Entfernung von Hautauswüchsen und Muttermalen (Hauttumoren)

Fast jeder von uns hat ein Muttermal oder einen Hautauswuchs, nicht alle können wir aber unter der Bekleidung oder mithilfe von Make-up verdecken, abgesehen davon, dass einige solche Hautauswüchse medizinisch gefährlich sein können. Muttermale sind das Ergebnis einer Konzentration von pigmentierten Zellen, den so genannten Melanozyten, in der Haut. Einige davon sind gefährlich und können zu Hautkrebs führen. Diese werden Melanome genannt. Jährlich werden zwischen 2 und 3 Millionen Fälle von Hautkrebs diagnostiziert, 230.000 davon sind Melanome.

muttermal 4

Jeder Mensch hat im Durchschnitt zwischen ungefähr zwischen 10 und 40 Muttermale

Was ist ein Muttermal?

Unter einem Muttermal, in der Medizin allgemein als Naevus bekannt, versteht man eine Fehlbildung der Haut oder Schleimhaut. Am häufigsten tritt sie als bräunliche Verfärbung auf, weshalb Muttermale als Leberflecken bezeichnet werden. Einige haben mehr und andere weniger Muttermale, sie können in Form und Ausdruck unterschiedlich sein, erklärt das Team der Fort Malakoff Klinik

Die meisten Muttermale sind gutartig. In seltenen Fällen werden sie krebsartig. Aber es ist wichtig, sie zu überwachen, um mögliche Fälle von Hautkrebs, insbesondere das maligne Melanom, rechtzeitig zu erkennen. 

Welche Arten gibt es?

Die Muttermale können rosa, braun oder hellbraun sein. Sie können flach oder erhöht sein. Sie sind in der Regel rund oder oval und nicht größer als ein Radiergummi.

Häufig vorkommende Muttermale finden sich überall am Körper und meist bei hellhäutigen Menschen. Ihr Auftreten ist in der Regel auf die Sonnenexposition zurückzuführen. Achten Sie auf sie, um zu sehen, ob sie sich im Laufe der Zeit in Form oder Farbe verändern.

Atypische Muttermale sind größer als gewöhnliche Muttermale und können glatt oder rau sein. Sie haben einen beigen oder braunen Farbton und können allein oder in Gruppen auftreten. Es wird empfohlen, sie regelmäßig zu untersuchen, da sie das Risiko eines Melanoms erhöhen.

Angeborene Muttermale können rund oder oval sein und die Färbung kann ungleichmäßig sein. Sie treten bei Neugeborenen auf und ihr Aussehen hat mit Genetik zu tun. Wenn es einen Trend in der Familie gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er sich manifestiert.

Spitz Nävus treten in der Regel bei Jungen im Alter zwischen 3 und 13 Jahren auf. Der Ort, an dem sie sich normalerweise befinden, ist das Gesicht oder der Kopf. Sie sind glatt und gutartig, weshalb es nicht empfohlen wird, sie zu entfernen, es sei denn, sie weisen eine rötliche Schattierung oder Erhebungen auf. Sie sind auch als Spindelzellen-Mole bekannt.

Das Melanom ist die Hauptkomplikation der Muttermale. Manche Menschen sind aufgrund genetischer Probleme stärker gefährdet. Aber auch unter den Faktoren, die das Melanomrisiko erhöhen, können wir folgende nennen:

  • Wenn Muttermale groß sind

  • Wenn Muttermale selten sind

  • Wenn die Person viele Muttermale hat

  • Wenn eine Familienanamnese von Melanomen vorliegt

Wie oft müssen Muttermale kontrolliert werden?

Generell kann man sagen, dass die Kontrolle von Muttermalen mindestens einmal pro Jahr im Rahmen einer dermatologischen Konsultation durchgeführt werden sollte. Wie wir bereits gesagt haben, gibt es Fälle, in denen die Überwachung häufiger durchgeführt werden sollte, z.B. wenn der Patient eine persönliche oder familiäre Vorgeschichte von Hautkrebs hat, wenn atypische Nävi entdeckt werden, von unterschiedlicher Größe oder Form, wenn die Haut sehr weiß ist, wenn der Patient viele Muttermale hat, wenn es eine Immunsuppression oder genetische Krankheiten gibt, die für Hautkrebs prädisponieren, wie Xeroderma pigmentosum, Albinismus usw.

Es gibt Muttermale, die schwieriger zu kontrollieren sind und daher eine strengere Überwachung erfordern. Dies sind diejenigen, die sich in der Kopfhaut, den Handflächen, den Fußsohlen, den Genitalien und der Nabelregion befinden.

Suchen Sie sofort einen Hautarzt auf, wenn Sie dies bemerken:

  • Das Auftreten neuer Muttermale oder Flecken im Erwachsenenalter

  • Das Wachstum der Größe oder Dicke eines Leberflecks

  • Ein Wechsel der Farbe

  • Juckreiz oder Blutung bei einem Leberfleck

muttermal

Wenn Sie Veränderungen eines Hautflecks wahrnehmen, suchen Sie ihren Dermatologen auf

ABCDE-Regel zur Selbstkontrolle

Hautkrebs kann sehr unterschiedlich auftreten. Wenn sich ein seit Jahren gleich gebliebener Leberfleck verändert oder neue Hautflecken entstehen, sollten diese beobachtet und einem Dermatologen vorgestellt werden.

Die ABCDE-Regel hilft bei der korrekten Beurteilung eines Leberflecks. Die Deutsche Krebsgesellschaft empfiehlt bei Zutreffen von mindestens einer der folgenden Punkte Ihrem Arzt zu konsultieren:

A für Asymmetrie - unregelmäßige, asymmetrische Form: Ein neuer dunkler Hautfleck hat eine ungleichmäßige Form, d.h. er ist nicht gleichmäßig rund, oval oder länglich. Es ist auch möglich, dass sich die Form eines vorhandenen Flecks verändert hat.

B für Begrenzung - verschwommene, gezackte oder ungleichmäßige und raue Ränder: Ein dunkler Hautfleck hat verschwommene oder ausgefranste Ränder im Bereich der gesunden Haut.

C wie Colour - (englisch = color): Verschiedene Farben, hellere und dunklere Flecken treten zusammen auf: Halten Sie Ausschau nach einem Fleck, der nicht gleichmäßig gefärbt ist, sondern mit rosa, grauen oder schwarzen Flecken vermischt ist. Das weist auf ein malignes Melanom hin und sollte immer von einem Arzt untersucht werden. 

D wie Durchmesser - der Durchmesser ist an der breitesten Stelle größer als fünf Millimeter:Pigmentmale mit einem Durchmesser von mehr als fünf mm oder mit einer halbkugelförmigen Form sollten überprüft werden.

E für Evolution - Pigmentveränderungen in den letzten 3 Monaten sollten von einem Arzt überprüft werden.

Für wen ist eine Entfernung geeignet?

Muttermale sind Teil der gutartigen Hautveränderungen. Die Entfernung erfolgt in der Regel aus rein ästhetischen Gründen. Vor allem sichtbare Muttermale im Gesicht können für die Betroffenen sehr belastend sein. Die Entfernung ist auch bei stark hervorstehenden Muttermalen oft sinnvoll, wenn sie das tägliche Leben beeinträchtigen, erklären die Spezialisten der Koebe Klinik

Auch medizinische Gründe können der Grund für die Entfernung eines Muttermals sein. Deshalb ist es sehr wichtig, alle Muttermale regelmäßig von einem Dermatologen untersuchen zu lassen. So können Hautanomalien im Detail untersucht werden 

und bei Verdacht auf eine bösartige Veränderung oder Vorstufe entfernt werden. In diesem Fall wird das Gewebe nach der Entfernung pathologisch untersucht.

muttermal 1

Muttermale können aus ästhetischen und medizinischen Gründen entfernt werden

Welche Verfahren gibt es zur Entfernung von Muttermalen?

Es müssen nicht alle Muttermale entfernt werden. Meistens ist das Anliegen ästhetisch. Der Dermatologe kann aber auch unregelmäßig pigmentierte Läsionen feststellen und eine Extraktion und Biopsie durchführen, um Hautkrebs auszuschließen.

Zur Entfernung von Muttermalen können verschiedene Methoden angewendet werden. Die Wahl der einen oder anderen Technik hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Art des Naevus, seiner Lokalisation, dem Zweck der Entfernung und den Präferenzen des Patienten. Die folgenden Techniken können verwendet werden:

Chirurgische Entfernung:

Insbesondere bei verdächtigen Muttermalen ist es ratsam, die Gewebeveränderung vollständig aus der Haut zu entfernen. Auf diese Weise können Sie nicht nur unansehnliche Muttermale loswerden, sondern auch zum Schutz Ihrer Gesundheit beitragen.

Bei der chirurgischen Behandlung wird das betroffene Muttermal präzise aus der Haut geschnitten und mit einer feinen Naht verschlossen. Der Eingriff, so betont Dr. Hillisch  dauert nicht länger als 15 Minuten und dank der Lokalanästhesie werden Sie kaum etwas spüren.

Die entfernte Haut wird dann mikroskopisch untersucht, um Krebszellen auszuschliessen. Es ist die sicherste und einfachste Methode zur Entfernung von Muttermalen.

Nach ein bis zwei Wochen ist die Wundheilung abgeschlossen, danach bildet sich eine kleine Narbe. Diese wird nach einem Jahr wieder hautfarben und diskret.

Vorteile:                                                                           

  • senkt Risiko von Melanomen                                                     

  • schmerzfrei und schnell

  • kurze Genesungszeit 

Nachteile:

  • kleine Narbe bleibt zurück

Laser:

Bei gutartigen Hautveränderungen ist es auf Wunsch möglich, das Muttermal (Naevus) mit einem chirurgischen Laser zu entfernen. Dieses Verfahren eignet sich besonders für wulstige Muttermale, die zwar harmlos, aber für Patienten optisch störend sind und z.B. durch Kleidung aufgescheuert werden.

Dr. Hillisch bereitet das betroffene Gebiet mit einer Kaltluftanästhesie vor, so dass die Behandlung für Sie fast schmerzfrei ist. Sie spüren nur ein leichtes Kribbeln. Der Laserstrahl verdampft das Muttermal. Es ist noch eine leichte Kruste vorhanden, die sich nach einigen Tagen ablöst.

Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und Sie sind sofort wieder einsatzbereit.

Nach der Laserbehandlung tritt in seltenen Fällen eine Hyperpigmentierung auf, d.h. im betroffenen Bereich entwickelt sich ein dunklerer Hautton, der jedoch mit der Zeit verblasst. Diese Behandlung sollte am besten in der kalten Jahreszeit durchgeführt werden, da Sie dann für längere Zeit direkte Sonneneinstrahlung vermeiden sollten.

Vorteile:

  • schmerzfrei und sicheres Verfahren

  • kurze Genesungszeit

  • keine zurückbleibende Narbe

Nachteile:

  • nur bei „gutartigen“ Muttermalen

muttermal 2

Eine Biopsie hilft Hautkrebs auszuschließen

Wie wähle ich meinen Arzt/Chirurgen aus? 

Bei der Kontrolle eines Muttermals sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen um zu bestimmen, ob es sich um ein gutartiges oder bösartiges Mal handelt. Wenn es zu der Entfernung kommt, lassen Sie sich von einem auf Ästhetik spezialisierten Arzt behandeln, sei es ein plastischer Chirurg, ein ästhetischer Arzt oder ein Dermatologe, der jeden einzelnen Fall analysieren und die beste Lösung empfehlen kann.  

Wir laden Sie ein, Ihre Nachforschungen auf der Website der Ärztekammer Zentralregister der Bundesärztekammer (BÄK) oder der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie anzustellen, um einen zugelassenen und kompetenten Arzt zu finden.

Das Internet kann auch unterstützen, wenn es darum geht, Ihnen bei Ihrer Wahl zu helfen, die Meinungen und Erfahrungen anderer Patienten zu recherchieren, Erfahrungsberichte zu lesen und Vorher-Nachher-Bilder anzuschauen.

primera cita

Genesungszeit

Nach einer kleinen chirurgischen Entfernung eines Muttermals verläuft der Heilungsprozess in der Regel schnell und dauert zwischen 1 und 3 Wochen. Manchmal kann sich eine Narbe bilden, aber ihre Erscheinung nimmt mit der Zeit ab. Allerdings haben nicht alle Menschen den gleichen Genesungsprozess, so wie die Heilung nicht in allen Bereichen des Körpers auf die gleiche Art und Weise und zum gleichen Zeitpunkt stattfindet. Daher hängt die Größe und Sichtbarkeit der Narbe von Patient zu Patient ab und kann nicht immer im Voraus exakt bestimmt werden.

Hier sind einige Tipps, die Sie nach der Operation beachten sollten:

  • nicht mit Gewalt auf die behandelte Stelle drücken, da sie sich trotz der Punkte öffnen könnte

  • Halten Sie die Läsion bedeckt, bis die Nähte entfernt worden sind

  • Wenn Sie duschen, decken Sie den Bereich ab, damit er nicht nass wird

  • Setzen Sie den Bereich nicht der Sonne aus

  • Fragen Sie bei Schmerzen Ihren Arzt um Rat

Die Spezialisten der Koebe Klinik ergänzen, dass bei der Entfernung von Muttermalen im Gesicht oder an anderer sichtbarer Stelle eine Ausfallzeit von einigen Tagen eingeplant werden. 

Im Falle einer Laserbehandlung empfiehlt Ihr Arzt möglicherweise die Verwendung einer speziellen Salbe, die aufgetragen wird. Diese Cremes verbessern die Heilung und ermöglichen eine schnellere Regeneration der Haut.

Risiken/Komplikationen

Zu den Routineeingriffen in der plastischen Chirurgie gehört die Entfernung von Muttermalen. Die Behandlung selbst ist sehr risikoarm. Sie sollte jedoch nur von einem Spezialisten durchgeführt werden, der das möglicherweise pathologische Gewebe vollständig und mit dem erforderlichen Sicherheitsabstand entfernt.

In seltenen Fällen kann es nach dem Eingriff zu postoperativen Blutungen oder Blutergüssen kommen. Um solchen Komplikationen vorzubeugen, erhalten Sie genaue Anweisungen für die Nachsorge, so die Koebe Klinik

Die behandelte Region kann anfangs noch sensibel auf Berührung reagieren. Dies dürfte sich jedoch in einigen Wochen abschwächen.

Häufig gestellte Fragen

Wie entstehen Muttermale?

Dr. Hillisch erklärt, dass nicht zufällig der Name "Muttermal" entstanden ist: In vielen Fällen ist die Entstehung dieser Pigmentveränderungen tatsächlich genetisch bedingt. So gibt es angeborene Muttermale, aber auch solche, die sich vor allem durch den Einfluss von UV-Strahlung auf Rücken, Beine oder Arme zeigen. Auch während der Schwangerschaft können sich mehr Muttermale bilden, was hauptsächlich auf hormonelle Veränderungen zurückzuführen ist.

Welche Arten von Leberflecken gibt es?

Es gibt etwa 20 verschiedene Arten von Muttermalen, von denen die meisten harmlos sind. Sie können...

  • großflächig oder mikroskopisch klein
  • regelmäßig oder asymmetrisch
  • nur auf der Haut oder von der Haut abgehoben ist. 

Grundsätzlich wird zwischen "gutartigen" Muttermalen und "bösartigen" Muttermalen unterschieden. Eine verdächtige Entwicklung besteht, wenn sich die Größe, Form oder Farbe ändert. Diese Veränderung kann eine Vorstufe zum Melanom (Hautkrebs) sein.

Wie kann ich ein Muttermal entfernen lassen?

Es gibt unterschiedliche Methoden Leberflecke zu entfernen. Dermatologen und plastische Chirurgen bedienen sich vor allem zwei Techniken: 

  1. Das Muttermal chirurgisch rauszuschneiden

  2. per Laserbehandlung zu entfernen. 

Was sollte nach der Entfernung des Muttermals beachtet werden?

Das Team der Fort Malakoff Klinik erläutert, dass während eines chirurgischen Eingriffs in der Regel Nähte gesetzt und nach fünf bis zehn Tagen wieder entfernt werden. Während und nach dem Eingriff sind keine Schmerzen zu erwarten. Wenn Sie einen Juckreiz verspüren, deutet dies darauf hin, dass ein Heilungsprozess beginnt. Die Heilungszeit ist sehr unterschiedlich. Eine Narbe sollte nach einem Jahr vollständig verheilt sein.

Gibt es Komplikationen?

Die chirurgische Entfernung eines Muttermals kann, wie jeder medizinische Eingriff, trotz sorgfältiger Durchführung Komplikationen verursachen. Es besteht ein allgemeines Risiko von Blutungen und Wundinfektionen. In seltenen Fällen können im betroffenen Bereich rötliche, erhabene Narben auftreten, die nach einigen Monaten verschwinden. Die Entfernung von Muttermalen, die von erfahrenen Händen durchgeführt wird, ist jedoch ein besonders sicheres und bewährtes dermatologisches Verfahren, so Dr. Hillisch

Literaturverzeichnis

Bundesärztekammer. Verfügbar unter: <https://www.bundesaerztekammer.de/>  [Zugriff vom 16. Juni 2020].

Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. [online] Verfügbar unter: <https://www.dgaepc.de/> [Zugriff vom 16. Juni 2020].

Deutsche Krebsgesellschaft. FRÜHERKENNUNG VON HAUTKREBS. Verfügbar unter: <https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/hautkrebs/frueherkennung.html>  [Zugriff vom 17. Juni 2020].

Dr. Dr. med. Norman Koebe. Muttermal entfernen in Düsseldorf. [online] Verfügbar unter: <https://www.koebe-klinik.de/muttermal-entfernen/> [Zugriff vom 16. Juni 2020].

Fort Malakoff Klinik Mainz GmbH. Muttermal entfernen: Kosten und Risken beim Lasern.  [online] Verfügbar unter: <https://www.malakoff-klinik.de/haut/muttermal-entfernen/> [Zugriff vom 16. Juni 2020].

Aktualisiert: 21.07.2020

Entfernung von Hautauswüchsen und Muttermalen (Hauttumoren) - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Entfernung von Hautauswüchsen und Muttermalen (Hauttumoren) - Preise

Preis ab 100 €
gewöhnlich bis 1.000 €
Prof. Dr. med. Nektarios Sinis
Dr. Alexander T. Hamers
Málaga, Frechen-Königsdorf, Köln
Preis ab 500 €
gewöhnlich bis 3.500 €
Dr. Alexander T. Hamers
Preis ab 30 €
gewöhnlich bis 300 €
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah
Preis ab 60 €
Dr. med. Klaus Ueberreiter und Dr. med. Ursula Tanzella
Preis ab 50 €
gewöhnlich bis 150 €
Dr. med. Manuel Hrabowski

Hautwucherungen entfernen

95% Zufriedenheit. Insgesamt 579 Erfahrungen.

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen