Gynäkomastie

Es lohnt sich
95%
Es lohnt sich
Basierend auf 26 Erfahrungen
Durchschnittlicher Preis
3.726 €
Durchschnittlicher Preis
Gemäß 310 Spezialisten
  • Allgemeine Anästhesie oder Sedierung
  • 1 Tag
  • Behandlungsdauer von 1-3 Stunden
  • 1-7 Tage Ruhezeit
  • Sofortige Effekte
  • Permanente Ergebnisse

Was ist Gynäkomastie?

Was ist Gynäkomastie?

Was ist Gynäkomastie? - Prof. Dr. med. Nektarios Sinis

Wenn die Brustdrüse beim Mann so groß wird, dass sie wie eine weibliche Brust aussieht, spricht man von einer Gynäkomastie. Die DGPRÄC erklärt, dass meist beide Brüste betroffen sind, seltener nur eine. Die Ursachen für die Erweiterung sind vielfältig und führen bei den Betroffenen oft zu psychischen Problemen.

Unter einer echten Gynäkomastie versteht man die ein- oder beidseitige Vergrößerung des Brustdrüsengewebes bei Männern, das durch den Drüsenkörper gebildet wird, definieren die Spezialisten der Klinik am Rosental. Echte Gynäkomastie kann die Folge einer hormonellen Störung oder einer genetischen Veranlagung sein. Die so genannte "männliche Brust" tritt bei Neugeborenen, in der Pubertät oder sogar im Alter auf. Adipositas, Drogen, Alkohol oder Medikamente können ebenfalls eine Vergrößerung der Brustdrüsen verursachen. In diesen Fällen ist es wichtig, einen hormonellen Zustand zu erfassen und die Krankengeschichte abzuklären.

Bei der Pseudogynäkomastie (Lipomastie) handelt es sich dagegen nicht um eine hormonell bedingte Vergrößerung der Brustdrüsen, sondern um eine reine Vermehrung des Fettgewebes der männlichen Brust. Auch hier ist es sehr wahrscheinlich, dass genetische Faktoren die Ursache sind.

Auslöser für eine Männerbrust

Männerbrust vor dem Eingriff

Männerbrust vor dem Eingriff -  Dr. Georg M. Huemer

In der Pubertät sind viele Jungen von der Gynäkomastie betroffen, die bei fast 50 Prozent der Heranwachsenden auftritt. Sogar bei Neugeborenen kann es durch die Übertragung von mütterlichen Hormonen auftreten. In beiden Fällen neigen die Brüste dazu, sich von selbst zu verkleinern. Im Alter neigen viele Männer aufgrund des höheren Östrogengehalts zur Gynäkomastie.

Die DGPRÄC gibt an, dass In vielen Fällen auch starkes Übergewicht, chronische Nieren- und Lebererkrankungen, östrogenhaltige Medikamente und übermäßiger Alkohol- oder Marihuanakonsum Auslöser für die Erkrankung sind.

Selten ist ein Brustkrebstumor für die Gynäkomastie verantwortlich, oft aber eine hormonelle Behandlung nach Prostatakrebs. Die frühzeitige Entfernung der Brustdrüse ist sinnvoll, da sie oft eine übermäßige Dehnung und die anschließende Entfernung überschüssiger Haut verhindern kann.

Vor einem Eingriff sind allerdings die Gründe für die Erkrankung im Detail abzuklären (z.B. durch Untersuchung des Hormonspiegels im Blut) und alternative Lösungen wie Gewichtsreduktion oder Alkoholbeschränkung zu prüfen. Häufig handelt es sich auch um eine "Pseudo-Gynäkomastie", eine Ansammlung von reinem Fett ohne Vergrößerung der Brustdrüse, die Betroffene durch eine Fettabsaugung loswerden können.

Durch die Korrektur der Brüste wird die Gynäkomastie erfolgreich, ästhetisch und dauerhaft entfernt. Die weiblichen Kurven werden beseitigt und die Brust sieht wieder männlich und natürlich aus.

Wer ist ein geeigneter Kandidat?

Nach der Korrektur der Männerbrust -  Dr. Georg M. Huemer

Nach der Korrektur der Männerbrust -  Dr. Georg M. Huemer

Jeder chirurgische Eingriff setzt einen gesunden und stabilen physiologischen und psychologischen Gesundheitszustand voraus. Wenn einmal abgeklärt ist, ob es sich um eine echte Gynäkomastie handelt, was der Auslöser hierfür und welche die geeignete Behandlungsform ist, kann jeder Mann nach Abschluss der Pubertät eine Operation durchführen. Dr. med. Daniel Sattler behandelt langfristig Betroffene der Gynäkomastie, bei denen eine Krankheit ausgeschlossen werden kann und bei denen sich die Problematik nicht von allein wieder zurückbildet.

Im Allgemeinen kann während der Pubertätsphase bereits bei Kindern eine normale Brustvergrößerung auftreten, so dass bei sehr jungen Patienten mit einem Endokrinologen beurteilt werden muss, ob die Brüste nach Abschluss des Wachstums wieder ihre normale Größe annehmen oder ihre akzentuierte Form beibehalten.

Aus diesem Grund ist es immer ratsam, einen Spezialisten aufzusuchen, der den Hormonspiegel (Analyse des Testosteron, Östrogen etc.) des Patienten genau beurteilen und die richtige Diagnose stellen kann.

Nutzen Sie das Beratungsgespräch um nach vorher nachher Bilder und einem Kostenvoranschlag zu bitten.

Literaturverzeichnis

Bundesärztekammer. [online] verfügbar unter: <https://www.bundesaerztekammer.de/> [Zugriff 08. September 2020]

Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC). 2019.Gynäkomastie. [online] verfügbar unter: <https://www.dgpraec.de/patienten/op-infos/maennerbrust/> [Zugriff vom 08. September 2020]

Dr. med. Daniel Sattler. Männerbrust | Gynäkomastie beim Mann. [online] verfügbar unter: <https://www.beta-plastische-chirurgie.de/maennerbrust-gynaekomastie/> [Zugriff vom 08. September 2020]

Dr. med. Janken Hoffmann. GYNÄKOMASTIE BEHANDLUNG MÜNCHEN: WENN EINE MÄNNERBRUST WEIBLICH WIRKT. [online] verfügbar unter: <https://www.medaesthetic.de/gynaekomastie-muenchen> [Zugriff vom 08. September 2020]

Klinik am Rosental. Brustreduktion beim Mann. [online] verfügbar unter: <https://klinik-am-rosental.de/leistungen/mann/brustreduktion-beim-mann/> [Zugriff vom 08. September 2020]

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."
Ärzte anzeigen