Was gibt es Neues? Informieren Sie die Community über Ihre Fortschritte

30.07.2015

Operative Behandlung von Dekubitus

Es lohnt sich nicht
Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Nach vorgängigen fünf Konsultationen wurden wir zur OP aufgeboten, was für die querschnittsgelähmte Patientin ohnehin sehr beschwerlich war. Alle Daten und Medikamente waren Herrn W. lange vorher bekannt. Nach Bezug des Krankenbettes dann plötzlich der Bescheid, dass aufgrund eines blutverdünnenden Medikamentes doch nicht operiert würde. Herr W. war nicht einmal persönlich anwesend, um zu erläutern, warum er sein Dossier nicht studiert und warum das Case-Management in diesem Fall völlig versagt hat. Ich gehe davon aus, dass der Regelkodex es zulässt, neben dem medizinischen Können (das ich nicht beurteilen will) auch den Respekt und die Achtung dem Patienten sowie das Management der Beziehungen zu ihm zu beurteilen. Letztere waren in diesem Fall nicht gegeben und damit das Vertrauen zerstört, vom seelischen Leiden der Patientin ganz zu schweigen.

0

Kommentare (0)

Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Hat Ihnen dieser Erfahrungsbericht gefallen? Erzählen Sie uns hier von Ihrer eigenen Erfahrung!

Anzeige
Keloid am Ohrläppchen

Herr Dr. Widmann hat es vor drei Jahren geschafft, ein äußerst unangenehmes Keloid (überschießende Narbe = sichtbare Wucherung, mit Spannungs- und Schmerzempfindungen) an meinem Ohrläppchen zu entfernen und vor allem auch nachhaltig so gut behandeln,...

Weiterlesen

Alle Inhalte auf dieser Seite werden von echten Benutzern des Portals erstellt und nicht durch Ärzte oder Spezialisten.

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.