Ob dünn oder übergewichtig, gut trainiert oder auch nicht: Etwa 90% aller Frauen leiden früher oder später an Cellulite. Das macht Dellen an Oberschenkeln, Gesäß und Bauch zu einem der häufigsten Schönheitsprobleme bei Frauen. Cellulite ist so alt wie die Menschheit, aber lange Zeit galte sie nicht als Schönheitsfehler. Dies geschah erst in den 1960er Jahren, als Frauen mit dem Aufkommen des Minirocks mehr und mehr Beine zeigten. Seitdem kämpft das weibliche Geschlecht gegen die sogenannte Orangenhaut. Die Bandbreite der eingesetzten Mittel scheint schier unendlich. Spezielle Salben, Seifen und Öle oder Peelings und Tees versprechen Abhilfe. Während Cellulite fleißig behandelt oder gepeelt wird, sind kurze Röcke, Hotpants und Bikinis tabu. Ausflüge an den See oder Ferien am Strand werden ebenfalls vermieden. Früher oder später müssen die meisten Frauen jedoch erkennen, dass trotz der schrecklichen Summen, die sie für Anti-Cellulite-Produkte ausgegeben haben, die Dellen nicht verschwinden. Denn um Cellulite erfolgreich zu bekämpfen, ist es nicht nur notwendig, das Bindegewebe zu stärken, sondern auch das Körperfett zu reduzieren. Schönheitsprodukte haben jedoch oft eine oberflächliche Wirkung und sind daher wenig wirksam. Im Folgenden sind verschiedene Behandlungsansätze aus der ästhetischen Medizin aufgeführt, die sich bei der Behandlung von Cellulite als wirksam erwiesen haben.

cellulite 5

Nahezu jede Frau leidet irgendwann in ihrem Leben unter Cellulite

Was ist Cellulite?

Dr. med. Markus Klöppel gibt an, dass Cellulite eine beschaffenheitsbedingte, nicht entzündliche Veränderung des subkutanen Fettgewebes ist. Insbesondere im Bereich der Oberschenkel und des Gesäßes tritt Cellulite häufig auf.

Mit zunehmendem Alter tritt Cellulite bei bis zu 90% aller Frauen zwischen 25 und 60 Jahren auf. 

Die genetische Veranlagung, hormonelle Schwankungen oder Übergewicht begünstigen die Struktur von Hautgrübchen. Die Ursache der Cellulite ist jedoch anatomisch bedingt - auch dünne, sportliche Frauen bleiben von Dellen nicht verschont. 

Die dünnen Bindegewebsstränge, vor allem im Fettgewebe der Unterhaut der Beine, des Gesäßes und der Oberschenkel, verlaufen senkrecht zur Hautoberfläche, fast parallel zueinander und daher elastisch. Man kann sich diese kollagenähnlichen Fasern als ein elastisches Band vorstellen, das Muskeln und Haut verbindet. Wenn diese Bindegewebsstränge nun verkürzt sind, wird die Epidermis nach innen gedrückt. Das Ergebnis: unansehnliche Dellen, erklärt uns Dr. med. Darinka Keil

cellu
Auch dünne, sportliche Frauen leiden oft unter Cellulite - Dr. med. Nikolaus Linde

Was sind die Ursachen von Cellulite?

Die Ursachen, die die Entstehung von Cellulite bestimmen, sind hauptsächlich: die Verlangsamung der Mikrozirkulation, die Stagnation von Flüssigkeiten und der Sauerstoffmangel im Gewebe. 

Doch welches sind genau die Faktoren, die diese Veränderungen des Blut- und Lymphsystems bestimmen und damit die Ursachen für das Auftreten von Cellulite?

Folgende Faktoren beeinflussen den Schweregrad der Hautunregelmäßigkeit:

  • Bewegungsmangel

  • Übermäßig verarbeitete Lebensmittel

  • Überschüssiges Salz oder Zucker in Lebensmitteln 

  • Der Konsum von Alkoholgetränken,

  • Rauchen

  • Verstopfung

  • Genetische Veranlagung,

  • Übergewicht

  • venöse Durchblutungsstörungen (wie z.B. Lymphödeme)

  • Hormonelle Ungleichgewichte, 

  • Wassereinlagerungen

  • Stoffwechselkrankheiten (wie Diabetes)

Was hilft wirklich gegen Cellulite?

 Was hilft wirklich gegen Cellulite?

Arten und Stadien von Cellulite

Es gibt 4 verschiedene Stadien der Cellulite, die nach dem Schweregrad klassifiziert werden: 

Erstes Stadium: Die elastischen Bindegewebsfasern beginnen den Prozess der Dissoziation aufgrund unzureichender Drainage von Flüssigkeiten, wodurch der Orangenhauteffekt entsteht. Die Cellulite wird sichtbar, wenn man die haut zusammenschiebt. 

Zweites Stadium: In diesem Stadium wird die Haut empfindlicher und dünner. Die Cellulite wird sichtbar, wenn man die Muskulatur anspannt.

Drittes Stadium: Das Bindegewebe erfährt eine Verdickung und verursacht eine Blockade bei der Ausscheidung von Abbauprodukten aus dem Körper. Die Cellulite ist immer zu sehen. 

Viertes Stadium: Die faserigen Strukturen verhärten und verdicken sich. Dies führt zu einer Kompression der Nervenenden und kann Schmerzen verursachen. Die Cellulite ist immer zu sehen, knotige Verhärtungen sind zu spüren.

cellu 1

Minimal-invasive Techniken können die Haut glätten und die Dellen verschwinden lassen - Dr.med. Rolf Bartsch

Cellulite bei Männern 

Cellulite bei Männern tritt sehr selten auf. Die Struktur des männlichen Gewebes unterscheidet sich sehr von der von Frauen, wie die Spezialisten von Cellfina erklären. Nur bei einem Mann, der unter schweren hormonellen Problemen oder schwerer Adipositas leidet, könnte Cellulite auftreten. 

Manchmal ist es auch möglich, dass ein Patient auf ein Problem mit lokalisiertem Fett mit dem falschen Begriff Cellulite hinweist, obwohl dies nicht dasselbe ist. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich bei Verdacht auf Cellulite bei Männern an einen Spezialisten zu wenden, der in der Lage ist, die richtige Diagnose und damit die am besten geeignete Behandlung zu stellen.

cellu mann

Männer haben eine andere Hautstruktur als Frauen und leiden daher fast nie unter Cellulite

Wie wähle ich meinen Arzt/Chirurgen aus? 

Wie bei jeder ästhetischen Behandlung ist es immer ratsam, sich an einen auf Ästhetik spezialisierten Arzt zu wenden, sei es ein plastischer Chirurg, ein ästhetischer Arzt oder ein Dermatologe, der jeden einzelnen Fall analysieren und die beste Lösung empfehlen kann.  Wir laden Sie ein, Ihre Nachforschungen auf der Website der Ärztekammer Zentralregister der Bundesärztekammer (BÄK) oder der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie anzustellen, um einen zugelassenen und kompetenten Arzt zu finden.

Das Internet kann auch unterstützen, wenn es darum geht, Ihnen bei Ihrer Wahl zu helfen, die Meinungen und Erfahrungen anderer Patienten zu recherchieren, Erfahrungsberichte zu lesen und Vorher-Nachher-Bilder anzuschauen.

Wie verläuft das Beratungsgespräch?

Bei der ersten Konsultation muss die Patientin den Facharzt über alle Einzelheiten ihrer Krankengeschichte und ihres Lebensstils informieren, damit der Arzt die Faktoren, die Cellulite beeinflussen, und die am besten geeigneten Behandlungen ermitteln kann.

Darüber hinaus sollte die Patientin in dieser Phase aufrichtig erklären, warum sie sich an den Spezialisten gewandt hat und was sie von den Ergebnissen, die sie erreichen möchte, erwartet. Auf diese Weise wird der Arzt in der Lage sein, zu erklären, welche Optionen zur Verfügung stehen und welche realistischen Ergebnisse mit einer oder mehreren Behandlungen erzielt werden könnten, Risikofaktoren und Kontraindikationen zu klären und auch die Gesamtkosten der Leistung anzugeben.

Schließlich ist es wichtig, dass die Patientin beim ersten Besuch ihre Zweifel und Unsicherheiten bezüglich der verschiedenen Behandlungsschritte klärt, damit eine bewusste Entscheidung getroffen werden kann.

kavitation

Suchen Sie sich einen Arzt, dem Sie vertrauen und der für die geeignete Methode auswählt

Was sind die Anti-Cellulite-Behandlungen?

Anti-Cellulite-Behandlungen in der ästhetischen Medizin sind in der Regel nicht oder minimal invasiv und können eine Vielzahl von Methoden umfassen: von Infiltrationsbehandlungen wie Mesotherapie, über Lymphdrainagegeräte mit Massage bis hin zu Radiofrequenz- und Ultraschallbehandlungen.

Infiltrationsbehandlungen gegen Cellulite 

Mesotherapie: Der Erfolg der Mesotherapie liegt in einer individuell auf den Patienten und dessen Haut- und Haartyp abgestimmten Wirkstoffmischung. Diese enthält hochwirksame Substanzen wie Vitaminkomplexe, Aminosäuren, Hyaluronsäure, Co-Enzyme und Antioxidantien. Durch die Injektion dieser Wirkstoffe in die mittlere Hautschicht wird die Mikrozirkulation der Haut verbessert. Dies erhöht die Durchblutung des Gewebes, der Abbau überschüssigen Körperfetts wird beschleunigt, der Aufbau neuer Zellen begünstigt und die Feuchtigkeitsversorgung der Haut verbessert. In der Folge wird das Bindegewebe gestärkt, die Haut insgesamt elastischer und glatter. Auf diese Weise können mit der Mesotherapie Fältchen gemildert, Cellulite und Schwangerschafts-/Dehnungsstreifen verringert werden. 

Carboxytherapie: Dies ist ebenfalls eine infiltrierende Anti-Cellulite-Behandlung, die darin besteht, mit einer sehr feinen Nadel Kohlendioxid subkutan zu injizieren. Die Carboxytherapie wirkt auf das Lymphsystem, verbessert die Zirkulation, hilft bei der Ausscheidung interstitieller Flüssigkeiten und beschleunigt die Freisetzung von Sauerstoff aus den roten Blutkörperchen, was zu einer Stärkung des Gewebes führt.

Cellfina

Cellulitefrei nach Behandlung mit Cellfina

Cellulitefrei nach Behandlung mit Cellfina

Cellfina® ist die erste Behandlungstechnik gegen Cellulite, deren Wirksamkeit in klinischen Tests EU CE-zertifiziert und USA FDA-geprüft und anerkannt ist und deren Wirksamkeit 3 Jahre und länger hält.

Dr. med. Darinka Keil ist Spezialistin in der Anwendung von Cellfina und fasst zusammen, dass gezielt einzelne Stränge des verkürzten Bindegewebes mit dem Cellfina-System in einer Tiefe von 6 oder 10 mm abgelöst werden. Dies lockert die Spannung auf der Hautoberfläche und glättet cellulitebedingte Hautunebenheiten in den behandelten Bereichen. 

Cellfina wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Behandlungsdauer hängt von der Anzahl und Größe der zuvor markierten Cellulite-Zellen in Ihrem Körper ab, die behandelt werden müssen - im Durchschnitt dauert sie zwischen 45 und 60 Minuten.

Die entsprechenden Hautareale werden durch ein Vakuum angehoben und die verkürzten Bindegewebsfasern mit dem hochmodernen Cellfina-Verfahren gelockert. In den ersten 24 Stunden nach der Behandlung werden die behandelten Bereiche mit absorbierenden Kompressen abgedeckt. Um Schwellungen zu vermeiden, sollten Sie eng anliegende Kleidung tragen, z.B. Radlerhosen oder Sportkleidung, und nicht duschen. Darüber hinaus sollten Sie in der ersten Woche nach der Behandlung anstrengende körperliche Anstrengung, Sport, Bäder und Saunabesuche vermeiden.

Zu den vorübergehenden Nebenwirkungen zählen Blutergüsse, Druckempfindlichkeit und Schmerzempfinden an den behandelten Stellen. In der Regel verschwinden die Blutergüsse vier Wochen nach der Behandlung.

Weitere minimal-invasive Verfahren:

Cellulaze: Bei der Cellulaze wird mittels minimalinvasiver Vorgehensweise ein Laser über Kanülen ins Unterhautfettgewebe eingebracht, wo er überflüssiges Körperfett zum Schmelzen bringt. Infolge der dadurch erzeugten Wärme wird zudem die Bildung von Kollagen angeregt, welches für mehr Festigkeit und Elastizität der Haut sorgt. Außerdem werden bei dieser Methode die starren Gewebefasern, die für das dellige Hautbild verantwortlich sind, durchtrennt. Die Behandlung dauert etwa 90 Minuten und wird in Lokalanästhesie, auf Wunsch auch im Dämmerschlaf vorgenommen.

Das Erscheinungsbild der Haut kann mit Hilfe der Cellulaze bereits durch eine Anwendung um mehrere Grade verbessert werden. Teilweise ist auch ein vollständiges Verschwinden der unschönen Dellen zu beobachten. Endgültige Ergebnisse sind jedoch erst sechs bis zwölf Monate nach der Behandlung zu sehen, da der Körper zur Kollagenneubildung verhältnismäßig viel Zeit benötigt.

VelaShape: VelaShape ist eine Kombination aus Vakuummassage, Infrarotstrahlung und Radiofrequenzstrom. Durch eine starke Saug-Druck-Massage unter Einbezug von Infrarotlicht, das für eine Erwärmung des inneren Gewebes sorgt,  werden Fettzellen reduziert, die Mikrozirkulation angeregt und das Bindegewebe gefestigt. Außerdem wird die Haut durch Radiofrequenzstrom geglättet.

VelaShape ist eine sehr sanfte Methode, welche gut verträglich ist. Neben einer Verbesserung der Cellulite kann mit dieser Methode zusätzlich eine Umfangreduzierung beispielsweise an der Taille oder den Oberschenkeln um mehrere Zentimeter erreicht werden.

Für ein erfolgreiches Ergebnis sind je nach Hautbild und der Beschaffenheit des Bindegewebes zehn bis 15 Sitzungen nötig.

Kavitation: ist eine nicht-chirurgische Behandlung, die mit einem mit einem speziellen Kopf ausgestatteten Gerät durchgeführt wird und Niederfrequenz-Ultraschall verwendet, um Cellulite und abgelagerte Adipositas auf subkutaner Ebene zu beseitigen. Die Wirkung des Ultraschalls ermöglicht den allmählichen Abbau von Fettzellen und sorgt dafür, dass das in ihnen enthaltene Fett abgebaut wird und dann durch den Lymphkreislauf gelangt und über die Nieren und die Leber aus dem Körper ausgeschieden wird. 

Radiofrequenz: Bei dieser Behandlung kommen Maschinen mit einem Kopf zum Einsatz, der Wärme liefert, um die Kollagenproduktion im betroffenen Bereich anzuregen. Die Behandlung ist schmerzlos und ermöglicht die Besserung von Cellulite dank der Einwirkung von Wärme auf die Mikrozirkulation und die Oxygenierung des Gewebes. 

Kryotherapie: Die Kryotherapie (Kältetherapie) setzt nicht nur gesundheitsfördernde Prozesse in Gang, sondern erreicht auch eine deutliche Hautverfeinerung und Bindegewebsstraffung. Und als ob das noch nicht genug wäre, werden Glückshormone durch die Behandlung mit gefrorenem Stickstoff freigesetzt. Gerade im Kampf gegen die unansehnliche Cellulite erfreut sich die Ganzkörper-Kältetherapie zunehmender Beliebtheit, da sie Dellen an Oberschenkeln, Gesäß, Hüfte und Oberarmen langfristig entfernen kann. 

Das Grundprinzip der Kryolipolyse beruht auf der Annahme, dass subkutanes Fettgewebe durch gezielte Kühlung geschädigt werden kann. Die Behandlung beruht auf einer lokalen und vorübergehenden Kühlung des Gewebes. Sie wird mit dem Ergebnis gekühlt, dass nur die Fettzellen zerstört werden. Anschließend werden die moderaten Fettdepots abgebaut, verstoffwechselt und auf natürlichem Wege ausgeschieden, erläutert uns Dr. med. Tobias von Wild

Wie erfolgt die Cellulite-Behandlung in der Estetic Lounge in Ludwigshafen?

Wie erfolgt die Cellulite-Behandlung in der Estetic Lounge in Ludwigshafen?

BodyTite™: Ist ein Verfahren zur thermischen Dehnung von Gewebe mit gleichzeitiger und schonender Liposuktion mittels bipolarer Radiofrequenz. Dr. med. Lila Bratani ist BodyTite Expertin und erklärt das Verfahren: Durch die Wärme im Gewebe schmelzen die Fettzellen sanft auf und die emulsionsartige Fettzellen-Tumeszenzlösung wird gleichzeitig durch das Handstück abgesaugt und aus dem Körper abgeführt. Das Wichtigste an dieser Methode ist, dass gleichzeitig mit der Fettabsaugung eine Neubildung und Umstrukturierung der Kollagenfasern stattfindet, was wiederum zu einer deutlichen Straffung der Haut führt. Die Straffungen sind sofort sichtbar. 

Ist eine Fettabsaugung ein Verfahren gegen Cellulite?

Die Fettabsaugung ist, entgegen dem, was Sie vielleicht denken, kein Eingriff, der explizit auf die Beseitigung von Cellulite abzielt. Im Gegenteil, ein Eingriff bei Cellulite mit einer Fettabsaugung könnte sogar zu einer Verschlimmerung des Problems führen. Fettabsaugungen werden nicht bei Cellulite eingesetzt, sondern ihr Ziel ist es, den Körper durch die Entfernung von überschüssigem Fett zu formen.

cellu 2

Nach wenigen Sitzungen zu einem ästhetisch, effektiven Ergebnis - Dr.med. Rolf Bartsch

Ergebnisse und Erhaltung von Anti-Cellulite-Behandlungen

Die mit Anti-Cellulite-Behandlungen erzielten Ergebnisse können gut sein. Um jedoch ein zufriedenstellendes und dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, ist es unerlässlich, eine korrekte Diagnose zu stellen. Bei Cellulite handelt es sich nicht um eine einfache Hautunreinheit, sondern sie wird durch Veränderungen der Mikrozirkulation verursacht. Wenn sie also nicht mit dem geeigneten Behandlungsansatz therapiert wird, können positive, aber nicht wirklich zuverlässige Ergebnisse zu den Grundursachen der Cellulite erzielt werden, so dass die Ergebnisse nur vorübergehend sein werden.

Darüber hinaus ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass selbst wenn ein Zyklus von Anti-Cellulite-Behandlungen erfolgreich abgeschlossen wurde, bedeutet dies nicht, dass Orangenhaut nicht an den gleichen Stellen wieder auftauchen kann.

cellulite 3

Achten Sie auf unsere Empfehlungen, um langfristig ästhetische Ergebnisse zu halten

Um die mit den Anti-Cellulite-Behandlungen erzielten Ergebnisse über einen langen Zeitraum zu erhalten, ist es daher notwendig, einige Erhaltungstipps zu befolgen:

  • sich körperlich betätigen

  • Vermeiden Sie Nahrungsmittel, die Salz und überschüssigen Zucker enthalten.

  • Frittierte Lebensmittel und Fette vermeiden

  • raffinierte Kohlenhydrate reduzieren (Nudeln, Reis, Weißbrot)

  • Vermeiden Sie alkoholische und alkoholfreie Getränke.

  • Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag 

Häufige Fragen

Woher weiß ich, welchen Grad und Komponente meine Cellulite hat? 

Dr.med. Rolf Bartsch erklärt, dass es einen Selbsttest gibt, der zur Überprüfung welcher der 3 Komponenten vorrangig ist, durchgeführt werden. Einfach unter www.cellulite-test.com den Selbsttest starten und in fünf Schritten zum persönlichen Ergebnis kommen.

Wie können wir Cellulite während der Schwangerschaft vorbeugen oder heilen?

Anti-Cellulite-Produkte werden während Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen. Aber stattdessen können Sie eine manuelle Lymphdrainage durchführen und gleichzeitig eine von Ihrem Arzt empfohlene Diät einhalten.

Ist es möglich, Cellulite vorzubeugen?

Ja, mit richtiger Ernährung, Vermeidung von kalorien- und salzreichen Nahrungsmitteln, konsequente körperliche Betätigung und Vermeidung von Nikotin, Alkohol und Stress.

Welche Vorteile bietet die Behandlung mit Cellfina?

Dr. med. Darinka Keil erzielt sehr gute Ergebnisse mit Cellfina und fasst die Vorteile zusammen:

  • bekämpft die strukturelle Ursache, statt nur eine oberflächliche Glättung der Haut

  • Studien bestätigen, dass Cellfina bis zu 3 Jahre effektive Ergebnisse zeigt

  • Behandlungserfolge sind schon nach wenigen Tagen sichtbar

  • Minimal-invasiv mit quasi keinerlei Risiken

  • Effekte treten nach wenigen Tagen ein 

  • begrenzte Ausfallzeit

Literaturverzeichnis

Bundesärztekammer. Verfügbar unter: <https://www.bundesaerztekammer.de/>  [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. [online] Verfügbar unter: <https://www.dgaepc.de/> [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Dr. med. Darinka Keil - Beauty clinic. Cellulite Behandlung - minimalinvasive Cellfina-Behandlung mit maximalem Erfolg.  [online] Verfügbar unter: <https://www.hautarzt-dr-keil.de/cellulite-behandlung> [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Dr. med. Lila Bratani. 2017. Liposuktion auf Radiofrequenz-Basis - BodyTite.  [online] Verfügbar unter: <https://www.estheticon.de/verfahren/liposuktion-auf-radiofrequenz-basis-bodytit> [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Dr. med. Markus Klöppel. CELLFINA® – CELLULITE BEHANDLUNG. [online] Verfügbar unter: <https://www.drkloeppel.com/cellulite-cellfina-muenchen/> [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Dr. med. Nikolaus Linde. Cellulite. [online] Verfügbar unter: <https://www.lipoclinic.ch/cellulite> [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Dr.med. Rolf Bartsch. Cellulite. [online] Verfügbar unter: <https://www.theaesthetics.at/aesthetische-behandlungen/cellfina-ultherapy-radiesse/> [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Dr. med. Tobias von Wild. CoolSculpting® / Kryotherapie: kleine Fettpolster loswerden mit einer Kryolipolyse in Hamburg. [online] Verfügbar unter: <https://dr-von-wild.de/CoolSculpting-Kryotherapie.php> [Zugriff vom 14. Juli 2020].

Aktualisiert: 06.08.2020

Cellulite Behandlung - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Cellulite Behandlung - Preise

Preis ab 400 €
Prof. Dr. med. Nektarios Sinis
Shadha Balgon
Berlin, Magdeburg
Preis ab 250 €
gewöhnlich bis 1.000 €
Shadha Balgon
Preis ab 800 €
Prof. Dr. med. Kovacs Laszlo F.A.C.S.
LIPOCLINIC
Zürich, St. Gallen
Preis ab 50 €
LIPOCLINIC
Dr. med. Nikolaus Linde
Zürich, St. Gallen
Preis ab 50 €
Dr. med. Nikolaus Linde
Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen