Lipofilling Video - hervorgehobene Frage

Ich habe Cellfina vor 3 Monaten durchgeführt und die kleinen Dellen wurden wesentlich besser. 3 sehr tiefe auch, sie gingen jedoch nicht komplett weg. Wäre es möglich, das Ergebnis mit Eigenfett weiter zu verbessern/ aufzufüllen? +Um wieviel % Verbesserung sind möglich? Oder birgt das die Gefahr neuer Cellulite? Wie lange muss man sich vorsichtig bewegen, bis die Zellen "angewachsen" sind?

Noch keine Antwort

Hallo, da ich in Kürze einen Brustaufbau mit Eigenfett erhalte, überlege ich mir, ob ich nicht in diesem Zusammenhang meine Zornesfalten behandeln lassen könnte (ggfs. auch Mundbereich). Diese sind leicht bis mittelmäßig ausgeprägt. Nun bin ich etwas verunsichert, da ich gelesen habe, dass das entnommene Körperfett im Gesicht aufgrund der Struktur einerseits etwas grob ist und auch gelblich durchschimmern kann. Außerdem sollte es im Vergleich zum Brustaufbau besonders aufbereitet werden, damit der spätere Volumenverlust nicht zu groß ist. Meine Frage bezieht sich nun auf die o.g. Risiken: ist das Fett durch die Beschaffenheit u.a. als "grob" wahrnehmbar bzw. gelblich durchschimmernd? Muss ich mich gezielt bei dem Arzt erkundigen, welche Form der Fettaufbereitung bzw. Kanüle er vorsieht und wenn ja, was sollte ich hier erfragen, um mich auf das Gespräch vorzubereiten? Wie hoch ist das Risiko einer Überkorrektur? Was kann getan werden, wenn Wulste/Unebenheiten/Asymmetrien auftreten? Angeblich ist Eigenfett für den Bereich der Zornesfalte nicht das erste Mittel der Wahl, da es angeblich die Falte weniger hebt als z.B. Hyaluron. Stimmt das? Gibt es ernstere gesundheitliche Risiken, falls das Fett z.B. in die Blutgefäße eintritt, schließlich wird ja in Augennähe gearbeitet. Ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Guten Tag, Fillerinjektionen im Bereich der Zornesfalte sind immer risikoreich, da die meisten Erblindungsfälle sich hier (und im Bereich der Nase) ereignen. Daher ist Botulinumtoxin in dieser Region zu empfehlen. Liebe Grüße- Dr. med. Anna Maria Müller

3 Antworten weiterlesen

Guten Tag, Ich möchte mir gerne mit Botox mein "Gummy Smile" behandeln lassen. Ist es möglich auch in der selben Behandlung ein "Lip Flip" mit Botox durchzuführen damit die Oberlippe etwas mehr Volumen erhält, oder würde das in Kombination unnatürlich wirken? Oder wird schon durch die "Gummy Smile" Behandlung die Oberlippe so entspannt, dass sie voluminöser erscheint? Danke für Ihre Rückmeldungen!

Ja - das ist möglich und je nach Wunsch wird es bei uns auch regelmäßig so durchgeführt.

3 Antworten weiterlesen

Liebe Experten, ich hatte 2018 eine prophylaktische Mastektomie, Aufbau mit Silikon (anatomisch unter dem Muskel). Leider hat sich das Linke Implantat immer wieder gedreht und verursacht starke Schmerzen bis unter die Achsel. An der rechten Seite hat sich eine Kapselfibrose entwickelt. Meine Krankenkasse hat dem Wechsel der Implantate zugestimmt. Das laut meinem Chirurgen notwendigen Lipofilling (Dicke subkutanes Gewebe 0,2-0,3cm) allerdings abgelehnt mit der Begründung, dass es sich um eine neue nicht zugelassene Untersuchungs- und Behandlungsmethode handelt. Welche Begründung könnte man bei einem Widerspruch angeben? Bzw gibt es noch andere Möglichkeiten? Vielen Dank für ihre Bemühungen

Dass Lipofilling in den Leitlinien der AGO Brustkrebs gelistet ist.

2 Antworten weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, ich leide sehr stark an den Dellen meiner OS, deshalb melde ich mich bei Ihnen und bitte Sie mir zu helfen! Aufgrund einer Diagnose (Lipödem- Stadium 1), habe ich mich im April 2020 einer Fettabsaugung mittels WAL-METHODE bei einem Gefäßchirurgen unterzogen. Da ich mich noch am Anfang der Krankheit befinde, habe ich mir schnell Hilfe geholt, um die Krankheit rechtzeitig zu stoppen und den Ausbruch zu verhindern. Nun sitze ich da und frage mich, ob es die richtige Entscheidung gewesen ist, denn ich leide nun viel stärker an dem Aussehen der OS, als im Vergleich zu den Lipödem schmerzen. . Da ich jegliches Vertrauen meinem Operateur gegenüber verloren habe, möchte ich mich nicht mehr bei ihm behandeln lassen. . Nun lasse ich Ihnen Bilder der Ausgangslage zukommen. Bei einem Beratungsgespräch mit einem Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie, hat der Arzt sich geweigert mich zu operieren, da er sagt, dass ich ein zu schwaches Bindegewebe habe und die Gefahr sehr hoch ist, dass noch weitere Dellen sich bilden und er zu 80 % davon ausgeht. Nun frage ich mich, ist das wahr oder hat der Arzt einfach zu wenig Erfahrung im Bereich der Wiederherstellung? Über eine Antwort ihrer Seite, würde ich mich tierisch freuen. PS: Wenn die Beine gestreckt sind, sieht man nur die Delle in den Innenseiten der OS, sobald ich mich hinlege und die Beine zusammenziehe, kommen die Dellen heraus. .

Hallo ozr93,entsprechend Ihrer Beschreibung könnte bei der primären Liposuktion im April 2020 punktuell an den Stellen der "Dellen"zuviel abgesaugt worden sein. Dies könnte man evtl. durch ein streng dellenörtlich orientiertes Lipofilling auszufüllen versuchen. Für eine definitive Entscheidung eines möglichen Vorgehend wäre allerdings eine direkte ... weiterlesen

3 Antworten weiterlesen

Vor einem Jahr hatte ich eine Liposuktion am Bauch. Das Hewebe hat sich verklebt und ist inzwischen richtig hart verwachsen. Ich habe fast ein halbes Jahr lang Lipomassagen/ LPG gemacht , was es deutlich verbesserte. Jedoch ist es immer noch nicht schön. Außerdem schränkt es auch meine Bewegung ein bzw. meine Lebensqualität, weil der Bauch so fest und verhärtet ist. Kann man diese Verhärtungen lösen? Kann man es auch wieder schön machen? Wenn ja, wo?

Sehr geehrte Jana, das ist tatsächlich eine schwierige Situation und Sie sollten auf jeden Fall noch weitere sechs Monate die Massagen fortsetzen. Eine Verbesserung ist noch zu erwarten. Ob eine Korrektur mittels Bauchdeckenstraffung dann sinnvoll und möglich ist, sollte man dann in einer persönlichen Beratung und Untersuchung klären. Gerne können ... weiterlesen

1 Antwort weiterlesen

Hallo zusammen, wie verhält es sich mit einem Gewichtsverlust nach einem Fetttransfer (von Oberschenkel in Schamlippen)? Läuft man Gefahr, dass injezierte Fett genau dort wieder abzunehmen?

Guten Tag liebe Riseandshine, nach einem Eigenfetttransfer vom Oberschenkel in die Schamlippen sollte bei entsprechend korrekter Fettentnahme, Aufarbeitung und Implantation das übertragene Eigenfett mindestens zu 70 % angehen und sich dann weiterhin so erhalten wie wenn es "Originalfett" am Implantationsort wäre. Freundliche Grüße Prof.Dr.med.Ra ... weiterlesen

2 Antworten weiterlesen
Eingriff gegen Augenringe Deckenfluter · 2.11.2020

Ich habe seit über einem Jahr kontinuierlich Augenringe. ich trinke generell wenig Alkohol und rauche nicht. Schlaf ist genügend vorhanden und ich trinke viel Wasser und Tee. Sport ist täglich auf dem Programm. Die Augenringe stören mich sehr und ich möchte in erster Linie eine langanhaltende Lösung, weshalb Hyaluronsäure nicht mein Favorit ist. Eigenfett war bei mir die Option Nummer 1, wobei ich hier im Forum durch die Beiträge eher ins Zweifeln gekommen bin. Daher die Frage, ob eine Oberlidstraffung eine Möglichkeit wäre oder es hier ein Tipp für eine andere Möglichkeit gibt. Zu den Äußerlichkeiten: 182cm, 84kg, eher athletisch. Wenn weitere Bilder zur Zustandsbestimmung gewünscht werden, kann ich gerne welche machen.

Die andere Lösung wäre ein Filler mit Hyaluronsäure, da brauchen Sie sicherlich 1-2 ml / Seite wenn nicht mehr, und das müssen Sie zwingend alle 6 Monate wiederholen, kommt also wesentlich teurer; die Komplikationen beim Lipofilling können in erfahrener Hand gemanagt werden. Weitere Infos zu Ihrer OP können Sie in meinem Buch nachlesen, 'Eigenf ... weiterlesen

3 Antworten weiterlesen
Eigefallene Augen traceyone · 26.10.2020

Eine traurige Ursache hat mir gezeigt, dass ich nach langem Weinen so schöne Augen wie früher hatte, als ich mich daraufhin schminkte. Ich bin 69 Jahre alt und habe trotz leicht vorstehender Augen eingefallene Augenhöhlen. Ich suche eine Möglichkeit, nicht wie die meisten anderen, die Haut entfernen , sondern sie mit Fett oder Hyaluron auffüllen zu lassen

ok , dann würde ich mich dahingehend beraten lasse, Eigenfett ist eine sehr gute Option.Weitere Infos zu Ihrer OP können Sie in meinem Buch nachlesen, 'Eigenfett, Botox und Fille', speziell für Patienten geschrieben; dieser Ratgeber beschreibt auf 120 Seiten den Eingriff, es gibt Zeichnungen, vorher-nachher Fotos, und alle Komplikationen werden in ... weiterlesen

1 Antwort weiterlesen