Fettabsaugung Video - hervorgehobene Frage

Liebes Ärzteteam, ich hatte vor über 6 Wochen eine Liposuktion an Bauch und beiden Flanken. Ich hatte danach massive Probleme mit dem Blutdruck (Bsp. 162/95 Puls 100). Mein Hausarzt verschrieb' mir Blutdrucksenker, der Chirurg riet mir zu Geduld. Nach 4-5 Tagen war ich wieder sehr aktiv, arbeiten, Haushalt etc. Jetzt mehr als 6 Wochen später, meinte mein Arzt er hätte sowas in über 20 Jahren Lipisuktion noch nicht erlebt. Was mich noch mehr beunruhigt. Das Gewebe sei "hart und aufgeworfen wie 14 Tage nach einer OP" und er empfahl mir Lymphdrainage und weiterhin Geduld. Bromelain 500 davon habe ich schon eine Grosspackung eingenommen, Brennnesseltee, Zink Depot mit Vitamin nehme ich noch regelmäßig ein und ich bin von 4-5 Liter Wasser (trinken) auf 2-3 Liter gegangen. 14 Tage nach der OP, hatte ich anderthalb Wochen lang mehr Bauch als Brust und viele gratulierten mir zur Schwangerschaft... Schwanger bin ich definitiv nicht. Nichts passt mir mehr an Hosen und kaum noch T Shirts. Das Wasser steigt also bis in die Arme und sinkt nicht nur in die Nähe der operierten Areale. Lymphdrainage bekomme ich terminbedingt erst in 14 Tagen. Ich fühle mich aber so prall und unwohl das ich mir irgendwie helfen will, weiss aber nicht wie. Das den Chirurgen das heute so schockiert hat, macht mir auch enorme Sorgen. Warum bin ich unüblich? Ich hoffe das mir hier jemand helfen kann. Liebe Grüße Mia

Hallo Mia, da Sie auch beschreiben, dass die Wassereinlagerungen nicht nur in den operierten Arealen auftreten, hat dies wahrscheinlich gar nichts mit der Liposuktion zu tun. Eventuell liegt zusätzlich eine Nierenfunktionsstörung vor. Dr Tobias Kalt

2 Antworten weiterlesen
Liposuktion an Halsansatz Luna972276 · 16.05.2022

Liebe Experten, mich stört das Fettdepot am Halsansatz, welches sich dort auch schon mit 10kg weniger abzeichnete und die Faltenbildung begünstigt. Der Arzt meines Vertrauens fühlt sich nicht wohl damit den Bereich abzusaugen im Hinblick auf die Dicke der Haut. Gibt es ein Verfahren, dass sich hierfür eignet? Darüber hinaus stelle ich eine erste Laxität der Haut fest. Wird das durch eine Liposuktion weiter hervorgehoben? Gibt es Möglichkeiten dem entgegen zu wirken? Danke schon mal :-)

Hallo Luna, wurde ein Ultraschall der Schilddrüse durchgeführt ? Evtl. haben Sie nur eine gutartige Schildrüsenvergrößerung. Sollte zunächst vom Hausarzt oder Endokrinologen abgeklärt werden. Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart Dr. Tobias Kalt Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

3 Antworten weiterlesen

Guten Tag liebe Chirurginnen und Chirurgen, ich hatte im Oktober eine Liposuktion der Oberarme, bei der mir 1,5 Liter Fett abgesaugt wurde. Zu meiner Person: Ich war zu dem Zeitpunkt 76 Kg schwer und bin 1,72 groß. Mittlerweile ist die OP 7 Monate her und beim Anblick meiner Arme im Spiegel bin ich todunglücklich. Des Weiteren werde ich immer wieder von meinem Umfeld auf meine Arme angesprochen (siehe Bilder), was mich ebenfalls unglücklich und traurig macht. Ich war zuletzt im März bei meinem Chirurgen und er teilte mir mit, dass das Ergebnis so aussieht, weil er viel und aggressiv absaugen musste, da ich so dicke Oberarme hatte. Dass ich sehr dicke Oberarme hatte, ist zweifelsfrei korrekt, aber die Aussage ergibt meines Erachtens keinen Sinn, weil sie suggeriert, dass das Ergebnis meiner Oberarme das gängige Resultat sehr dicker Oberarme nach einer Liposuktion in diesem Bereich sei. Das kann nicht stimmen, weil sehr dicke Oberarme dann nicht operiert werden würden, wenn das Ergebnis grundsätzlich so aussehen würde. Ich bin der Meinung, dass er zu tief und unverhältnismäßig abgesaugt hat (an manchen Stellen „leer gesaugt“ und an anderen gar nicht). Außerdem habe ich eine Delle im oberen Bereich eines Oberarms (außen), wo vermutlich ebenfalls zu tief und zu viel abgesaugt wurde. Die Resultate im unteren Bereich der Arme würde ich persönlich als eine Art „Kantenbildung“ bezeichnen plus dunkle Schatten und Dellen. Mein Chirurg riet mir, meine Arme 3 Monate lang zu schröpfen und in 3 Monaten wieder zu erscheinen um zu schauen, ob sich etwas getan hätte. Auch das Schröpfen ergibt meines Erachtens keinen Sinn, weil die Haut sich doch nach einer Liposuktion zusammenziehen sollte, statt gedehnt zu werden. Ich bitte Sie um Rat: 1. Was halten Sie von den Aussagen? 2. Was wurde falsch gemacht? 3. Wie könnte man meine Oberarme noch retten? Ich bedanke mich im Voraus und verbleibe mit herzlichen Grüßen MaMi

So eine Komplexe Frage kann man nicht anhand von Bildern beantworten. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

4 Antworten weiterlesen
Zu viel Fett abgesaugt Bea673168 · 8.05.2022

Mir wurden die Reiterhosen abgesaugt. Leider wurde mir aber zu viel abgesaugt wobei unschöne Dellen entstanden sind. Weil ich kein anderes Fett habe welches man transplantieren kann, hat mir der Arzt Hyaluron in die Dellen eingespritzt. Diese habe sich verkapselt. Nun wurde mir Hylase gespritzt, die Verkapslungen sind aber immer noch vorhanden. Diese Verkapslungen sind sichbar. Was gibt es für Lösungen? Was würden Sie mir hier empfehlen?

Sehr geehrte Patientin, In jedem Fall würde ich eine weitere Hyalase Behandlung noch einmal versuchen. Nichtsdestotrotz bleibt das Problem der Dellenbildung dann trotzdem erhalten. Dellen kommen dann zustande wenn an manchen Stellen "zuviel" abgesaugt wurde. Dies kann dadurch korrigiert werden , indem in einer erneuten Absaugung versucht die ... Weiterlesen

4 Antworten weiterlesen

Guten Tag, ich habe mich vor 5 Wochen einer Hals Liposuktion unterzogen, wobei mich eigentlich nur meine Querfalten am Hals gestört haben. Der Schönheitschirug versicherte mir, dass so ein besseres Ergebnis erzielt werden würde. Jetzt sehe ich jeden Tag in den Spiegel und bereue diesen Schritt zutiefst. Es zeichnen sich entlang des Halses unschöne Vertiefungen und Einziehungen mit unschöner neuer Faltenbildung ab. Als ich den Chirurgen aufsuchte und er meine Probleme hörte, wiegelte er dies ab und sagte es wäre doch jetzt besser als zuvor. Ich war so geschockt, dass ich nur noch weinen konnte. Ich solle es jeden Abend massieren, waren seine Abschluss Worte. Könnte mir hier jemand helfen? Was kann ich tun? Wird sich das verbessern? Soll ich erneut das Mieder tragen? Ab wann kann eine Korrektur vorgenommen werden und muss ich diese zahlen? Ich würde auch woanders hingehen, falls das helfen sollte. Ich bin mehr als unglücklich. Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antworten. Das erste Bild zeigt meinen Hals vor der OP. Das zweite bei gerader Kopfhaltung und das dritte bei gestrecktem Hals.

Hallo Lost01, wenn Sie Glück haben bildet sich der Hautüberschuss in den nächsten Monaten noch zurück. Falls nicht müsste eine Entfernung des Hautüberschusses durch eine Halsstraffung erfolgen. Dies würde für Sie jedoch einen weiter operativen Eingriff bedeuten. Ich wünsche Ihnen trotzdem viel Kraft und Stärke diese schwierige Lebensphase ... Weiterlesen

3 Antworten weiterlesen

Kurz zu mir: ich bin 25 Jahre alt habe 3 Kinder die 2012/2014 und 2021 auf die Welt kamen und komme aus Stuttgart wäre auch bereit im Umkreis von 400-500km anzureisen. Ich habe laut meinem Befinden einen Hängebauch, möchte aber wirklich keine Bauchdeckenstraffung. Denken Sie, dass in meinem Fall eine Fettabsaugung reichen würde? Und wäre es möglich dieses anschließend in die Brüste zu transferieren damit die Haut sich ein wenig strafft? Danke schonmal im Vorraus


                                         Michel Aesthetics

Michel Aesthetics

Beste Antwort

Guten Morgen, ja, es ist möglich, nur ein wenig am Bauch abzusaugen und zusätzlich mit dem Straffungsverfahren J-Plasma (Renuvion) zu behandeln. Dabei kann man auch eine schöne Taille rausarbeiten. Das gewonnene Fett lässt sich bei Ihnen gut für einen Volumenaufbau der Brüste nutzen. Die zweite (etwas effektivere) Möglichkeit wäre, eine Mini-Abdo ... Weiterlesen

2 Antworten weiterlesen
Korrektur der Fettabsaugung PLima · 23.04.2022

Hallo Docs, ich heiße Patricia (44) und vor 1 Jahr habe ich eine Fettabsaugung (Hüfte, Rücken und Bauch) und eine Butt Lift machen lassen. Der Arzt hat aber an die Hütte zu viel abgesaugt und meinem Bauch hat unregelmäßige Stellen. Gibt es Möglichkeiten die Hüftpartie aufzufüllen und meinem Bauch glatter zu bekommen? Vielen Dank im Voraus für Ihre ehrliche Meinung.

Hallo Patricia mittels Fettabsaugungen und ergänzenden Lipofillings lässt sich sicherlich noch etwas verbessern. Dies ist jedoch sehr aufwendig und es werden mehrere Eingriff benötigt. Eine einfachere und schnellere Lösung kenne ich nicht. Liebe Grüße aus Stuttgart Dr. Tobias Kalt

4 Antworten weiterlesen

Hallo Zusammen, ich bin 24 Jahre alt, habe keine Vorerkrankungen und doch habe ich ein Faktor V Leiden heteroz, also eine Thromboseneigung. Ich werde mich wahrscheinlich im Sommer diesen Jahres einer Fettabsaugungs Op für Bauch, Rücken, Oberarme und Innenschenkel unterziehen. Ich habe schon seit Jahren diesen Traum und möchte den mir endlich erfüllen. Jedoch habe ich natürlich große Panik. Ist das Risiko einer möglichen Embolie wirklich so viel größer bei mir? Im Internet habe ich viel recherchiert und gelesen, dass eine Fettabsaugung grundsätzlich immer zu einem höheren Embolie Risiko führt. Bei mir ist das dann ja noch so, dass ich zusätzlich die Thromboseneigung habe. Deshalb meine Frage, wie Sie das einschätzen würden? Kann man das Risiko mit Thrombosestrümpfe und Heparinspritzen deutlich vermindern? Und worauf muss sonst geachtet werden? Würden Sie mir von dieser OP abraten? Ich bräuchte hierzu Expertise und einen Rat. Vielen Dank im Voraus. P.S der Arzt meinte bereits, dass er mir nach der OP Blutverdünner und vorher Kompressionswäsche geben würde.


                                         Michel Aesthetics

Michel Aesthetics

Beste Antwort

Liebe Yasmin, das Risiko für eine Thrombose oder Embolie ist bei Faktor V Leiden postoperativ erhöht. Durch eine verlängerte Thromboseprophylaxe (z. B. mit niedermolekularem Heparin), einer Kompressionstherapie, rascher Mobilisierung und einer ausreichenden Trinkmenge kann man das Risiko jedoch deutlich verringern - aber wie immer in der Medizin: ... Weiterlesen

1 Antwort weiterlesen

Ich möchte mir gerne am Bauch Fett absaugen lassen. Mir wurde jetzt empfohlen direkt im Anschluss eine Laserbehandlung (Leonardo) durchführen zu lassen. Es soll angeblich die Haut straffen. Ich bin am überlegen, ob sich die Behandlung lohnt. Wird die Haut tatsächlich straffer wenn ich sie mit dem Laser behandeln lasse? Ich bin da sehr skeptisch.


                                         med-plast

med-plast

Beste Antwort

Sehr geehrte Frau "Barnaby", im Bereich des Bauches kann eine zusätzliche Laserbehandlung ein nur bedingtes Straffungsergebnis erzielen. Bei leichter Hautstrukturschäche und geringer Adipositas könnte eine Laserbehandlung gegebenenfalls erfolgsversprechend sein. Das entscheidende Kriterium ist allerdings die Qualität der Hautstruktur, die Fettmenge ... Weiterlesen

5 Antworten weiterlesen