnliches Produkt hervor. Injizierbares Kollagen wurde 1981 von der Nahrungs- und Arzneimittel-Verwaltung (USA) anerkannt. Es wird in verschiedenen Dicken hergestellt, um den individuellen Patientenbedarf an Faltenbehandlung zu befriedigen.

Fett

In ärztlichen Kreisen ist die Fettinjektions-Prozedur als „autogenische Fett-Transplantation“ oder „Mikrolipoinjektion“ bekannt. Sie beinhaltet die Entnahme von Fettzellen aus dem Unterleib, den Schenkeln, dem Gesäß oder von anderswoher aus dem Körper des Patienten, sowie deren anschliessende Wiederinjektion unter die Gesichtshaut. Fett wird meist benutzt, um „eingesunkene“ Wangen oder Lachlinien zwischen Nase und Mund aufzufüllen, Hauteinsenkungen oder –kerben zu korrigieren, Stirnfalten zu minimalisieren und die Lippen voller zu machen.

Anästhesie

rty-detail

"Auffüllung" eingefallener Narben

Da der anästhetische Wirkstoff „Lidocaine“ dem Kollagen beigemischt ist, wird ein zusätzliches Betäubungsmittel normalerweise nicht verwendet. Jedoch könnte Ihr Arzt zur Betäubung der Injektionspartie ein zeitgemäßes Creme-Anesthätikum oder ein Freon-Spray verwenden, wenn Sie besonders schmerzempfindlich sind. Oder Sie können darum bitten, ein örtliches Betäubungsmittel oder beruhigende Arzneimittel injiziert zu bekommen.

Beide Partien, die Fettspender-, wie auch die Fettempfänger-Partie, werden durch lokale Anesthäsie betäubt. Auch Beruhigungsmittel können verwendet werden. Wenn Sie Beruhigungsmittel benutzen wollen, gehen Sie sicher, jemanden zu bitten, Sie nach dem Eingriff nach Hause zu fahren.

Die Faltenunterspritzung

Die Faltenbehandlung mit injizierbaren Füllstoffen dauert von 15 Minuten bis zu 1 Stunde.

Kollagen

Eine Faltenbehandlung mit Kollagen kann beginnen, nachdem per Hauttest festgestellt wurde, dass Sie nicht allergisch gegen diese Substanz sind. Das Kollagen wird unter Verwendung einer feinen Nadel injiziert, die an mehreren Punkten, am Rande der behandelten Partie entlang, eingeführt wird.

Falls keine örtliche Betäubung verwendet wurde, könnten Sie beim Verabreichen der Injektionen ein schwaches Stechen oder Brennen fühlen.

Da ein Teil der Substanz Salzwasser ist, das innerhalb weniger Tage vom Körper aufgesaugt wird, muss Ihr Arzt die Partie geringfügig "überfüllen".

Sie könnten gebeten werden, während der Prozedur einen Handspiegel zu halten, um Ihrem Arzt bei der Entscheidung zu helfen, wann er genug Salzwasser eingefüllt hat.

Fett

Nachdem beide Partien, die Spender-, wie auch die Empfänger-Partie, gesäubert und durch lokale Anästhesie betäubt wurden, wird das Fett unter Verwendung einer Spritze mit großkalibriger Nadel oder Kanüle (dasselbe Instrument, das auch bei der Liposuktion verwendet wird), die an ein Sauggerät angeschlossen ist, entnommen. Dann wird das Fett aufbereitet und mit einer Nadel in die Empfänger-Partie injiziert. Manchmal wird ein Haftverband über die Injektions-Partie gelegt.

Genau wie bei Kollagen ist eine „Überfüllung“ nötig, um in den auf die Faltenunterspritzung folgenden Wochen eine Fettabsorption zu erlauben. Wenn Fett benutzt wird, um eingefallene Wangen zu füllen oder Gesichtspartien zu korrigieren (außer Linien), könnte diese „Überkorrektur“ durch neuinjiziertes Fett das Gesicht vorübergehend abnormal aufgeblasen oder geschwollen erscheinen lassen.

Sind Sie ein geeigneter Kandidat für eine Faltenunterspritzung?

Injizierbare Füllstoffe können Ihre Erscheinung und Ihr Selbstwertgefühl aufwerten, jedoch werden sie Ihr Aussehen nicht wesentlich verändern. Bevor Sie sich für diese Faltenbehandlung entscheiden, denken Sie daran, dass die Ergebnisse dieser Methode nur für kurze Zeit vorhalten.

Die am besten geeigneten Kandidaten für eine Faltenbehandlung durch injizierbare Füllstoffe sind Männer und Frauen, die körperlich fit, psychologisch stabil und realistisch in ihren Erwartungen sind.

Vor der Faltenbehandlung

In Ihrer Eingangsberatung wird Ihr plastischer Chirurg Ihr Gesicht bewerten – die Haut, die Muskeln und die darunterliegenden Knochen – und Ihre Ziele für die Faltenbehandlung hinterfragen. Ihr Arzt wird Ihnen helfen, eine Behandlungsmöglichkeit auszuwählen, die auf Ihren Zielen und Befürchtungen, Ihrer Anatomie und Ihrem Lebensstil basiert.

Ihr Chirurg wird Sie zu Ihrer Krankengeschichte und nach Arzeneimittel-Allergien befragen und Zustände beleuchten, die Probleme verursachen könnten, wie z.B. aktive Hautinfektionen oder unverheilte Wunden von Verletzungen. Kollagen-Injektionen kommen generell nicht in Frage für schwangere Frauen, Patienten, die allergisch gegen Rindfleisch oder Rinderprodukte sind, Patienten, die an Autoimmunkrankheiten leiden, sowie für diejenigen, die gegen Lidocaine allergisch sind (der Betäubungsmittelwirkstoff, der in der Spritze mit der Kollagen-Substanz enthalten ist).

Nach dem Eingriff - Faltenbehandlung

Kollagen

Direkt nach der Faltenbehandlung könnten Sie geringe Unannehmlichkeiten, ein Stechen oder Hämmern in der Injektionspartie empfinden. Gelegentlich können blaue Flecken oder Schwellungen auftreten, aber dies eher selten. Sämtliche Rötungen, die in der Injektionspartie auftreten, verschwinden normalerweise innerhalb von 24 Stunden. Jedoch könnte diese Rötung bei einigen Patienten, vor allem bei hellhäutigen Menschen, für eine oder mehrere Wochen bestehen bleiben. Falls diese Symptome länger andauern, wenden Sie sich an Ihren Chirurgen. Es könnte sich auch ein Schorf in winzigen Mengen über den Nadeleinstichs-Partien bilden; dieser heilt in der Regel aber schnell.

Keine Verbände sind nötig, und Sie können kurz nach der Faltenbehandlung ohne Einschränkungen essen, trinken und Schminke mit Sonnenschutz tragen.

Fett

Wenn eine ausgedehntere Partie behandelt wurde, könnten Sie gebeten werden, Ihre Aktivitäten für einen kurzen Zeitraum nach der Faltenglättung einzuschränken. Jedoch sind viele Patienten sofort in der Lage, gewohnte Aktivitäten wieder aufzunehmen. Sie können gewisse Schwellungen, blaue Flecken oder Rötungen in beiden, der Spender-, wie auch der Empfängerpartie erwarten. Das Ausmaß dieser Symptome hängt von der Ausdehnung und Position der behandelten Partie ab. Sie sollten solange die Sonne meiden, bis die Rötungen und blauen Flecken zurückgehen – normalerweise ungefähr 48 Stunden. In der Zwischenzeit könnten Sie Schminke mit Sonnenschutz verwenden, um Ihren Zustand zu verbergen.

Die Schwellungen und Pusteln in der Empfängerpartie könnten mehrere Wochen andauern, insbesondere, wenn eine ausgedehnte Partie behandelt wurde.

Wie lange halten die Ergebnisse vor?

Ergebnisse mit Kollagen

Die Ergebnisse der Faltenbehandlung von Kollagen-Injektionen variieren. Die injizierten Substanzen könnten eventuell vom Körper abgebaut werden. Sie sollten nicht diesselben langanhaltenden Ergebnisse erwarten, die mit einer operativen Faltenbehandlung erzielt werden können.

Die Ergebnisse könnten bei einigen Patienten nur wenige Wochen anhalten; bei anderen könnten sie für immer bleiben. Forscher glauben, dass alle Faktoren, wie Alter, genetischer Hintergrund, Hautqualität und Lebensstil, wie auch die injizierte Körperpartie, eine Rolle dabei spielen könnten, wie lange die Ergebnisse vorhalten. Jedoch muss der genaue Grund für die Variabilität der Ergebnisse unter den Patienten erst noch gefunden werden.

Falls Sie mit Hilfe einer Fett-Injektion nur kurzanhaltende Ergebnisse erzielen könnten, sollten Sie nicht unbedingt davon ausgehen, dass Kollagen-Injektionen bei Ihnen besser funktionieren. Und, andersherum, wenn Sie enttäuschende Ergebnisse mit Kollagen erzielt haben, gehen Sie nicht davon aus, dass Fett die Antwort ist. Obwohl es stimmt, dass die Körper von einigen Patienten eher aufnahmefähig für die eine, als für die andere Substanz sind, könnten andere meinen, dass keine von beiden Suibstanzen langanhaltende Ergebnisse hervorbringt. Manchmal könnte die eine Substanz bei einem bestimmten Problem besser ansprechen als die andere.

Wenn Sie einige vorher-nachher Bilder von einer Faltenunterspritzung sehen wollen, klicken Sie hier.

Ergebnisse mit Fett

Die Vorhaltedauer von Fett-Injektionen variiert markant von Patient zu Patient. Obwohl einige Patienten Ergebnisse gemeldet haben, die ein Jahr oder länger anhielten, meint die Mehrheit der Patienten, dass zumindest die Hälfte der injizierten "Fülle" innerhalb von 3 bis 6 Monaten verschwindet. Deswegen könnte wiederholte Faltenunterspritzung nötig sein. Ihr Arzt wird Ihnen Hinweise geben, wie Sie Ihre Ergebnisse durch wiederholte Faltenbehandlungen bewahren können.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Faltenbehandlung (Faltenunterspritzung)

Dr. med. Niels Freitag

Facharzt für Anästhesiologie und Resuszitation

Fragen Sie diesen Arzt
Eine Frage im Forum stellen